1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pentium 2 aufrüsten..

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Stoltzz, 24. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stoltzz

    Stoltzz Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    359
    Hallo Leute, ich hab nen Alten Fujitsu Siemens mit nem 2er Pentium (400Mhz Slot 1) stehn und möchten diesem ewas auf die Sprünge helfen!!

    Was ich eigentlich wissen will ist , ob ich da einfach so nen 3er Pentium reindrücken kann (Biosupdate vorausgesetzt), fragt mich jetzt aber nich wie das Board heist oder so da die Kiste bei meiner Kleinen zu Hause steht, d.h ich müsste morgen mal nachsehn wenns sehr wichtig ist !!

    Bin für jeden Rat dankbar!!
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Natürlich kann man auch den noch schneller machen.
    Die Frage ist, ob 30% Mehrleistung auf "viel zu wenig Leistung" immer noch "zu wenig Leistung" sein werden.

    Wenn er 64MB RAM hat, könnte ein Upgrade auf 256MB mehr bringen. (vor allem bei w2k)
     
  3. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    aber ich denke genau dies solltest du tun. ;)
    Ich will dir auch sagen warum. Siemens ve die in etwarbaut (fast ausschlißlich) Mainboards aus eigener Produktion. D.h. es ist sehr schwierig etwas zur Upgrade-Tauglichkeit zu sagen, solange man nicht die Typenbezeichnung des Mainboards kennt.
    Sofern du die Möglichkeit hast den Rechner zu öffne, dann prüf bitte mal, ab du eine Nummer findest, die in etwa so aussieht: D1234 o.ä.
    In der Regel setzen sich Siemens Mainboard Artikelnummern aus einem Buchstaben und 4 Zahlen zusammen.
    Sofern du mir genau diese Nummer mitteilen kannst, sag ich dir im Detail, was du im Einzelnen aus dem System rausholen kannst.

    Gruß

    mb76
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
  5. Stoltzz

    Stoltzz Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    359
    Also ich hab unter dem Link leider nix finden können, kann sein das ich vieleicht zu dämlich bin!!??

    Hier also die Bezeichnung des Boards wie ich sie mit Everest auslesen konnte

    Mainboardbezeichnung: SNI AG D1064

    Und das ding steckt übrigens in einem Fujitsu Siemens Scenic Pro M7.
     
  6. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    also ich hoffe damit helfe ich doch eher weiter.
    Unter u.a. Link findest du das Handbuch zum Mainboard.

    http://manuals.fujitsu-siemens.com/peridocs/sysboard/a26361-d1064-z120-de.pdf

    Leider klingen die technischen Daten nicht ganz rosig.
    Demnach ist maximal ein PII 450MHz möglich.
    Ich werde aber nochmal suchen, ob ich genaueres finde, da die Angaben im Handbuch meist nicht den tatsächlichen Spezifikationen entsprechen.

    Melde mich nochmal.

    Gruß

    mb76
     
  7. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Und nochmal hallo,

    hab auf www.fujitsu-siemens.de auch noch unter Support>Downloads die passenden BIOS-Versionen gefunden.
    Ab Version V4.06 R1.06.1064 wird explizit der PIII untestützt, jedoch finde ich keinen Hinweis auf die möglichen Taktraten.
    Auch google macht mich irgendwie nicht schlauer.

    Falls ich doch noch etwas brauchbares finde melde ich mich wieder. :)

    Gruß

    mb76
     
  8. Stoltzz

    Stoltzz Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    359
    Besten dank schon mal, nur das Bios ist ne Exe-Datei, heißt das nun das ich sie nur auf dem Pc ausführen muss?

    Ich kenne das von meinem Board halt anders, iss auch ein FS-Board wo ich das Bios blos als Image auf ne CD brennen musste und anschliessend den Pc von cd booten lies und er dann flashte!!?

    Gruß Stefan
     
  9. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Siemens ist ausgesprochen upgradefeindlich. Wir hatten die in der Firma auch und nach Nutzungsdauerablauf konnte man sie mehr oder weniger günstig erwerben. Ich hatte mal so einen mit 350/100 Pentium II, da ging auch nichts besseres als ein 450/100 PII rein. Für PIII braucht man ein passendes BIOS, wenn es das für das Board nicht gibt, dann ist das Ende der Fahnenstange.

    Da der Speicher auf FSB 100 begrenzt sein dürfte, gibt es sowieso nicht viele Slot-1 CPUs die reinpassen. Eine Alternative wäre ein Slot-1 Adapter, die gibts aber neu schon lange nicht mehr. Mit denen konnte man die niedrigere Spannung eines PIII in einem PII erzeugen und je nach Qualität des Adapters auch noch andere Dinge einstellen. Den besten gabs glaub ich bei Abit.

    Ich habe wie oben zitiert in einem alten Gigabyte 6BA Board so einen Celeron 566 (entspricht PIII Technik) zum laufen bekommen. Das neueste BIOS des Boards konnte die aber eben auch akzeptieren. Den Multiplikator 8,5 musste man am Mäuseklavier von Hand einstellen. Bei Siemens geht so was aber nicht.

    P.S.: der Celeron 566 fühlt sich nicht schneller an als ein 450er PII. Zu langsam ist und bleibt eben zu langsam, auch mit 512 MB RAM!
     
  10. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Also da steht nichts von PIII :guckstdu:
     
  11. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Ach man, was oll der Quatsch?

    Wenn du schon was beitragen möchtest, dann sei bitte so gründlich und schau dir genau an, worauf du anwortest.
    Dünnbrettbohrer gibt es doch hier eh schon genug, oder???

    Gruß

    mb76
     
  12. hase830

    hase830 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2004
    Beiträge:
    21
    Hallo Stolltz,
    kauf dir bei www.recycle-it.de einen PII 450 für 5€ und etwas
    mehr passenden Speicher. Das dürfte wohl das maximale für
    diesen Rechner sein und für alles auser Spiele ausreichen.
     
  13. Darkhound

    Darkhound Kbyte

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    378
    Hmmm... der PIII braucht dann wie schon gesagt auf jeden Fall ein Bios-Update. Ich hatte auch mal einen Fujitsu-Siemens PC (PIII-450), da hätte ich nach stundenlanger Suche im Netz lediglich noch einen PIII-550 machen können. Ob sich die Kosten dann noch lohnen? Für die paar Mhz mehr, meine ich?

    Mein Vorschlag: Bau die ganze Kiste auseinander und kaufe Dir bzw. Deiner Kleinen ein günstiges Komplettbundle (Aufrüstkit), gibt's z.B. bei Ebay schon recht günstig. Selbst mit einem PIII-1000 (wenn das überhaupt ginge) wäre das dann ja noch immer keine besonders gute Kiste... dann lieber günstig ein "Komplettupdate". Ist bestimt genauso billig/teuer wie eine PIII-CPU im Slot 1.

    LG, Darky
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen