1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-Verbindung mit WIN 98 und WIN 3.1 ?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Cilly, 4. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cilly

    Cilly ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    1
    Auf einem 486 mit WIN 3.1 habe ich noch Dateien, die zu groß sind für Disketten, die ich jedoch dringend brauche auf einem PC mit WIN 98.
    Bis jetzt fand ich nirgends Rat. Die jungen Leute, wenn sie 3.1 hören, schauen drein als wäre von einem Dino die Rede. Weiß hier jemand eine Lösung?
     
  2. commodore64

    commodore64 ROM

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    5
    Hi Cilly,

    genau vor dem Problem habe ich auch gestern gesessen,
    allerdings war ich auf der suche nach einer DOS-Bootdiskette
    mit der ich auf ein Windowsnetzwerk zugreifen konnte.

    Ich habe folgendes Links gefunden die sich mit dem Thema DOS/
    Windows 3.1 im Netzwerk beschäftigen.

    http://lab1.de/prod/dosnet/dosnet.htm
    http://home.arcor.de/thoms78/netboot.html
    http://www.audio-computer.de/gerd/dosnet.html
    http://lab1.de/prod/dosnet/dosnet.htm
    http://www.nu2.nu/bootdisk/network/

    Dort wird zwar beschrieben wie man sich eine Netzwerk-Bootdiskette erstellt, aber es wird auch beschrieben wie man
    den MSCLIENT installiert und den brauchst Du.

    Der MSCLIENT ist ein kostenloses Programm von Microsoft um
    ein MS-DOS-/Win 3.1 System netzwerkfähig zumachen.
    Du findest ihn auf der Microsoft Homepage oder ich kann ihn Dir
    per Mail schicken.

    Die aktuelle Version vom MSCLIENT ist die Version 3.0 und unterstützt auch TCP/IP.

    Wenn Dir das mit dem MSCLIENT zu umständlich sein sollte, kannst Du auch den Vorschlag von TOTO1 anwenden.

    Gruß, Maik

    [Diese Nachricht wurde von commodore64 am 04.12.2002 | 15:53 geändert.]
     
  3. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Ich bin mir nicht sicher, aber es könnte mit einem Nullmodemkabel gehen.
    Wenn es wirklich wichtige Daten sind könnte man notfalls auch die alte Festplatte in den neuen Rechner einbauen um die Daten zu kopieren.
    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen