1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PCI-Grafikkarte bei AGP onboard?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von rattlebone, 2. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rattlebone

    rattlebone ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hi zusammen,
    weil ich nach einem Rechnercrash für meinen onboard-AGP-Grafikchip keinen Treiber installiert kriege :aua: (den vom Hersteller will W98 nicht fressen), will ich eine PCI-Karte installieren. Geht das einfach so, oder kriege ich da Probleme?
    Ich habe ein Motherboard von QDI (Advance 6a) mit einem im Handbuch nicht näher bezeichneten Trident-Grafikchip und will eine ATI Radeon 9250 draufpacken. (Hab allerdings nur PCI-Steckplätze.) Muss ich dazu nur den Treiber draufspielen und die Karte im BIOS anmelden, oder wie geht das?

    Jedem, der mir auf die Sprünge hilft, werde ich einen Schrein der Anbetung in meiner Vitrine weihen. :bet:

    rattles
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    einfach Karte rein und Monitor anschließen - wenn er kein Signal kriegt, zurück an onboard und im BIOS unter "Integrated Peripherals" -> "Init Display First" auf "PCI SLOT" stellen

    P.S.: Du solltest aber auch in "Advanced BIOS Features Setup" das "QDI BootEasy Feature" auf "disabled" stellen und erst wieder aktivieren, wenn die PCI-Karte richtig läuft !
     
  3. rattlebone

    rattlebone ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hi scasi,

    Schrein ist in Arbeit! Danke! :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen