1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC tut rein gar nichts mehr!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von U-Lee, 10. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. U-Lee

    U-Lee ROM

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo erstmal!

    Ich habe neulich einen PC von einem Bekannten übernommen.
    Die Konfiguration (so weit ich im Moment bescheid weiss):
    • 512 MB SD-RAM
    • ATI-Grafikkarte (32MB)
    • AMD Athlon (1000MHz)
    • SCSI-Controller
    • Das ganze auf einem MSI-Board

    Nun zum Problem:
    Der PC lief eine ganze Weile ohne Probleme, ist normal gestartet, normal heruntergefahren und auch sonst alles so wie es sein sollte.
    Neulich wollte ich ihn wieder anschalten, doch es ging einfach nicht!
    Die Lüfter starteten ganz normal, auch die CD-Laufwerke Sprangen an (warscheinlich wurden also auch Floppy, HDD und andere Geräte/Karten mit Strom versorgt), aber es wurde kein Startvorgang eingeleitet, soll heissen die Hardware arbeitete nicht. Äusserte sich darin, dass kein Bild an den Monitor gegeben wurde (kein Startbildschirm, stattdessen "Override"-Meldung vom Monitor), daher also weder das BIOS einen Start einleitete und auch keine Hardware erkannt wurde, noch ein Rattern von der Maschine zu vernehmen, oder ein Arbeiten der Festplatte zu erkennen war.
    Kein "Start-Tüt" - gar nix! Und das bei mehreren Versuchen.
    Vorhin wollte ich nochmal einen Test machen, schaltete das Gerät ein, plötzlich startete es wie gewohnt, blieb dann aber plötzlich beim Memory-Check (der Bildschirm kurz vor dem BS-Ladeschirm) hängen und es tat sich schon wieder nichts!
    -War aber immerhin schonmal mehr als vorher und ich drückte den RESET-Knopf am Gehäuse - Das System Startete normal und WIN2000 war bereits fertig geladen auf dem Bildschirm zu sehen. Plötzlich -ich konnte noch nichts am Computer machen- folgender Bluescreen:

    *** STOP: 0x0000000A (0x07018008,0x00000002,0x00000001,0x800650CF)
    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    *** Address 0x800650CF base at 80062000, DateStamp 3e7a7338 - hal.dll
    Beginnen des Speicherabbildes


    Ein Haufen nichtssagender Hexwerte, IRQ- und DLL-Meldungen und Speicherabbildgefasel!
    Wenn ich den PC seitdem einschalte, ergibt sich wieder das erste der Probleme!
    Was kann hier falsch laufen? Wie kann ich das Teil, um das es sehr schade wäre, noch retten?
    Bitte Hilfe! *verzweifel*
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Sieht nach einem schwerwiegenden Hardwarefehler aus.

    1. Pc herunterrüsten, alles abklemmen, was nicht zum Test gebraucht wird. Nur einen Speicherriegel einsetzen.
    2. Im BIOS die sicheren default-Werte einstellen, allso alle Tuning-Maßnahmen raus.
    3. Kontrollieren, ob keine Übertaktung vorliegt.
    4. PC hochfahren und testen. Wenn es klappt, das kostenlose Sandra aus dem Internet laden und PC gründlich prüfen. Wenn das Hochfahren nicht klappt,
    5. mit bootbarem Linux prüfen. CDs damit gab es in der Vergangenheit in vielen Heften.
    6. Schauen, ab welcher Bestückung die Probleme auftreten. Ggf alte Testteile beschaffen und einsetzen.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass das alte Mainboard instabil ist (Kondensatoren) oder das Netzteil abschlafft, ist groß. Also das Thema Spannungsversorgung sorgfältig beachten. Dazu gibt es etliche Anleitungen im Forum. Lesen ist angesagt.
     
  3. U-Lee

    U-Lee ROM

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Wird warscheinlich nicht gehen, denn falls sich (wie bisher) rein gar nix tut, wird ja auch nicht nach einem Laufwerk mit vorhandenem Boot-Record gesucht, geschweigedenn gebootet.

    Ansonsten werde ich den Tipps am Wochenende mal nachgehen, daher also schonmal vielen Dank! Vielleicht habe ich ja Glück, und es tut sich beim Testen ausnahmsweise ja mal wieder etwas mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen