PDF klein machen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von nazrat_wen, 13. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    633
    Moin Leutz,

    auf der Arbeit habe ich (zur Verfügung) einen Kopierer (Kyrozera), der auch faxen, drucken und scannen kann.

    Also wie an anderer Stelle schon mal beschrieben scanne ich Fachliteratur und pflege die in eine Excel "Datenbank" ein zur freien Verfügung in unserem Intranet.

    Mein Boss will immer, das ich die Dokumente in .TIFF einscanne, weil die sind immer so 100Kb und mehr kleiner als die PDFs. Ich kenne aber 100 seitige PDFs die 1000Mb kleiner sind als ebenso große (Seitentechnisch) .Tiff`s!?
    Nur - ich kann nicht rausfinden wie ich meine PDF-Dokumente auf solch ein handelsübliches Maß bringen kann!!??

    Der Hintergrund ist, das ich .TIFFs nicht wirklich als übergreifendes Format bezeichne, ich finde das ist so dahingehuddelte Arbeit. Ein Datenformat - ausgewählt aus Hilflosigkeit.

    Also wenn mir jemand ein Tip geben kann, dann könnte ich endlich den Duke :) von einem ordentlichen Format (PDF) überzeugen.

    Danke schon mal
    nazrat
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    wenn du etwas einscannst ist es erstmal ein bild und braucht desshalb entsprechend platz. jenachdem wie gut der kompressionsalgorithmus des verwendeten bildformats zum bild passt variiert die grösse derzugehörige datei etwas.

    pdf ist ein layout-beschreibendes dateiformat, dass text und bilder gemischt in einem dokument speichern kann. wenn du text einscannst ist das ergebniss trotz der buchstaben ein bild - und als solches wird es dann in die .pdf eingebunden. natürlich ist das .pdf dann um vieles grösser als ein .pdf, das gleich aussieht, aber aus "wirklichem" text besteht...

    kannst ja mal mit ocr experimentieren; das benötigt aber zwingend nachbearbeitung...
     
  3. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    633
    Danke @michi0815.
    Also Vorgangstechnisch war mir das einigermaßen klar.
    Ich benutze auch für einige kleiner Aufgaben ABBY-Finereader.

    Ich denk mal da muß man abwiegen investiert man die Zeit für OCR und deren nachbearbeitung, oder nimmt man den Platz in Kauf den die Bilder Brauchen.

    Ich bin und bleibe aufgrund des hohen geistigen Nährwerts dieser Dokumente allerdings nicht zufrieden mit dem schnöden Windows-FAX-Format TIFF.

    Ich mit mein XP hab "Imaging" zB schon gar nicht drauf und dann geht das suchen los - womit öffnen?
    Und Plattformübergreifend ist das auch net, soweit ich weiß.

    Naja muß das dann wohl so hinnehmen.

    Schönen Sonntag noch
    nazrat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen