1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC zusammen gebaut; Floppy tut nicht

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von stefanniehaus, 3. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    Hallo,
    also mein Problem:

    Ich habe gestern einen PC zusammen gebaut, nun aber ein Problem mit dem Diskettenlaufwerk.

    Zu Beginn war es so, dass wenn der computer lief, das lämpchen des laufwerkes dauernd an war, aber kein zugriff erfolgte. Da habe ich dann gemerkt dass das Kabel flasch herum angeschlossen war, da weder einkerbungen noch markierungen auf dem Kabel waren. Also Datenkabel umgedreht.

    Jetzt leuchtet die LED nur noch bei Zugriff und es findet auch immer dann ein zugriff statt wenn ich es will ^^
    nur kann weder DOS noch WinXP die Disketten lesen.
    Bein WinXP kommt 'Bitte Diskette einlegen' oder so.
    Sonst funktioniert der PC aber astrein !

    Diskettenlaufwerk ist an einem speziel dafür vorgesehenen Port auf dem Mainboard (Elitegroup L7VMM3) angeschlossen. Sitzt alles Ordnungsgemäß, hab noch mal nachgeguckt. Das dafür vorgesehene Kabel war beim Mb dabei, sollte also ok sein.

    Ist jetzt das Diskettenlaufwerk kaputt oder kann das noch was anderes sein ?
     
  2. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Auch wenn ich hier etwas spät komme und der Fall bereits gelöst sein sollte, diesen Fehler hatte ich auch. Aber er trat nur auf, wenn ich die Diskette nach dem Hochfahren von WINXP eingelegt und den Explorer gestartet habe. Lag die Diskette bereits vorher im Laufwerk, wurde der Inhalt korrekt angezeigt. Habe ein neues Laufwerk gekauft, eingebaut und der Fehler trat nicht mehr auf.
    Gruß Eljot
     
  3. Thaiboxer

    Thaiboxer Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    acuh wenns nichts damit zu tun hat: Man kauft sich ja auch kein Motherboard von Elitegroup :rolleyes:
     
  4. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Es darf eigentlich nicht sein, dass man eine Diskette mit "Power" einlegen muss. Leicht angestubst und fertig, so geht das bei meinem durch die Konfigurationen vererbtes Uralt-Floppy.
    Und wenn dein Floppy alle Disketten als nicht formatiert ansieht, dann ist ein defekt mehr als wahrscheinlich.
    Leihe dir mal ein Neues, wenn das neue Floppy dann läuft, kannst du das andere (ist doch neu oder) auf Garantie (oder war es jetzt die Gewährleistung :confused: ) umtauschen.
     
  5. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    danke für die ganzen tipps!

    habe jetzt alles kontrolliert, kabel in ordnung, andere disketten versucht etc.
    Habe letztendlich dieses Problem lösen können. Und zwar war es so, dass wenn ich die Diskette normal reingeschoben habe, dieser schieber der Diskette nicht geöffnet hat, sodass die Diskette also nicht gelesen werden konnte... wenn ich die Diskette mit etwas mehr 'Power' reinschiebe dann wird sie gelesen..


    ABER:
    jetzt binich bei dem problem dass trol schon beschrieben hat:
    http://forum.pcwelt.de/showthread.php?s=&threadid=116252

    genauso ist es bei mir auch. Bei jeder disk kommt die meldung die diskette sei nicht formatiert was sie aber definitiv ist !

    ??
     
  6. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    an RaBerti1

    Datenkabel falsch herum -> Floppy Dauerlicht

    Diskette einschieben, rausnehmen, gelöscht.

    Nichts mit Routine.

    Kannst Du auch überall nachlesen (oder ausprobieren)
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ist doch schon alles dazu gesagt.
    BIOS ist eingestellt.
    Kabel richtig herum (verdrehtes Ende zum Laufwerk)
    Stecker richtig herum aufi die jeweiligen Steckplätze aufgesteckt...

    Wenns dann immer noch nicht geht, ist Hardware defekt.

    Wodurch sollte das passiert sein? Die Routine versucht doch erstmal, nur zu lesen und fängt da nicht gleich einen Schreibvorgang oder gar einen Formatiervorgang an...

    MfG Raberti
     
  8. gracchus

    gracchus Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    140
    Wurde zwar schon gepostet, ich sags auch noch mal, denn es ist wichtig und wird gerne mal übersehen:
    Das Kabelende, an dem ein Teil des Kabels abgespalten und verdreht wird, muß ans Floppy-Laufwerk, nicht ans Mainboard. Ansonsten natürlich rote Markierung zum Pin 1 (ist auf jedem Floppy und fast jedem Mainboard aufgedruckt), aber das hast Du wahrscheinlich richtig gemacht....
    (Ich würd's vorsichtshalber noch mal kontrollieren.)
     
  9. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Uuups...

    habe gerade auch eine Frage gepostet, in der es genau um dieses Problem geht. Hätte ich ja mal etwas genauer suchen können ! :aua:

    Ich hoffe, uns kann hier weitergeholfen werden...
     
  10. knonzl

    knonzl Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    hoi

    wie sieht das ganze aus wenn du einfach ne diskette mal formatierst
    oder geht des auch net??
     
  11. Ossian

    Ossian Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    145
  12. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Nur vorsorglich:
    Die Disketten, die Du in das LW eingelegt hast, während das Datenkabel falsch angeschlossen war, wurden gelöscht.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Wenn Dein Floppy-Kabel an einem Ende gespalten ist und ein Teil mit ein paar Adern gedreht ist, so muss dieses Ende ans Floppy - nicht ans MB.

    Sonst fällt mir dazu nix mehr ein ... :confused:
     
  14. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    also im Bios wird ganz richtig ein 1,44er-Floppy angezeigt. Und das Floppy-Kabel welches dem Mainboard beilag hatte nur 2 Anschlüsse: 1x MB und 1x Floppy
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Das Floppykabel hat zwei Anschlüsse.
    Der am Ende ist für das a:-, der in der Mitte für das b:-Laufwerk.
    Demnach muss der Endanschluss genommen werden.
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Hi !

    Ich halt?s zwar für unwahrscheinlich, aber Du kannst mal im BIOS nachschauen, ob das Diskettenlaufwerk vielleicht falsch eingestellt ist (z.B als 720Kb) oder ob gar der Floppy-Controller deaktiviert ist.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen