1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC133 CL2 oder CL3 ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von transporti, 24. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. transporti

    transporti Byte

    Registriert seit:
    13. April 2001
    Beiträge:
    31
    Tja ich will gerade von PC 100 auf PC133 upgraden
    um auf über 100 Mhz Bustakten clocken (max 150 Mhz) zu können.
    Is nur die Frage welcher. Toshiba CL2 oder reichen
    auch Infineon CL3. Oder doch ein Apacer Winbond.
    Das vorige Thema hat mich doch sehr verwirrt das das überhaupt Leistung bringt. Wenn PC133 welcher dann?
    Erfahrungsberichte wären toll.
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Thorsten,

    MGI kenne ich nicht. Aber kennst Du dafür die neuen PC150 mit 2-2-2 von Corsair?
    http://www.corsairmicro.com/main/PR_xms150.html

    Gruss,

    Karl
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Von Mushkin (http://www.mushkin.com) und Kingmax (http://www.kingmax.com) gibt es PC150-Riegel.
    Diejenigen von Mushkin haben CL 2-3-2, diejenigen von Kingmax 3-3-2.
    Ich würde Dir aber Micron PC133 mit 2-2-2 empfehlen, die kannst Du bis 137 oder sogar 140 übertakten (mit 2-2-2, wohlgemerkt, neulich getestet in PC Professionell).
    Diejenigen von Mushkin funktionieren bei 150 MHz leider auch nicht mit 2-2-2, also irgend einen Kompromiss muss man schliessen. Ich glaube es bringt Dir mehr, 140 MHz mit 2-2-2 als 150 mit einem oder zwei 3er drin (habe es aber selbst nicht getestet, da ich leider kein Geld für ein RAM-Testlaber habe..;-))
    Diejenigen RAMs von Mushkin sind leider schweineteuer (256 MB = 235 US-Dollar, diejenigen von Micron kosten bei Crucial (= Tochterfirma von Micron für Direktvertrieb, http://www.crucial.com) so um die 95 Dollar. Was Kingmax anbelangt, so habe ich keine Ahnung betreffend Preise und Importeur.

    Es sei noch angemerkt, dass noch etwas Transportkosten hinzukommen... und natürlich die Mehrwertsteuer des Importlandes, die bei der Verzollung entrichtet werden muss (man kommt leider nicht herum, ausser man würde die Dinger illegal schmuggeln).

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen