PC-Welt 9/2005 - PatitionBackUp2004 geht nicht

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von wxfrosch, 1. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wxfrosch

    wxfrosch ROM

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    3
    :heul:
    Hallo,
    ich habe gerade die Vollversion von Heft 9/2005 - Partition Backup 2004 getestet und bin enttäuscht. Geht nicht !!!! Ein Backup lässt sich zwar sehr schnell auf die Festplatte sichern und von da auch wieder zurückschreiben - aber wenn man eine bootfähige Rescue-CD erstellt - wird die erst garnicht als BootCD erkannt. Eine BootDisk bleibt mit Fehlern einfach hängen !!! Nun habe ich aber auch eine bootfähige DVD mit einem Abbild einer Partition gebrannt - auch die habe ich von DVD nicht wieder einlesen können. Schon bei der Auswahl welche Sicherung denn zurüsckgeschrieben werden soll - bleibt das Ganze stehn. Das Prgramm ist wohl defekt ???? Wer hat noch solche Erfahrungen gemacht ????
    :confused:
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  3. wxfrosch

    wxfrosch ROM

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    3
    hallo wolfgang77,

    die image-software arconis oder trueimage von arconis kenn ich - ist wirklich gut.
    kann ich nur empfehlen - ich selbst habe z.zt. noch trueimage6 in gebraucht.
    aber zurück zur vollversion der pc-welt.
    partition backup 2004 ist wirklich sehr schnell. test eigentlich die pc-welt nicht vorher was die auf die heft-cds brennen ??? ich bin der meinung, dass bei diesem programm die ganze rücksicherung nicht funktioniert !! ärgerlich !!! und schade !!

    wxfrosch
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Die Zuverlässigkeit einer Image-Software ist nunmal das A und O dieser Software. Das schnellste Backup nutzt nichts wenn die Rücksicherung scheitert. Auch das alte DOS-basierte Ghost hatte eine ausgezeichnete Zuverlässigkeit.. :)
     
  5. Teddiebaer1

    Teddiebaer1 ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Also ich weiss zwar nicht so richtig wo hier dein Problem liegt, ich benutze Partions Backup schon seit ca. 1 Jahr (is die selbe Version) und habe bis jetzt noch nicht ein solches Problem gehabt.
    Kommt es zu dem Fehler wenn du auf der Abfrage für die Partion auf welche das Backup zurück gespielt werden soll oder wo, und was genau passiert da kannst du mit der Maus weiter arbeiten oder friet der Rechner ein?


    Grüße
    Teddiebaer1
     
  6. Chippo

    Chippo Guest

    @ wxfrosch
    Hast du dir schon mal die von Partition Backup erstellte Rescue-CD genauer angesehen?
    Dieses geisteskranke Programm hat bei mir keine Rescue-Cd aus dem mitgelieferten Rescue-CD-Image erstellt, er hat einfach die Datei auf die CD gebrannt!! Es ist also kein Wunder warum du nicht von der CD booten kannst.
     
  7. Teddiebaer1

    Teddiebaer1 ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Um eine Bootfähige cd/dvd zu erstellen muß unter Speicherort wählen bei Sicherung sofort auf eine cd/dvd brennen unter Einstellungen/ Erweitert das Häkchen für Bootfähige CD/DVD erstellen reingemacht werden, dann sollte es eigentlich klappen ( hab auf drei Rechnern getestet und es hat bei allen drei geklappt).

    Grüße
    Teddiebaer
     
  8. Chippo

    Chippo Guest

    @ Teddiebaer1
    Danke für den Hinweis, werde das gleich ausprobieren.
    Aber eigentlich sollte diese Funktion in vorherein aktiv sein und sich nicht irgendwo verstecken.
    Mmm, ich habe in denn letzten Tagen vieler solcher Programme ausprobiert. War das eines davon wo man mit der CD/Diskette nur Images auf Festplatte zurückspielen konnte? Der Sache mit dem Image unter Windows erstellen traue ich nicht!

    Kennt jemand ein Freeware/Open Source-Tool womit man das kann?
     
  9. Teddiebaer1

    Teddiebaer1 ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    7
    Mit Partions Backup wird von der CD/DVD die gewählte Partion wiederhergestellt, wobei die Partion vorab gelöscht wird.

    Grüße
    Teddiebaer1
     
  10. Chippo

    Chippo Guest

    @ Teddiebaer1
    Ich weiß, wollte nur sichergehen.
    Also dieses PartImage soll ganz gut sein. Dummerweise bekommt man es nicht einzelnd für Disk, sondern nur in Form einer ganzen CD (auf Knoppix bezogen), die ich mir erst mit meinem Analogen Modem aus dem Netz ziehen müsste :aua:. Zwar gibt es das Programm einzelnd, aber es scheint nur unter Linux zu laufen :(
     
  11. Super0

    Super0 ROM

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    2
    Ich kann auch bestätigen, dass es nicht möglich ist,
    eine Rescue-CD zu erstellen (auf 2 Systemen getestet).

    Auch meine Versuche das Bootimage (befindet sich im
    Installationspfad von PartitionBackup) mit Nero zu
    brennen scheiterten -> beim Bootvorgang bleibt es bei "FreeDos"
    stehen.

    Wäre sehr nett, wenn sich die PC-Welt mal zu dem Problem
    äußern würde und eine Lösung bereit stellen würde.

    Vielen Dank,
    Gruß Michael
     
  12. Henry.A

    Henry.A Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo
    Habe auch das Problem, dass ich über "Rescue-Disk" keine bootfähige Rettungs-CD erstellen kann, obwohl ich "Bootfähige CD/DVD erstellen" gewählt habe. Es wird, wie ich bei 2 Rechnern versucht habe, immer nur die BOOT.IMG 1:1 vom Programm auf die CD gebrannt. Ich verstehe ja nicht, dass man für die Rettungs-CD-Erstellung keine *.ZIP oder eine *.ISO-Datei zur Verfügung stellt. Mit Nero oder einem anderen Brennprogramm könnte man dann die Rettungs-CD brennen.
    Wenn man, wie ich ausprobiert habe, bei einem Rechner mit Floppy eine Rettungs-Disk erstellt, dann klappt das. Man kann dann auch mit dieser Diskette booten. Neuere PC haben aber keine Floppy mehr und man muss eine Rettungs-CD erstellen.
    Die Dateien von der Diskette auf die CD zu brennen ist zwar möglich, aber booten von CD funktioniert dann nicht. Gibt es eine andere Möglichkeit die *IMG Datei in die enthaltenen Dateien aufzuspalten? Wenn nicht, werfe ich das Programm in den Mistkübel und bleibe bei "Drive Backup 6.0", welches in der Computerbild 2/2005 enthalten war und gut funktioniert.
     
  13. Super0

    Super0 ROM

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    2
    Ich hab mir mal die Mühe gemacht und die Diskette als
    Boot- CD gebrannt.

    ICH KANN JEDEM NUR ABRATEN, DIESES PROGRAMM ZU VERWENDEN!!!

    Bei der Wiederherstellung traten ständig fehler auf.
    UDMA- Treiber, NFTS erkennt das Prog nicht richtig!

    Mir ist es zu riskant, sich auf so ein unausgereiftes Programm zu verlassen.

    Ich versuch jetz' mal das True Image aus der Chip (04/05 oder so)


    Dank, PC-WELT!!!!
     
  14. gofurygo2001

    gofurygo2001 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    wollte eigentlich hierzu schon gestern meinen Senf dazugeben, aber irgendwie hat PCWelt meine Aktivierungsemail verbummelt... also hab ich mich nochmal registriert.. :(

    Wg. Partition Backup...
    Ich kann meinen Vorredner nur Beipflichten, was dieses Programm angeht. Laßt die Finger davon!

    Folgende Fehler sind bei mir aufgetreten:

    - Brennen der Boot-CD erst nach Verheizen von 3-4 Rohlingen möglich, obwohl ich absolut gar nix anders gemacht habe. (Ihr könnt ja mal probieren, die Datei "Boot.IMG" von der CD z.B. auf den Desktop zu kopieren; Gibts 'ne Fehlermeldung, könnt ihr die CD gleich wegschmeissen.

    - Nachdem das Teil endlich von CD gebootet hatte, scheint der Maustreiber wohl auch nicht der beste zu sein (Maus spricht ständig über den Bildschirm). Sehr schwer irgendwas auszuwählen.

    - Die Pfade stimmten hinten und vorn nicht. Dank der Hersteller-Homepage war es mir wenigstens möglich dieses Problem zu beheben, und die wiederherzustellende Image-Datei zu finden.

    - Jetzt nur noch auf "Wiederherstellen" klicken und fertig... Denkste.. :eek: Ca. 70MB werden wieder hergestellt, dann bricht das Programm ab und kehrt in den Dos-Modus zurück...

    Okay, letzter Versuch.
    Diesmal die Platte in einen anderen PC als Slave reingehängt, formatiert und partitioniert und dann versucht das Image wiederherzustellen... die ersten beiden Versuche: Fehlanzeige!
    Beim 3. Mal, ohne irgendetwas zu ändern, klappts dann auf einmal... :rolleyes:
    Ich hab mich schon gefreut, und wollte gerade von der wiederhergestellten Platte booten... geht nicht... Komme nicht mal bis zum XP-Logo... Irgendein Fehler, und Windows konnten nicht gestartet werden..blablabla..

    Das Ende vom Lied... ich hab mir vor einigen Tagen Acronis True-Image 8 geleistet. Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Sehr benutzerfreundlich, erkennt sogar angeschlossene USB-Festplatten nach booten von Boot-CD (und Netzwerk-PCs ebenfalls) anstandslos und sichert Images ziemlich schnell und zuverlässig.

    Also das mit Partition Backup2004 war wohl ein ziemlicher Griff ins Klo...

    Fury
     
  15. Chippo

    Chippo Guest

    @ gofurygo2001
    Weisst du zufällig ob die True Image 8.0-CD/Diskette auch auf Rechnern mit 1 GB und mehr RAM läuft?
    Und kann man mit dessen CD auch Images erstellen, so wie bei Drive Image 6.0?

    Übrigens, zu der Bugliste von Partition Backup.
    Wenn ich das Laufwerk aussuchen will worauf ich das Image zum wiederherstellen gespeichert habe, schmiert bei mir dieser Müll ab!
    Teste PC-Welt überhaupt denn Schrott denn sie mit ihrer CD verbreiten oder sind sie so scharf drauf das keiner mehr ihre Zeitung kauft?
    Die Knoppix-CD war genauso ein Reinfall, seit ich 1 GB-RAM hab, erkennt Knoppix nur 900 MB davon und schmiert ab nachdem er meinem Prozessor anzeigt. Wenn ich wie in der Zeitung beschrieben Knoppix sage wieviel RAM ich tatsächlich besitze stürzt es sofort ab. Das passiert übrigens auch bei allen anderen Parametern!!
    Wenn ich unbrauchbare Software haben will, dann hole ich mir die CHIP! :mad:

    Jedenfalls würde ich mich über eine schnelle Antwort zum Thema True Image 8.0 freuen. Schön wär es natürlicher wenn jemand eine kostenlose Alternative dazu kennen würde.
     
  16. gofurygo2001

    gofurygo2001 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    14
    Hey Chippo,

    Leider findet sich auch auf der TrueImage-Seite keine genaue Info, ob es in dieser Richtung irgendwelche Beschränkungen gibt.
    Also mit meinen 512 MB hats astrein geklappt.

    Du könntst dich allerdings hier registrieren, und dir mal 'ne Trial-Version runterladen. Damit kann man auch die Boot-CD brennen. Allerdings ist bei der Trial einiges deaktiviert:
    Hier der Link zu den Funktionen:
    http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/features.html

    ...also für mich gibts dazu keine Alternative, Funktioniert bei mir schnell, unkompliziert und auch noch zuverlässig. :)

    Fury

    PS: Kostenlose Alternative:
    Arbeitsplatz / rechts-klick aufs Laufwerk / Extras / Sicherung :D

    ... allerdings keine Ahnung ob/wie das funktioniert... habs noch nie benutzt.
     
  17. Chippo

    Chippo Guest

    @ gofurygo2001
    Danke für deine Bewertung. Werde mir mal gleich die Trail ziehen.

    Hat eigentlich jemand Norton Ghost 9.0 +1 GB RAM am laufen.
    Ich werde es zwar mal mit True Image versuchen, aber hätte dann doch gern eine Alternative falls es versagen sollte.
    Für Norton Ghost scheint es leider keine Shareware zu geben:(
     
  18. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    Hast du einen bestimmten Grund für deine Befürchtung mit dem RAM? Warum um alles in der Welt sollte das mit 1 GB Arbeitsspeicher nicht laufen, mit 512 MB aber sehr wohl?

    Das Programm jedenfalls ist klasse, kann ich auch nur empfehlen. Leider kommt man halt mit der Trial-Version nicht weit, da sie die Systempartition nicht sichert...

    :cool:
     
  19. Chippo

    Chippo Guest

    @ Dragonmaster
    Nun, Drive Image 6.0 und Knoppix gehen bei mir ab 1 GB RAM flöten. Bei True Image kann ich es zwar testen in dem ich es einfach über BootCD/Disk starten lasse (teilweise jedenfalls, mal sehen ob es nicht mitten in der Wiederherstellung verreckt!), aber bei Norton Ghost 9.0 geht ja nicht einmal das. Diese Programme sind nun mal verdammt teuer und die Shareware (wenn überhaupt vorhanden) derartig eingeschränkt, das man nichteinmal Rückschlüsse auf dessen Funktion schließen kann. Hübsches Klick-Bunti-Mausi-Interface, kauf ich! :aua:
    Deshalb versuche ich mich im Vorfeld so gut wie möglich abzusichern.
     
  20. gofurygo2001

    gofurygo2001 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    14
    Chippo,

    stimmt schon, is echt blöd das man nicht wenigstens eine Sicherung erstellen kann und nur die Rücksicherung deaktiviert ist.

    Ich würd einfach mal Acronis 'ne Mail schicken und fragen ob True Image auch mit 1 GB RAM zurechtkommt.

    Fury

    PS: Hatte 'ne Zeitlang auch Drive Image 5, aber hatte einfach keinen Bock mehr mit den blöden Disketten rumzutun. Außerdem war da nix mit automatischer USB-Platten und Netzwerkerkennung..
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen