PC-WELT-Sonderheft Alles Gratis! ab sofort am Kiosk

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Ace Piet, 14. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > PC-WELT-Sonderheft Alles Gratis! ab sofort am Kiosk

    > Das neue Sonderheft kostet 7,60 Euro und ist ab
    > sofort im Handel erhältlich.

    *grübel*
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Stimmt. - Erinnerte mich sofort an Kurt Gödels Unvollständigkeitssatz [1]. Naive Aussage: Es gibt Aussagen, die sich mit den Mitteln des Systems weder beweisen, noch widerlegen lassen.
    __________

    [1] Behaupt. VI 1931 "Über formal unentscheidbare Sätze..."
     
  3. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Das Heft ist nicht gratis, also stimmt diese Aussage so nicht..... :D
     
  4. Hulky

    Hulky Byte

    Registriert seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    9
    :cool: Es steht nirgends das das Heft Gratis ist, das nur die Tools die auf der Heft DVD/CD sind Gratis sind ist doch klar erkenntlich.

    Umsonst gibt es nichts,was wäre wohl los wenn die Zeitschrift Kostenlos beim Händler liegen würde ? Auserdem, müsstest bestimmt ner menge mehr aufbieten (Zeit/Geld) diesen Inhalt der der DVD/CD aus dem Netz zu saugen.

    Aber werde es mir auch nicht kaufen,solange ich die Tools Kostenlos im Netz bekomme.Habe jetzt zwar keinen Schimmer was da drauf ist, aber passt schon.

    Aber Gratis bedeutet immer noch "ZUGABE" und zwar zum Heft und das Heft kostet nunmal 7,60 Euro. :eek:
     
  5. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Ob gratis oder kostenlos die Tools sind den Heftpreis nicht wert.
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Jungs beruhigt euch. - Mein Aufmacher waren die fehlenden "Apostrophe" im Titeltext. Nicht nachgebessert. Nicht verstanden. Na gut.

    Aber dass man ne Tüte verkauft mit Luft darin, die Luft zum Thema macht und die Tüte für 7,60 Oironen verjubelt, erinnert mich an die "Hausarbeits-Anpranger"... (Alle wurden beschissen, aber WIR machen noch einen draus).

    Wer hat den Aufhänger angedacht? - Ne Frau?
     
  7. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Und ich sach noch. - Da kommt die Verena oder die Birgit oder irgendeiner mit Hosen und Reserve-Apostrophen, aber nein, nix iss.
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Bertrand Russell : Typentheorie :

    Beispiel : Ein Kreter behauptet : Alle Kreter lügen

    Lösung : Metasprache und Objektsprache
     
  9. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Aber da kommt Franzkat, der Hinweise auf Essenzen braucht: Wohl denn: Angeraten ist Douglas R.Hofstadter mit "Gödel, Escher,Bach" [ISBN 3-608-93037-X], ein Schwank über sog. "Strange Loops", wie oben angesagt, unter math., grafischer und musikalischer Betrachtung.

    Ja. - Russellsche Paradoxien werden auch abgehandelt, das genannte (Kreter-)Bsp. IST eine sog. "seltsame Schleife" und die Apostrophe sind Pflicht in diesem Thread. Die Lösung *chapeau* Franzkat war die Kategorie. Gödel konnte Aussagen "codieren", dh. eine Theorie (quasi MD5) über Aussagen entwickeln und identifizieren.

    Naive Gemüter kennen Cantor und seine Mengendefinition. Ist die Menge aller Mengen selber eine Menge und enthält sich selber als Element? Hat Cantor sich selber umbebracht? Hätte er Bsp. nehmen sollen an Pythagoras? - Wer Blockflöte gespielt hat, kennt Bachs "WohlTemp.Klavier". Und damit, wie sich über Dur- und Moll-Tonarten ein Thema wiederholt. Nein, kein Krebs. Hier wird ein ALDI-PC gekauft und die Ereignisanzeige (default) verborgen...

    Eschers Bilder sind geläufig und der tote Punkt wird erklärt. - Lesenswert, dieses Buch. - Mitnick war langweilig.


    Aber HIER dreht sich keine Birgit oder Verena, eine seltsame Schleife entsteht nicht (wirklich). Das ist traurig, etwa wie die Suchfunktion. *uups* Da habe ich eine gebaut. *never explain never complain* *uups* schon wieder.

    -Ace- (schwindelig)
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ist jetzt - glaube ich - an die zwanzig Jahre her, dass ich mir dieses Buch gekauft hatte. Man kann das heute gar nicht mehr glauben; aber es stand eine Weile ganz oben in den Bestsellerlisten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen