1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC zu heiss

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Maestro, 29. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maestro

    Maestro Byte

    Registriert seit:
    16. November 2000
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    ich denk ich hab ein Temp. Problem mit meinem PC.
    Wenn ich meine CPU zu 100% beanspruche steigt die Temperatur auf 59°C mein System hat dann eine Temp von 45°C. Auslesen tue ich die Temps mit der Software Corecenter von MSI. Im Ruhezustand (wenn ich nur Musik hör mit den PC) hat die cpu ne Temp von 45°C und das Sytem 41°C.

    Mein PC:
    Prozessor: Athlon 64 3000+
    Kühler : EKL Blade 64 für Sockel 754 3200+ 32 dB
    Mainboard: MSI K8T Neo
    RAM: MDT DIMM 1 GB für PC PC3200 2-3-2 2x 512mb
    DVD Brenner: LG GSA-4040B
    CDRW: 10x Traxdata
    Grafikkarte: Sapphire Atlantis Radeon 9800 Pro 128 MB DDR
    Festplatte: Seagate ST380013AS 80,0
    Netzteil: ZM400A-APF 400 Watt, 1 Lüfter
    Gehäuse: Lian Li PC-6089A < Miditower (4 Gehäuselüfter)

    Ich weiss net woran das liegen könnte. Mein Miditower is zwar ziemlich voll mit kabeln ber ich hab diese so gelegt das der Luftstrom ok sein müsste. Den CPU Lüfter hab ich auch mal um 180° gewendet und auf die CPU drauf gemacht > die Temps haben sich net geändert. Was noch intressant wäre wenn ich das Gehäuse offen hab ich eine Temp von 33°C beim System und 39°C beim CPU.
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Ist doch ein Vorteil, wenn die Luft mit der die CPU gekühlt wird, kühler ist als die Gehäuseluft. Somit wird die CPU besser gekühlt. ;)

    Im Übrigen wird im Dell-Gehäuse die Luft von der CPU abgesaugt und durch die Röhre nach Außen geblasen. ;)
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    deoroller,

    der CPU Tunnelkit sorgt nur dafür, daß kühle(re) Außenluft zum CPU-Kühler gelangt, denn korrekt montiert saugt der Lüfter des CPU-Kühlers Luft an und bläst sie auf den Kühler. Die durch den Kühler erwärmte Luft strömt ins Gehäuse.
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
  5. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Wasserkühlung...
     
  6. Maestro

    Maestro Byte

    Registriert seit:
    16. November 2000
    Beiträge:
    17
    Gibt es sonst noch irgendwelche möglichkeiten meine Temps im Gehäuse zu senken ? Ausser noch mehr Gehüselüfter einzubauen ...........
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Fürs erste ja, aber es wird auch wieder Sommer....:cool:
     
  8. Maestro

    Maestro Byte

    Registriert seit:
    16. November 2000
    Beiträge:
    17
    Ok ich hab die festplatten umgebaut.
    Jetzt hat mein sytem nach 1 Std. 100% CPU Auslastung ne temp von 37° erreicht und mein CPU 49°C. Ich denk ma damit sollte es getan sein. Dann war doch der Luftstrom unterbrochen.

    Thx an alle für die hilfe
    MfG
    Maio
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wie du ja selbst geschrieben hattest, sind die Temperaturen OK, wenn du das Gehäuse seitlich offen lässt. Ist es geschlossen, steigen sie rapide an.

    Das Indiz dafür, dass die Gehäuselüftung nicht optimal ist.

    In aller Regel reichen 2 Gehäuselüfter vollends für eine gute Be-/ Entlüftung aus.
    1x Gehäuselüfter vorne unten kühle Luft ins Gehäuse saugend und 1x Gehäuselüfter hinten oben warme Luft aus dem Gehäuse blasend.

    Ich selber habe einen A64 3000+ und einen 3400+ in Betrieb. Keiner der beiden CPU?s erreicht unter Volllast die 45°C-Marke.
     
  10. jedrzej

    jedrzej Byte

    Registriert seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    66
    ich denk mal dass das der hauptgrund für dein prob ist, ich hatte das gleiche problem: mein gehäuse hatte eine temp von 45 °C dann habe ich von meinem reinziehenden Lüfter eine Festplatte entfernt und siehe da, 36°C......und das ganze trotz nur 2er gehäuse lüfter und einer Packung dämmmaten.
     
  11. Maestro

    Maestro Byte

    Registriert seit:
    16. November 2000
    Beiträge:
    17
    Also ich hab die die Stromkabel, SATA kabel etc. so gelegt (mit Tesa und Kabelbinder an die rückwand fixiert) das die Luftströmung eigentlich nicht Beeinflusst werden sollte. Ich hab aber nochmal nachgeschaut in meine Tower und zwar hängen vor den Lüfter die die Luft einblasen meine beiden Festplatten (verdecken ca. 2/3 der Lüfter) könnten die vielleicht die Luftströmung negativ beeinflussen ?
     
  12. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    >Was noch intressant wäre wenn ich das Gehäuse offen hab ich eine Temp von 33°C beim System und 39°C beim CPU.<

    Da hast du selbst den Grund für dein Temperaturproblem genannt.

    Ab 40°C Gehäusetemperatur wird es kritisch die Komponenten ausreichend zu kühlen.

    Du schreibst ja selbst, dass "Mein Miditower is zwar ziemlich voll mit kabeln..." und das hat sehr wohl mit einem gestörten Klima zu tun.

    Das Problem wirst du nur in den Griff bekommen, wenn der Luftstrom auch ungestört die Komponenten erreichen kann, um die warme Luft auch aus dem Gehäuse abführen zu können.

    Entweder du bekommst Ordnung in die Kabel, oder musst dir wohl eine größeres Gehäuse nehmen.

    Wenn der jetzige Zustand mit 4 Lüfter nicht gerade zu biegen ist, muss es schon ziemlich eng in dem Gehäuse zugehen.

    Eine Lösung könnte ein CPU Tunnel Kit sein, mit dem die warme Abluft der CPU direkt aus dem Gehäuse abtransportiert wird (so wie es bei Dell Standard ist), und somit diese zur Erwärmung des Gehäuses wegfällt. Denn jede im Gehäuse anfallende Verlustleistung (Graka, CPU, RAM, Mobo, Festplatten,...) , die nicht abgeführt werden kann, erhöht die Gehäusetemperatur.
    Man nennet dies auch einen Wärmestau.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen