PC-Zusammenstellung ok?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Trombonist, 27. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Hallo!

    Ich schwanke noch zwischen dem Aldi-PC und einem selbst zusammengestellten.

    Für die Zusammenstellung habe ich mir folgende Komponenten ausgesucht:

    AOpen H700B
    Asus P5LD2 Deluxe + WiFi + TV
    Intel® Pentium® D Processor 830 3.0 GHz
    inkl. Kühler (boxed)
    Samsung DIMM 512 MB DDR2-667 2x
    Asus Extreme AX700-X/TD128 128 MB
    Seagate ST3250823AS
    NEC Diskettenlaufwerk SW
    LG GDR-816xB
    LG GSA-4167B
    Logitech Internet Pro
    Logitech WheelMouse S96 OEM

    Microsoft Windows XP

    Ist die Konfiguration in Ordnung?

    Alternativ könnte ich in den Aldi-PC einfach noch eine billige Soundkarte reinstecken - dann hätte ich meinen Gameport und MIDI, aber ob das funktioniert?

    Gruß
    T
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hi!
    Mal davon abgesehen, dass dir hier so ziemlich jeder von Intel abraten wird: Bei deiner Zusammenstellung fehlt Netzteil und RAM!
    Was willst du mit dem PC machen? Preislimit?
     
  3. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Hallo!

    RAM wäre "Samsung DIMM 512 MB DDR2-667 2x", also 2 DIMMs, um eine Bank voll zu bekommen.

    Netzteil ist enthalten - das Gehäuse besitzt ein passendes mit 400 W.

    Mit dem Rechner möchte ich alles machen können: Office, Videos und Audio schneiden und bearbeiten, Filme auf PDA-Größe schrumpfen etc., und ihn als Zuspieler für einen Projektor (Heimkino) verwenden. Die Lautstärke ist nicht soo wichtig.

    Gruß
    T
     
  4. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Wieviel willst du denn maximal ausgeben?
     
  5. ekke13

    ekke13 Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    1.395
    Was willste damit machen? Grillen? Glaub kaum, dass das Teil was aushält...
     
  6. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    naja wenn er ne Silentium Tower nehmen würde dann würde ein 400W nT evtl. ausreichen
     
  7. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Hi!

    Das verstehe ich nicht. Reicht das Netzteil nicht aus? Ist das einfach unbrauchbar? Mutmaßlich zu laut?

    Vor einigen Jahren war ein Netzteil nie ein Thema - es war Teil des Gehäuses und funktionierte einfach, zumindest diejeningen, die ich im Einsatz hatte. Eins ist mal abgeraucht, aber das konnte ich problemlos ersetzen.

    Ist das heute genauso ein Faktor wie Hauptplatine? Vielleicht kann mich mal jemand aufklären. Ich suche dann gerne nach einem anderen Gehäuse und einem besseren Netzteil.

    Übrigens ist es scheinbar nicht unbedingt die Leistung. Die Wortmann-PCs z.B. haben z.T. nur 300 W (wie ich jetzt in meinem PIII). Und wenn der Aldi-PC im Vollastbetrieb 248 W zieht, dann wären die ja wohl auch mit einem 300 W Netzteil abgedeckt, oder?

    Aber wie gesagt: Diese Komponente war für mich bis jetzt eine "no care", aber das hat sich scheinbar geändert.

    Gruß
    T
     
  8. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Das hängt wohl hauptsächlich damit zusammen, dass aktuelle Systeme immer mehr Strom ziehen, und dass es viele billige Ramschnetzteile gibt, die nicht annähernd die aufgedruckten Werte einhalten! Solche Kandidaten sind LC-Power, Q-Tec oder Codegen...
    Die Wattangaben sind zwar ein Anhaltspunkt, sagen aber absolut nix über ein NT aus! Mein PC hier hatte zb. früher ein 550W LC-Power, mit Stabilitätsproblemen bis zum abwinken... heute steckt ein 380W Tagan drin und die Kiste läuft bis... ja genau ;)

    Lies mal diesen Artikel!
    Theoretisch geht das so, man braucht aber ein wirklich zähes NT und sehr, sehr viel Glück! Erinnere mich an einen Fall mal hier im Forum, der hatte einen relativ hohen XP (um 2500+) mit einem 145W NT am laufen! Ist aber absolut die Ausnahme :)
     
  9. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Aber wenn wir das Netzteil und das Gehäuse mal ausser Acht lassen: Passt denn alles andere zusammen?

    Ist das ein brauchbares Board? Prozessor evtl. 640 oder 630 sinnvoller?

    Meine absolute Obergrenze sind 1000 Euro, mehr will ich nicht ausgeben. Aber XP sollte da auch schon drin sein.

    Anwendungsgebiete: Im Grunde alle Möglichkeiten haben;
    Office, Videos und Audio schneiden und bearbeiten, Filme auf PDA-Größe schrumpfen etc., und ihn als Zuspieler für einen Projektor (Heimkino) verwenden.

    Wichtig ebenso: MIDI, und auf einen Gameport will ich nicht verzichten. Aber das hängt ja gerne zusammen...

    Andererseits bin ich KEIN Gamer. Ich "spiele" mal den Flugsimulator (MS) bzw. Simulator für Modellflieger, auch mal ein Autorennen, das wars aber auch. Ich richte mich bei der Auswahl der Spiele immer nach den Möglichkeiten des Rechners, nicht umgekehrt. Also Hochzüchtung eher nicht.

    Wäre als CPU auch die 2,8 DualCore sinnvoll? 85 statt 130 W, also weniger Hitze + Kühlung...?

    DualCore ist wohl sinnvoll, wenn ich mehrere Prozesse nebeneinander laufen lasse (z.B. im Hintergrund eine DVD schrumpfen, im Vordergrund Schreiben oder Surfen). Oder ist das in meinem Fall völliger Overkill?

    Im Grunde reicht mir mein PIII800 noch aus. Aber ich möchte mich in XP einarbeiten, und manche Programme laufen nicht mehr auf Win98SE. Also: OS kostet schon alleine 90 - 130 Euro als SBE. Dann hätte ich gerne einen DVD-Brenner, und auch die Videomöglichkeiten wären sinnvoll.

    Auch vor dem Hintergrund, dass die ausgesuchte Asus-Hauptplatine noch 3 IDE-Kanäle hat, erscheint mir diese Variante sehr flexibel und für mich geeignet - ich kann jederzeit Nachrüsten oder auch aus dem alten Rechner Festplatten übernehmen.

    Aber wie gesagt: Passen die Komponenten, oder ist da eine Krücke dabei?

    Auslöser für den Neukaufgedanken war der ALDI- und dann der MediaMarkt-PC. Letzterer war schon am Tag selbst ausverkauft (zum Glück, wie ich inzwischen festgestellt habe), der Aldi ist noch zu haben. Und dieser kommt meinen "unspezifizierten" Einsatzzwecken recht nahe. Nur hat er eben Pferdefüße, die ich bei dem selbst konfigurierten System nicht hätte.

    Wenn mir jemand sagt, dass der Aldi rund läuft und man problemlos eine billige Soundkarte mit Gameport (und dann auch MIDI) nachrüsten kann - na, dann würde ich morgen zuschlagen.

    Gruß
    T
     
  10. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Die Aldi-Kisten hatten mal schlimme Hitzeprobleme, kann mir nicht vorstellen, dass das mit den kleinen Schuhkartons inzwischen groß besser geworden ist! Aber davon abgesehen, ist ein Eigenbau sowieso immer besser! Die Aldi-PCs sind super zum hinstellen und so laufen lassen - aufrüsten ist sehr begrenzt!
    An deiner ursprünglichen Zusammenstellung fährst du besser, wenn du die Plattform änderst! AMD CPUs auf Sockel939 sind günstiger und vor allem kühler!
    Der 830 ist ja schon eine DualCore CPU, in der gleichen Preisklasse wäre der AMD Athlon64 X2 3800+! Da würde ich aber an deiner Stelle eher zum Athlon64 3500+ (SingleCore) greifen und das gesparte Geld in ein weiteres GB RAM stecken! Mal ein Vorschlag für die noch offenen Teile:

    CPU: Athlon64 3500+ (Venice) - entweder boxed oder mit Zalman CNPS7000B-AlCu
    RAM: 2x1GB MDT (PC3200)
    Board: Asus A8N-E
    Netzteil: Tagan TG380-U01
     
  11. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Naja,

    ein Eigenbau ist individueller, passt besser, aber er hat auch Nachteile. Aldi bietet 3 Jahre Garantie. Wenn da irgendwas abraucht, ist man auf der sicheren Seite.

    Was hältst Du denn von dem Wortmann TERRA FILIA MW 3000 A8-3.5S BLACK ? Für 888 Euro ist der doch ganz nett ausgestattet, er hat ein Asus A8NE-Board drin, und auch sonst ganz nett. Wäre nur zu prüfen, wie es mit dem Gameport aussieht. Das scheint günstiger (zusammen mit der Software und der an sich wohl guten Hauppauge-TV-Karte) als Einzelkomponenten.

    Was meinst Du? RAM aufrüsten wäre ja kein Problem...

    Gruß
    T
     
  12. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hört sich an sich nicht schlecht an... Die Grafikkarte ist überholt, wird aber für deine Zwecke reichen!
    Der RAM ist zu klein, am besten 1GB dazustecken. Wenn du mir jetzt noch sagst, was da für ein Netzteil drin ist... ;)
     
  13. Trombonist

    Trombonist Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    65
    Danke Anke!

    Also besser als der Aldi, oder? Und billiger :) Geiz ist ja nun mal geil :rolleyes:

    Das Netzteil, naja, eben ein Terra 300W ;)

    Aber auch da gilt: Der Systembauer Wortmann liefert ja auch 24 Monate Garantie, und wenn ich den Rechner am Anfang mal richtig stresse (Vollast, alle Laufwerke auf Volldampf und Prozessor rechnen lassen), dann werde ich ja sehen, ob er zusammenbricht. Wenn ja, hat Wortmann ein Problem, wenn nein, schafft er es auch die nächsten Jahre (wahrscheinlich...).

    Die Grafikkarte hat aber auch einen Vorteil: Sie macht keinen Lärm.

    Gruß
    T
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen