PC-WELT-Gewinnspiel für alle Foren-Nutzer: eBooks

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MaxMaster, 10. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MaxMaster

    MaxMaster Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    92
    -kein Text
     
  2. solo7

    solo7 Byte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    8
    Irgendwie ist die ganze E-Book Variante auch sehr viel unflexibler. Ein Buch kann ich einfach ueberall mit nehmen und es auch zum Beispiel in der Ubahn lesen. Wenn mir dann einer Kaffee drueber kippt ist es zwar schade um das Buch, aber wenigstens ist dann nicht gleich ein teures Geraet hinueber. Ausserdem finde ich eine ausgedruckte Variante auf Dauer sehr viel lesefreundlicher als ein Monitor.
    Ich denke nicht, dass sich Ebooks in der jetztigen Form wirklich auf dem Markt durchsetzen werden. Zumindest nicht im fuer halbwegs umfangreiche Buecher. Aber wer weiss, vielleicht werde ich ja eines besseren belehrt... :eek:
     
  3. Laubach

    Laubach Guest

    Ebooks zeichnen sich dadurch aus, daß man sie platzsparend auf einer CD unterbringen kann. Ein weiterer großer Vorteil ist, daß man über "Suche" schnell das gewünschte Thema findet.
    Ausdrucke über das speziell Interessierende sind ein weiterer Vorteil.
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Ich nutze ebooks nur als Nachschlagewerke (vornehmlich gleich als chm) und äußerst selten zum "Begreifen" eines Themas. Kaum ein ebook ist für das angenehme Lesen am Bildschirm geeignet (allein schon wegen des Hochformates). Viele interne Links verleiten zudem zu Abkürzen oder Neusortieren des Inhaltes, was der Verständlichkeit massiven Abbruch tut.

    Gruss, Matthias
     
  5. Gyer

    Gyer Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    354
    Zum programmieren nutze ich lieber gedruckte Bücher, denn es nervt, jedesmal erst Fenster wechseln zu müssen. Außerdem geht es mit ein paar Lesezeichen aus Papier viel schneller eine Seite aufzuschlagen, als mit elektronischen. Außerdem hat man auf dem Bildschirm nicht so viel schnell im Blick, das scrollen nervt.

    Ich habe einige e-Books, die man manchmal kostenlos runterladen kann, aber nur für einen Notfall.

    Ansonsten möchte ich lieber ein Buch in der Hand haben, ohne Geflimmer des Bildschirms.


    So denn.
     
  6. NoExe

    NoExe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    688
  7. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    eBooks lese ich eher selten. Das Problem ist dabei halt, dass ich keinen vernünftigen Reader hätte. Zuhause am PC machts meiner Meinung nach nicht viel Sinn, da kann man auch ein Buch zur Hand nehmen (ist mir sowieso lieber) und unterwegs ist ausser meinem Siemens SX1 nicht viel dabei. Das kann zwar ebooks anzeigen (das habe ich auch schon erfolgreich getestet), aber die dabei angezeigten Ausschnitte sind so klein, dass man des Lesens sehr schnell überdrüssig wird.

    An sich ne gute Sache - spart auch Papier und Energie. Aber ich sehe eBooks mehr in einem handlichen Reader als auf dem PC
     
  8. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Ich lese Ebooks eher selten, da man nicht so ungebunden ist wie mit einem gebundenen Buch. Ich kann ja schlecht, wenn ich abends vorm schlafen noch ein paar Seiten im Bett lesen will, meinen Rechner mit in die Heia nehmen. Extra hunderte von Seiten deswegen auszudrucken ist zu umständlich und im Endeffekt auch zuteuer.

    Vielleicht werden sich Ebooks irgendwann mal durchsetzen wenn es günstige EDV Geräte im Buchformat geben wird, wo man dann sein Book abspeichern kann und man es so überall mit hinnehmen kann.
    Doch im Moment sind Ebooks zu unflexibel.

    Gruss piti22 :jump:
     
  9. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Hi.

    Ich lese elbst gerne EBooks, oder würde ich es gerne tun. Allerdings hindert viele eine Flimmerkiste daran sich mit EBooks zu befassen. Denn man kriegt schnell Kopfschmerzen vom Röhrenbildschirm. Wenn ich allerdings einen TFT hätte, so würde ich mehr von diesen dingern lesen als ich es jetzt tue.
    Der Hauptgrund für mich, warum ich EBooks kaufe, ist dass sie billiger sind als normale Bücher (aber auch nur die die keine CD beinhalten). Der Aspekt mit dem Drucker darf auch nicht ausgelassen werden, denn erlauben es viele EBooks nicht sie auszudrucken.

    Gruß.
     
  10. wölki

    wölki Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Also ich finde ebooks gar nicht so schlecht, wenn man in Fachbüchern schnell nach Informationen sucht. Das kann man gerade beim programmieren häufiger mal gebrauchen. Eine Text- bzw. Wortsuche ist Bücher ziemlich schlecht. Häufig helfen da auch der Index etc nicht immer weiter.

    Ich könnte mir auch vorstellen ein ebook - Roman an einem Palm mit einer Displaygröße in DINA5 zu lesen. Dann könnte man seine Bücher auch immer alle mitnehmen. Gerade für die Uni wäre das auch prima...

    Ansonsten bin ich kein Fan von ebooks, solange ich sie am Bildschirm lesen muß und sie so verhältnismäßig teuer sind.
     
  11. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich lese keine oder nur ganz kleine eBooks am PC. Hängt damit zusammen, dass ich nicht gerne große Texte am Stück am PC lese, wehalb ich beispielseise auch große Forenbeiträge kaum lese. Bücher kauft man und lädt sie nicht aus dem Internet. Finde richtige Bücher auch schöner, da kann man dann schön mit prahlen, wenn man wieder nen 1000 Seiten wälzer durch hat :D
    Aktuell lese ich "Windows 2003 Server" von Eric Tierling.

    Ach, fast vergessen, mein Standardsatz beim Gewinnspiel: Kein Gewinninteresse, macht andere glücklich.
     
  12. Chynx

    Chynx ROM

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1
    Hallo

    Ich bin ein großer Fan von EBooks vor allem PDF Dateien.
    Übrigens fette Email habe ich heute bekommen, da gibts ausnahmsweise alle Ebooks für 4,95 Euro

    in unserem kürzliche versendeten Newsletter hatten wir Sie auf den Mitgliederbereich der Website Informit.de "MyInformIT" hingewiesen und behauptet, Sie könnten dort "alle angebotenen eBooks für 4,95 Euro" downloaden.
    Das stimmte so leider nicht ganz, es hätte heissen müssen "ab 4,95 Euro". Da wir nun aber diese Marketingaussage gemacht haben und Sie - liebe Leser - nicht falsch informieren wollten, haben wir uns kurzerhand entschlossen, für eine Woche ALLE eBooks, die unter "MyInformIt" aufgelistet sind für 4,95 Euro anzubieten. Folgen Sie einfach diesem Link:

    http://www.informit.de/main/main.asp?page=myinformit/default
    ******


    Ansonsten kann man auch jeweils das Ebook des Tages bei www.informit.de oder www.addison-wesley.de anschauen. Dabei gibt es aktuelle Bücher jeweils zu einem Bruchteil des Preises .. lets rock
     
  13. ratz

    ratz Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    45
    Hi
    Ich habe einen PDA und lese zur Zeit Karl May vor dem Schlafen. Ich brauche kein Extralicht und störe meine Frau nicht beim einschlafen. Lesezeichen fallen nicht von alleine heraus. Macht sich also ganz nett für eine halbe Stunde. Richtige Bücher sind allerdings nicht so empfindlich wie der Elektronische helfer. Also kommt es auf Situation und Ort an wo ich welches Medium nutze. Im Urlaub am Strand ist ein richtiges Buch besser. Platzsparender ist aber das ebook.
    Ich nutze also beides.

    cu

    Harald
     
  14. BlueScreen12

    BlueScreen12 Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    8
    was mich an ebooks stört ist das unflexzieble.
    meistens kann man nicht mal teile davon ausdrucken, was beim programieren erheblich stört. da kaufe ich mir lieber ein buch, denn da kann man mal schneller nachschauen.

    und in abwandlung von cheff:
    Viel Gewinninteresse, macht mich glücklich . :)
     
  15. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Dann hast du nicht lange genug nach einer Lösung gesucht ;) - die Zugriffsbeschränkungen in PDF-Dokumenten taugen nicht wirklich etwas...

    Gruss, Matthias
     
  16. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    So richtig begeistern kann ich mich für eBooks nicht - die gedruckte Variante ist mir lieber. Einen 50-Seiten-Text am Bildschirm zu lesen empfinde ich als sehr mühsam, spätestens bei der dritten Seite strecke ich den Arm aus, schalte meinen Drucker ein und lasse mir den Text ausdrucken.:)

    Einzig elektronische Nachschlagewerke finde ich recht praktisch wegen des unschlagbar schnellen Suchindex.

    MfG
    Rattiberta
     
  17. NoExe

    NoExe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    688
  18. Kölner

    Kölner Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    20
    Hi there !

    Den meisten stören die eingeschränkten Druckfunktionen der ebooks, was eigentlich eh alles sagt. Man will was gedrucktes in der Hand haben. Solange man den Monitor (Samt PC) nicht so leicht in die Hand nehmen kann wie eine Zeitung/Buch während dem man sich auf die Couch oder ins Bett legt oder am Weg in die Arbeit im Zug ist solange wird es nix mit ebooks werden.
    Detto bei mir.
     
  19. repper79

    repper79 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    176
    Also ich lese nur eBook's mit kürzerem Inhalt direkt am PC durch. Längere Texte habe ich lieber in Papierform. Lieber lümmel ich mich gemütlich auf der Couch und lese, als starr vor dem Bildschirm zu hocken.
     
  20. mkl

    mkl Kbyte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    345
    Hallo,

    ich finde E-Books ganz hilfreich, wenn ich mal was nachschlagen muß, da man aufgrund der Suchfunktion ganz andere Möglichkeiten hat als mit dem gebundenen Buch (ich weiß, ich hab da was in diesem Buch gelesen, aber auf welcher Seite war das bloß ???).

    Und Dokumentationen für PC-Hardware oder Software sowieso, wo soll man das schließlich alles hinstellen ?

    Aber wenn ich ein Buch nur so zur Entspannung lese, dann auf jeden Fall in gebundener Form. Wer will schon mit Notebook an den Strand gehen ???

    Somit hat wohl jede Form seine Berechtigung ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen