1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC will nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Alex_00_, 23. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex_00_

    Alex_00_ ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Hallo erstmal.

    Mein PC hatte sich gestern beim Spielen aufgehängt. Als ich ihn wieder Hochfahren wollte, kam dieser Bildschirm

    Nach einem weiteren Neustart und eingelegter Windows-CD kommt diese Anzeige.

    Intel PIV
    2,66 GHz
    768 MB DDRAM
    GeForce 4 Ti
    WinXP Home
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Beide Links funzen nicht! GMX will ein Log-In von uns!

    Also heißt es Alternativen auftun...
     
  3. Alex_00_

    Alex_00_ ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Hat vielleicht jemand webspace frei? Sonst muss ichs halt heut abend mal hier hin abschreiben.
     
  4. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Hinschreiben... gute Idee. Aber bitte wortgetreu.
     
  5. Alex_00_

    Alex_00_ ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Also Wortgetreu.

    Beim normalen Hochfahrversuch:
    ----
    Windows konnte leider nicht erfolgreich gestartet werden. Dies kann durch eine vor kurzem erfolgte Hardware- oder Softwareänderung verursacht worden sein.

    Wählen Sie "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration", um die letzten funktionierenden Einstellungen wiederherzustellen, wenn der Computer nicht mehr reagiert, unerwartet neu startet oder automatisch heruntergefahren wurde, um Dateien und Ordner zu schützen.

    Wählen Sie "Windows normal starten", wenn ein vorheriger Startversuch durch ein Stromausfall unterbrochen wurde oder weil die Einschalt- oder Resettaste gedrückt wurde, oder wenn Sie sich nicht sicher sind, was das Problem verursachte.
    ----


    Beim Hochfahren mit eingelegter WindowsXP-CD:

    ----
    Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird.

    Wenn Sie diese Fehlermeldung zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten Sie den Computer neu starten. Wenn diese Meldung weiterhin angezeigt wird, müssen Sie folgenden Schritten folgen:

    Stellen Sie sicher, dass ausreichend Festplattenspeicher verfügbar ist. Deaktivieren Sie den Treiber oder fragen Sie den Hersteller nach einem Update, falls ein Treiber in der Nachricht angegeben ist. Tauschen Sie die Videokarte aus.

    Fragen Sie ihren Hardwarehersteller nach BIOS-Updates. Deaktivieren Sie BIOS-Speicheroptionen wie Caching oder Shadowing. Starten Sie den Computer neu, drücken Sie die F8-Taste, um die erweiterte Startoptionauszuwählen, und wählen Sie dann "Erweiterte Startoptionen", falls Sie den abgesicherten Modus zum Löschen oder Deaktivieren von Komponenten verwenden müssen.

    Technische Information:

    ***STOP: 0x0000007E (0xC0000005,0x80918E49,0xF797D3A8,0xF797D0A8)
    ----
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Die Lösungsvarianten stehen schon in der Fehlermeldung:

    1. [F8] + Letzte funkt. Konfig.
    2. Die Suche nach dem Treiber der den STOP verursacht hat
    3. Verdacht auf VGA-Defekt (mein Favorit!)


    ***STOP: 0x0000007E (0xC0000005,0x80918E49,0xF797D3A8,0xF797D0A8)

    Erklärungen:

    1-ter Parameter: 0xC0000005: STATUS_ACCESS_VIOLATION
    A memory access violation occurred. - Mehr in [1]

    Der 2-te Parameter (0x80918E49) ist die virt. Adr. des verursachenden Treibers! Klar ist, ab 0x80000000 (= 2 GB) beginnt der Kernel-Bereich (wo Treiber zuhause sind). Falls bei der STOP-Meldung der Treiber-Name dabeigestanden hätte, hätten wir auch die entspr. Hardware.


    "If you plan to debug this problem" meint, dass Du mit Windbg [2] die per Bluescreen erzeugte Dump-Datei auswerten kannst, um an den Namen zu kommen. - Ich würde ff. tun...

    1. BIOS auf defaults (Du bist doch kein Overclocker?!)
    2. abgesichert hochfahren + VGA NEU installieren (schadhafter Treiber)
    3. schadhafte RAM-Riegel im Hinterkopf behalten?!


    Weitere Ideen ab [3] ff..., insbes. [6]. - Wohlbemerkt, ohne Windbg ist dies eine Kristallkugel-Kür ;-( ...Für die Zukunft wäre ein Bereithalten von Windbg+ notwendige Symboldateien sinnvoll. Wertvolle Lektüre ist [7].

    __________________
    Zusammengesuchtes...

    [1] http://msdn.microsoft.com/library/d..._8fb48fba-a442-421d-87fc-9185bedc4826.xml.asp
    [2] http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/installx86.mspx
    [3] http://support.microsoft.com/?kbid=321637
    [4] http://support.microsoft.com/?kbid=313050
    [5] http://support.microsoft.com/?kbid=238265
    [6] http://support.microsoft.com/?kbid=330182
    [7] c't 10-2004 p. 110 - Hajo Schulz - Wenn Windows blaumacht
     
    ossilotta gefällt das.
  7. Alex_00_

    Alex_00_ ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    BIOS auf default, und dann hab ich den Grafiktreiber erneuert, und plötzlich geht alles wieder.
    Wenn ich jetzt ins Windows gehe, wird nach einiger Zeit einfach ein Neustart ausgeführt, wo liegt jetzt wieder das Problem? :heul:
     
  8. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > wo liegt jetzt wieder das Problem?

    Ich würde den begonnenen Weg weitergehen, heisst Chipsatz-Treiber und dann andere erneuern, stets GeräteManager + Ereignisanzeige im Blick. Dieser Weg bedeutet die Hoffnung, dass nicht wirklich ein Hardwaredefekt vorliegt.

    Bei plötzlichen Neustarts denkt jeder an ein schwaches Netzteil. Es könnte aber auch ein Wackelkontakt sein. Bevor Du Dir ggfs. ein Netzteil ausleihst, würde ich am offenen, laufenden Rechner die Aktion "wackel mal am Kabel" durchführen. Dabei würde ich auch datenführende Kabel checken auf Knick / Hitzeeinfluss. - Ach ja, und im BIOS die Temperatur checken...

    RAM kann man auch noch schmerzlos per [1] testen.
    Und Frage beantworten: Wie war das mit Overclocking? ;-)

    Haste erstmal was zu tun...

    ___________________

    [1] http://www.memtest86.com/
     
  9. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    einfachste methode

    format c:

    anscheinend ist dein system so vermurkst, das nichts mehr richtig funktioniert!

    andernfalls

    ALLE treiber auf windows default!
    soll heissen
    windows VGA treiber, chipsatztreiber, idetreiber!
    sowie das entfernen alle anderen treiber
    danach neustart und alle treiberanfragen abbrechen
    danach neustart und in der systemsteuerung jedes gerät was mit einem ? angezeigt wird, EINZELNT wieder einfügen.
    nach jedem einfügen neustart und testen

    es ist dabei durchaus möglich, das windows wieder einen beschädigten oder bugbelasteten treiber verwendet, weil er ihn noch vorliegen hat
     
  10. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    @Michael_x

    "Format c:" ist DIE Offenbarung, i.S. Offenbarungseid.

    Es gab Zeiten, da gaben Entwickler auf und sagten "Machen wir es neu" oder "schreiben es in ASM" *urrgh*

    Der OP kann alternativ zum "Format c:" ein 2-tes System installieren, das eine zum arbeiten, das andere zum debuggen. Die Erfahrung, ein System mit den Mitteln des Systems bezwungen / beherrscht zu haben wird ihm nirgendwo ersetzt.

    Unter uns Pfarrerstöchtern... "Format c:" steht als Option in einer Dom.Umgebung für ein vgl.bares (adv.) System nicht zur Verfügung. Aber die geringfügig (um wenige Dienste erweiterte) Situation unter ADS ist Dir geläufig.

    Du, als Regular... Sag nie wieder "format c:" ;-(

    Mit dem Rest kann ich mich anfreunden.
     
  11. Alex_00_

    Alex_00_ ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Nischt mit Overclocking.

    Das Problem mit dem Neustart ist nun auch vorbei.
    Dafür kommt plötzlich "BAD_POOL_Caller". Darauf hin hab ich den RAM gewechselt, danach ging alles perfekt. Hab mir den neusten Grafik Treiber für die GeForce gezogen und es ging immer noch alles.
    Den 512 RAM hab ich am anderen PC eingebaut und getestet (http://www.memtest.org/#downiso), hat keine Probleme gefunden. Also den 512 RAM wieder in den richtigen PC und wieder "BAD_POOL_Caller". Jetzt hab ich alle Treiber entfernt und neue drauf gemacht. Sobald ich den Grafik Treiber drauf mache, kommt entweder "BAD_POOL_Caller" oder "***STOP: 0x0000007E (0xC0000005,0x80918E49,0xF797D3A8,0xF797D0A8)".


    Also wer soll das noch verstehen. Zu diesen Problemen kommt es aber nur, wenn der 512 RAM-Riegel und der Treiber aufeinander treffen. Mit dem anderen RAM kommt kein Problem, es kommt auch kein Problem mit dem 512 RAM und einem älteren Grafik Treiber.
    Kann mir mal jemand erklären, was es für Zusammenhänge zwischen einem Grafiktreiber und einem bestimmten 512 RAM gibt?
     
  12. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Kann mir mal jemand erklären, ...

    Jetzt ist gut. - Nach einem STOP 0xC2 -BAD_POOL_CALLER lässt sich auch googlen,siehe etwa [1]. - Du hast ja mit *besserem* RAM eine Lösung gefunden, unter Beibehaltung des Restes. - Besorg Dir 2 identische Riegel beim lokalen Comp.Schamanen, erzähl ihm was über die notwendigen Timings etc. + etwas über Rückgaberecht... (dafür liebt man *lokalen Comp.Schamanen*).

    Es sollte allerdings die Spezialisten nicht abhalten, über RAM-Timings, Erhöhung des V-Core etc. zu philosophieren...

    ___________________

    [1] http://www.microsoft.com/resources/...Windows/XP/all/reskit/en-us/prmd_stp_czgw.asp
     
  13. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    @MCSE
    >erzähl ihm was über die notwendigen Timings etc. + etwas über Rückgaberecht... (dafür liebt man *lokalen Comp.Schamanen*).<

    Ja, dafür sind sie noch gut, gelle? Gibts denn bei Dir noch einen um die Ecke? Oder meintest Du die Geiz-Schnäppchen-Läden?
    Und ein Rückgaberecht gibts nur im Versandhandel, Kulanz jedoch vielleicht bei Stammkunden, aber nicht bei mal "eben mal Riegel-Probierern" ;)
     
  14. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > > (dafür liebt man *lokalen Comp.Schamanen*).<
    > Ja, dafür sind sie noch gut, gelle?
    > Gibts denn bei Dir noch einen um die Ecke?

    Yupp. Den gibts (ca. 5 km entfernt). Den frequentier ich regelmässig (seit 15 Jahren), der spricht mit mir, der bietet Kaffee an, der schlägt mir selten einen Wunsch ab, jedenfalls nicht bei RAM, Netzteilen etc., meistens bei "sprechen wir nochmal übern Preis"...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen