PC-WELT-Gewinnspiel für alle Foren-Nutzer: Wikipedia - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ekke13, 9. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ekke13

    ekke13 Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    1.395
    Die CD-Version hatte ich mir mal heruntergeladen, jedoch wieder gelöscht da ich sie eigentlich nie gebraucht habe. Die online-fassung nutze ich öfter. Viele Artikel sind äußerst gut geschrieben und bringen eine Menge Informationen mit sich.

    Benutzen tue ich aber fast ausschlieslich Artikel die irgendwelche Begriffe erklären. Biographien oder ähnliches eher nicht.
     
  2. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Tolle Sache - verwende ich oft
     
  3. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Ich nutze die Online-Ausgabe; hatte die DVD-Ausgabe mal angetestet, aber zum einen wegen der gewöhnungsbedürftigen Formatierungen/Schriften und auch wegen Fehlern bei einzelnen Artikeln dann verschenkt.

    Bei sensiblen/wichtigen Recherchen vergleiche ich alles aber mit anderen Quellen - da ist Wiki nicht verlässlich genug, ich habe selbst schon mehrfach Fehler gefunden. Sollte sich das neue System der "verlässlichen" Autoren bewähren, wäre das sicher ein guter Schritt.

    Insgesamt ist Wikipedia aber eine sehr nützliche und interessante Sache.
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    Wikipedia finde ich ganz o.k. - sollte hier auch einen Smilie für geben wie für :google: !

    :p
     
  5. MuellerLukas

    MuellerLukas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    562
    Benutze ich auch öfters.
    Jetzt vor allem, weil die ganzen unangemeldeten User nichts mehr verändern können,
    und somit auch ein bisschen verhindert werden kann, dass spam oder ähnliches in die Beiträge kommen.
     
  6. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.484
    Moin :)

    Wikipedia ist meine erste Anlaufstation im Internet. Selbst wenn es meine spezielle Frage nicht beantwortet, liefert es genügend Suchbegriffe, mit denen ich meine Suche sinnvoll fortsetzen kann.

    Es ist viel auf Fehler und Polemik hingewiesen worden. Letztlich muss man damit eben genauso umgehen, wie mit jedem noch so guten Zeitungsartikel und dem Grundsatz guter Journalisten folgen: "Nie ein Urteil aufgrund nur einer Quelle fällen!"

    Thor
     
  7. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Ich nutze Wikipedia eigentlich kaum noch.

    Wenn dann meistens nur, wenn bei Google eine Definition auf Wiki verweist.

    Wenn ich in einem Lexikon was nachschlagen will nutze ich lieber Brockhaus Multimedia. Die ist zwar nicht ganz billig, aber man kann sich wenigstens sicher sein, das die Beiträge ordentlich recherchiert sind und keine Halbwahrheiten vermittelt werden.

    Den Rest was meine Achtung vor Wiki angeht hat der neuste Ärger zunichte gemacht.
    Wenn ich was nachschlage, möchte ich keine alten überholten Beiträge aus DDR Lexikas lesen.
    Was allerdings unter einem anderen Ansatz sehr interessant ist.

    Ausserdem ist es Schade, das die Commmunity durch persönliche Rachegedanken mancher Schreiber, mittlerweile zu einer Abrechnungspielwiese z.B. was Politiker, Promis, etc. angeht, verkommen ist.

    Alles in allem werden es die Wiki Macher schwer haben, den Karren wieder flott zubekommen.
    Ob das ohne strukturelle Änderungen, was die Beitragschreiberei angeht vonstatten geht, wage ich zu bezweifeln.
    Denn das System das mit ein paar tausend Einträgen noch gut zurecht kam, ist mittlerweile kaum noch zu kontrollieren.

    Da haben sich die Macher selbst ins Knie geschossen.


    Gruss piti22
     
  8. bjoerndd

    bjoerndd Byte

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    8
    Servus...


    in Foren las ich häufig das Wort Wikipedia....., konnte nix damit anfangen. Also hab ich mich mal schlau gemacht und siehe da....
    wikipedia ist ne dolle Sache. Nutze dieses Informationsdienst
    recht häufig wenn ich auf uneindeutige Sachen stoße.
    Für mich isses bequemer als nach nem Lexikon zu suchen,
    welches eh meist nicht auf dem neusten Stand ist.

    Gruß bjoerndd
     
  9. dinodrache

    dinodrache Kbyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    292
    Wikipedia ist sehr nützlich!
    Letztens habe ich mir gerade Hausaufgaben von da besorgt, ich sollte in Deutsch erklären, was Sagen, Märchen und Legenden für Spezielle Merkmale und Eigenschaften haben.
    Die Informationen von Wiki waren spitze.
    Ich denke, dass Wikipedia meistens nur bei irgentwelchen personen oder so falsch ist, da ich vermute, dass bei denen am Meisten falsch verändert wird, z.B im Bereich der Politik bzw. irgentwelche Spekulationen.

    Gruß
    Florian
     
  10. eXclaim

    eXclaim Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    8
    Ich nutze Wikipedia regelmäßig!

    Ist meiner Meinung nach echt ne tolle sache weil man für so gut wie jedem thema was findet.

    außerdem findet man seriöse sachen und nicht nur irgend nen schrott.

    mein tipp: wikipedia!
     
  11. mauva

    mauva Byte

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    14
    also wikipedia findsch auch nur, wenn google nen link ausspuckt, bin aber jedesmal immmer wieder überrascht, wie viel und wie penibel die sachen dazu beigetragen worden sind!

    für has und referaten immer nen blick wert;)
     
  12. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Wikipedia vewende ich auch häufiger und finde das Konzept dahinter auch sehr gut.

    OK, man muss leider einige Beiträge hinterfragen, aber das schöne ist ja, das man die Artikel selbst editieren und ergänzen kann.

    Von der CD Version halte ich nicht so viel, schliesslich änder sich zu schnell die Welt.

    Aber da man ja heute eh fast überall einen INet anschluss hat, ist das online ja auch kein Problem.

    Wikipedia?? :dafür:
     
  13. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Wenn ich online bin und mal schnell eine Info brauche, ist Wikipedia meist Anlaufstelle Nummer 1. Wenn es allerdings tiefergehende Recherchen sein sollen, vertraue ich auf klassische Lexika und Enzyklopädien, ob gedruckt oder elektronisch.
    Generell habe ich den Eindruck, dass die Seriösität von Wikipedia von vielen überbewertet wird.

    kuhn73
     
  14. Lenny K.

    Lenny K. Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    105
    Wikipedia ging von der Vorstellung aus, daß jeder, der bereit ist, über ein Thema zu schreiben oder es zu korrigieren, auch verantwortlich und klug genug sei, darüber zu entscheiden, ob er oder sie denn die notwendigen Voraussetzungen dafür mitbringe.
    Das ist viel verlangt. Zuviel. Es war ebenso naiv wie gut gemeint.
    Ich habe den Test gemacht: Ich habe einige Artikel zu Themenbereichen gelesen, in denen ich selbst Studien durchgführt hatte. Ergebnis: Die Artikel boten einen Extrakt des Bekannten ohne Inspiration oder eigenen Ansatz.
    Genauere, weiterführende und "sicherere" Information kann ich mir an vielen Stellen besorgen.
    Wozu also Wikipedia lesen? Weil Google mir bei einer Informationslücke, die nicht meine Arbeit betrifft, den Link ziemlich oben präsentiert. Sehr selten.
    Ich wundere mich, warum immer wieder im digitalen Bereich das noch einmal gemacht werden muß, was es schon mehrmals gibt. Es liegt wohl an der Einfacheit der digitalen Kopie und der digitalen Publikation. Man will zeigen, daß man es auch kann.
    Eigeninitiative im Bereich der Information ist aber da gefragt, wo es darum geht, unentdeckte oder unterdrückte Informationen und Gedankenwelten zu entdecken, zu verstehen und ansprechend zu publizieren.
    Das einzige Verwunderliche und Bestaunenswerte an Wikipedia ist letztlich, daß angesichts des unproduktiven Konzepts keine Texte mit einem höheren Nonsenswert als tatsächlich entstanden sind. Daß sie deswegen brauchbar wären in dem Sinne, daß sie uns gefehlt hätten, heißt das nicht.
     
  15. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    Immer wieder mal (online), wenn ich schnell mal was nachschauen will.
     
  16. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.650
    Ich finde Wikipedia eine tolle Sache. Kompetente Beiträge und vor allem ohne Werbeunterbrechung. :ironie:
     
  17. Mulchen

    Mulchen Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    137
    Wenn man mal nix weiss, hat mir immer Wiki geholfen. Ein Beispiel:

    Vor 4 Jahren fing ich Interesse an Wrestling zu entwickeln und musste stundenweise rumgooglen und suchen um herauszufinden (deutsche seiten) wer Ric "Nature BOY" Flair ist und Eddie Guerrero (siehe SIG) man findet in Wiki sofort alle Infos über alles und jedem und allerlei!! Freue mich auf die nächste Update von der DVD Version.

    Fazit: FÜR mich unverzichtbar!!
     
  18. NoExe

    NoExe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    688
    Ich finde Wikipedia auch sehr nützlich. :)
    Allerdings habe ich schon einige Fehler gefunden auf verschiedenen Seiten des Wikipedia Lexikon. Die CD - Version von Wikipedia habe ich auch installiert, da ich mir den Weg ins Internet sparen kann.
    Wenn ich aber online bin, dann gehe ich direkt zu Wikipedia.de :)

    Außerdem finde ich folgende Artikel ( http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/14/0,3672,3022414,00.html ) über Wikipedia schlecht, da Wikipedia ein tolles Angebot ist, das Monat zu Monat besser wird.
     
  19. Luke Tuxwalker

    Luke Tuxwalker Byte

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    84
    Hallo,

    Ich bin für Wikipedia und nutze es auch für Recherchen, zu mal einige Sachen super erklärt sind (z.B: Die Relativitätstheorie von Einstein).
    Ich meine auch, dass Wikipedia für sehr bekannte Begriffe schon ein sehr nützliches Nachschlagewerk ist,
    da ja viele Leser den Begriff so lange ändern können, bis alle Erkenntnisse eingeflossen sind.
    Und ich finde sowas an sich schon sehr revolutionär, weil man z.B. nicht ein Jahr warten muss bis eine neue Auflage eines Lexikons erscheint, sondern fügt einfach die Änderungen ein - im Optimalfall noch am selben tag des Ereignisses.

    Bezüglich des Problems der Defamierung von Personen, kann ich sagen, dass nun mal Menschen über Menschen schreiben und da kann mal auch ein übler Zeitgenosse daherkommen und seine (unwahren) Ansichten niederlegen.
    Es wird (wieder mal) so viel negatives berichtet, dass man denken könnte, das hinter Wikipedia nur Verleumder und Märchenerzähler stecken, aber alles in allem bringt es ein sehr großen und reichhaltigen Nutzen.

    Gruß
    RJ
     
  20. genusx1

    genusx1 Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    also ich schau immer mal bei wikipedia vorbei, vorallem wenn ich schnell was suche. die ergebnisse helfen mir zwar leider nicht immer, aber meistens ist genau das dabei was ich gesucht habe.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen