1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-Zusammenstellung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Prenner, 7. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Prenner

    Prenner Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo Zusammen,

    Ich arbeite z.Zt. mit einem P3 450 und entsprechend alter Ausstattung, und hab in letzter Zeit alles versucht um der Möhre wieder ein bisschen Schwung zu geben. (mehr Speicher, grössere Festplatte, Brenner...)

    Nun ja ich komme zu dem Ergebnis: Bringt alles nix, ein neuer PC muss her.
    Ich benutzte meinen PC zu 90% für Internet und Office. Allerdings spiele ich zwischendurch auch kleine "Spielchen", aber die sind auch auf meinem alten ganz okay gelaufen.
    Was haltet Ihr denn von diesen Komponenten:

    Intel Celeron 2,2Ghz (0,13u -was immer das heisst) "in-a-box"
    Epox-EP-4PEAE/D Sockel478 845PE
    256MB DDR 2700/333Mhz Cl2.5 Infineon (die Marke ist gut, oder?)
    MSI G4MX440 64MB DDR
    Tower + Netzteil 300W...

    Das alles kostet rund 460,- (bei Atelco.de)

    Festplatte (80GB WD)
    Brenner (Liteon 40/12/48)...
    hab ich noch zuhaus.(Durch meine Aufrüst-Versuche)

    Vielen Dank im Vorraus,
    Peter
     
  2. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    LOL.
    Ich wollte eigentlich sagen, dass ich nie was dort kaufen würde.

    mfg
    rapmaster
     
  3. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    Gegen deine Zusammenstellung hab ich absolut nichts, finde ich ziemlich gut sogar.
    gegen atelco hab ich vieles.
    z.b.:

    -Kundenunfreundlich keit
    -Verarschung, damit ist die falsche Beratung gemeint

    Z.B. ein mal bin ich in das geschäft reingegangen um mir einen pc zu kaufen, und da hab ich halt benchmark getestet, der auf diesem pc installiert war.Und plötzlich schreit der chef rüber:
    "Geh weg, oder Kauf den Pc"
    Würdest du wenn das dir schon mal passiert ist dort noch was kaufen?

    da ich außerdem noch vieles über den laden weiß(von einem kollege, der dort schon mal gearbeitet hat),hab ich das gesagt.

    Ich darf aber manches nicht sagen da das halt geschäftsregeln sind.

    mfg
    rapmaster
     
  4. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Mensch Rappy,

    Ich hab zwar mal irgendwo gelesen, daß es Leute mit solchen Neigungen (S****** fressen) geben soll, aber begegnet bin ich noch keinem!

    Bist Du eklig!!! :o :o :o

    Gruss, Koesi
     
  5. Prenner

    Prenner Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo Wei,
    Was ist denn so schlecht an atelco?
    Oder an der Zusammenstellung?

    Gruß,
    Peter
     
  6. Prenner

    Prenner Byte

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo,
    Danke allen erstmal für Eure hilfreichen Tips.
    An einen Athlon XP habe ich auch schon gedacht, allerdings habe ich gehört, dass man da viel falsch machen kann. (in Bezug auf Hardware-Zusammenstellung)
    Ich mache ja auch Online-Banking usw, da möchte ich schon, dass mein System mir nicht "abschmiert".

    Die Grafikkarte ist bei mir aber wirklich nicht so wichtig, ich hab bisher mit einem 16MB-online-Chipsatz gearbeitet.
    Die Spiele, die ich angesprochen habe sind hauptsächlich Kartenspiele, und die haben da auch schon ganz gut funktioniert.

    Wobei es mir hauptsächlich geht, ist das mein PC gut läuft, also nicht abstürzt, und er sollte ein bisschen schneller sein (hochbooten, Ladevorgänge...) als mein Alter.
    Der Preis ist dabei erstmal zweitrangig. (kann ich über meine Firma absetzen)

    Rapmaster hat geschrieben (zumindest ähnlich) , dass atelco wohl nicht so gut sein soll. Habt Ihr schlechte Erfahrungen damit gemacht?

    Vielen Dank noch mal an alle, ist wirklich ein spitzen-Forum hier!

    Viele Grüße,
    Peter
     
  7. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    Hi, Peter.
    Ein ernste Satz von mir für dich:
    Ich würde lieber S****** fressen, als dort (bei altelco) sowas zu kaufen.

    mfg
    rapmaster
     
  8. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Stimme ich zu, aber wieso postest du das mir als Antwort? :D

    Hast du so ein Netzteil? Sind die gut? Ich habe hier ein TSP 420, das finde ich ganz gut. Kostet aber leider auch ein bisschen mehr :(
    [Diese Nachricht wurde von Ultrabeamer am 08.02.2003 | 09:19 geändert.]
     
  9. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    @newb
    Mir sind ein paar Mängel aufgefallen:
    1. Der Athlon 1700+ hat nur 1,466 Ghz
    2. Für heutige Spiele reicht keine GF4 MX440, weil diese nur DirectX7 Support hat und mit ner KyroII gleichgestellt wird. Damit kann man kein C&C Generals, Unreal 2, Splinter Cell oder Need for Speed 6 Hot Pursuit 2 mehr spielen.

    @Ultrabeamer
    Das Gehäuse ist okay, wegen dem Netzteil soll er hier schauen: http://www.the-dog.de/waren143.htm nach dem 420Watt Gold Netzteil schauen
    [Diese Nachricht wurde von chrissg321 am 08.02.2003 | 09:17 geändert.]
     
  10. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Hi Peter!

    Ich würde auch den Celeron gegen einen Athlon XP tauschen. Nicht weil ich etwas gegen Intel-CPUs habe (die sind auch super), sondern weil ein Celeron einfach nicht die Leistung bringt, die eine CPU mit dieser Taktrate bringen sollte. Kleines Beispiel: eine Celeron 2000 MHz CPU übertaktet auf 3000 MHz ist so schnell wie eine Pentium 4 CPU mit 1600 MHz - also ist die CPU das Geld nicht wert.

    Ich würde dir folgendes empfehlen:
    Athlon XP 1700+ T-Bred (bei www.e-bug.de für 70 ?)
    Asus A7V8X (ca. 100 ?)
    256 MB DDR-SDRAM (den, den du vorgeschlagen hast - falls du später mal aufrüsten möchtest, bist du mit DDR333 sehr gut beraten)
    ATI Radeon 9100 (ca. 80 ?, z.B. www.fort-knox.de, www.alternate.com)
    Der Tower sollte zukunftstauglich sein (achte drauf, dass Platz für 6 PCI-Steckplätze ist!!) und das Netzteil sollte, wenn möglich, schon 350 Watt haben.

    Die Grafikkarte, die ich dir genannt habe, ist einiges schneller als so eine alte GeForce 4 MX und auch billiger.
    Das ist eine weiterentwickelte Radeon 8500 und die war ja uch mal ziemlich schnell.

    Mit der WD800BB bist du auch gut gefahren ;)

    Nachtrag!
    Nimm am besten ein Chieftec Midi-Server Gehäuse (CS-601). Gibt mit passendem Netzteil bei www.pc-cooling.de!
    [Diese Nachricht wurde von Ultrabeamer am 08.02.2003 | 08:55 geändert.]
     
  11. newb

    newb Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    78
    Hallo Herr Renner,
    sie fragen mich grad nach meinem Fachgebiet ab. Es ist mir eine Freude ihnen einen guten Rechner in Saschen Preis Leistung anzubieten. Erstmal muss ich ihnen sagen, dass Sie allemal billiger kommen, wenn sie sich Einzelteile kaufen.
    Sie sagen, sie benutzen ihren Rechner zum größten Teil für Internet und Office. Internet braucht man nicht viel und Office müssen es mind. 800Mhz schon sein. Für Spiele allemal außreichend.
    Fassen wir mal zusammen, was sie NICHT brauchen: Festplatte, Brenner, CD-LW, Tastatur (auch wichtig!), Gehäuse, Maus

    Und nun fassen wir zusammen, was sie BRAUCHEN: CPU (800Mhz-1.8Ghz), Mainboard, RAM, CPU-Kühler, Grafikkarte, evtl. Soundkarte, Netzteil

    Fangen wir mal an. Ich werde zum Schluss nochmal alles auflisten. Als erstes werde ich ihnen empfehlen die Einzelteile möglichst alle von einer Firma/Laden zu besorgen, das schafft Überblick und man muss nicht überall hinrennen, außerdem hat man immer den gleichen Support.
    Kommen wir nun zum Innenleben. Ich habe mich für einen Athlon 1700+ entschieden, da dieser im Preis/Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Einen 2,2Ghz Celeron würde ich nicht beforzugen, da dieser nur den halben L2-Cache eines P4 besitzt und damit die Leistung des PCs sehr stark verringert. Der Athlon hat (glaube ich) eine Taktrate von 1,53Ghz. Für Officeanwendungen dürfte dieser völlig ausreichen, für Spiele ohnehin. Als Speicher habe ich mich für PC-266 Infineon Markenspeicher entschieden. Dieser schneidet im Preis/Leistungsverhältniss wiederum gut ab und ist heutzutage sowieso Standart. Mehr würde nicht viel bringen und weniger wäre zu langsam. Nun will ich zum Interessantesten am Rechner kommen: Dem Mainboard. Nach langem hin und her habe ich mich fürs Elitegroup K7S6A entschieden. Gründe für dieses Mainboard sind viele. Das K7S6A besitzt 5 PCI-Slots. Das BIOS wurde zum Vorgängermodell stark überarbeitet. Das Board bietet ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältniss. Auf die Stabilität wurde großen Wert gelegt. Der Sound ist beim neuem Modell nun onboard, was bedeutet, dass die Soundkarte, sofern sie bei ihrem Board onboard ist, entfällt. Wer kein Kino will, braucht kein Kinosound. Was mir persönlich am besten am K7s6A gefällt ist, dass der Arbeitsspeicher auf PC-333 Modelle erweiterbar ist. Beim Vorgängermodell sind Erweiterungen nur bis 266 Speichermodule möglich. Das K7S6A kostet zum K7S5A unter 10? mehr, was natürlich zum neueren Modell verführt. Sie erzählten, dass sie ein Gelegenheitsspieler sind. Dafür wird mit einer Geforce440mx gesorgt. Gute neue Spiele sind damit auch noch locker spielbar. Jetzt brauchen sie noch einen schönen leisen Lüfter. Ich denke ein Arctic Cooler Master (ich glaube so hieß er) dürfte dafür aussreichen. Seine Kühlleistung geht bis zum 1800+ (2000+).
    So, damit wären wir eigentlcih schon fertig :(, aber da fehlt noch das passende Netzteil. Ich denke sie sollten es in einem Laden in ihrer Nähe suchen. Ich konnte mich für kein billiges, leises und zugleich starkes (Leistung & Kühlung) entscheiden. Ich werde es damit auch in meiner Liste nicht mit einfügen, aber ich denke mal, dass die anderen PC-Welt Forums-Mitglieder ihnen da sicher weiterhelfen können.

    Liste:
    CPU (1700+) - 56,50?
    Board (K7S6A) - 56?
    Speicher (256 PC266) - 42?
    GraKa (G440mx) - 71,50?
    Kühler (Arctic) - 20?

    Ich habe diese Preise alle von Norsk-IT abgelesen (www.norsk-it.de) und denke, dass dieser Versandhandel einer der billigsten ist. Der Support ist dort auch nicht schlecht. Bestellen sie ihre Artikel am besten dort (Ich bin kein Verkäufer von norsk-it :)
    So, wir kommen also auf einen Preis von rund 246? ohne Netzteil und ohne Software (die sie eh schon haben).

    PS: Ich hoffe ich habe nicht allzu viele Rechtschreibfehler gemacht, falsche Preise angegeben oder falsche Aussagen zu produkten getroffen, wenn ja sorry, aber es war schon spät :)
    Ich hoffe auf Resonanz der Anderen
     
  12. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    für office und internet langt der rechner auf jeden fall. allerdings reicht 266 mhz speicher statt 333mhz.
    schau mal hier, ob du die teile dort billiger kriegst:

    www.funcomputer.de
    www.mindfactory.de
    www.kmelektronik.de
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Einzig bei der Grafikkarte würde ich eine andere nehmen (wegen der Bildqualität: GF4 MX ist technologisch auf dem Stand einer GeForce2, also ein Etikettenschwindel. Lass\' Dir von einem Verkäufer nichts anderes erzählen!!
    Es empfiehlt sich z.B. eine GeForce3 TI 200 oder eine GeForce4 TI 4200 64 MB.

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Hmmm... für einen Celeron 2,1 GHz braucht man kein 420 Watt Netzteil; zudem stellt sich die Frage, wie gut oder schlecht der Wirkungsgrad dieses Netzteils ist, ansonsten hat man einen Stromfresser... dazu kommt noch die Frage nach der Lautstärke... wirklich leise Netzteile haben zwei Lüfter (Dual) und sind temperaturgeregelt.

    Gruss,

    Karl
     
  15. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, einen guten Preisüberblick erhält man auch über http://www.preistrend.de . Mit Mindfactory und Funcomputer habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht (auch was Garantie und Rückabwicklung betreffen). Persönlich würde ich statt eines Sytem mit Intel Celeron allerdings einen Athlon XP bevorzugen, welcher leistungsmäßig einen Celeron locker wegsteckt und preislich ungefähr gleich ist .

    MfG Steffen
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 08.02.2003 | 07:46 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen