Pentium 4 mit 4,0 Gigahertz für 2004 geplant

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 23. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Tja, wie es scheint hat AMD Intel die Rang in Sachen Entwicklung und Innovation abgelaufen...
     
  2. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Hey Leute!

    Ich halte die 4GHz nicht für sonderlich beeindruckend. Bekanntlich haben die Chiphersteller schon eine CPU, welche mit 20GHz läuft. Das Problem ist hier die Massenherstellung, weil es dafür noch keine Produktionstätten gibt. Diese werden wohl erst um 2006 fertiggestellt sein.

    Auf der anderen Seite könnte man meinen, dass der Bau solcher Anlagen bewusst verzögert wird, damit man mit langsamen Schritten jede Menge Kohle aus den Taschen der Leute ziehen kann.

    Computer halten zwar nicht mehr so lange wie früher, aber diese Zeitspanne überdauern sie ohne Probleme. Darum sollte man Geduld üben und nicht immer versuchen up-to-date zu sein. Ein unter 3GHz rasant laufendes Spiel wird unter 4GHz nicht schneller oder besser. Lediglich jene, die große Rechenleistung benötigen (Videoschnitt, etc.), kann man hier verstehen. Zudem sei zu sagen, dass sogenannte HighEnd-Computer bezüglich der Ausgewogenheit der Hardwarekomponenten ziemlich miserabel da stehen. Ein universeller Slot-In ist keine Garantie für eine optimale Zusammenarbeit der Hardware. Diese Tatsache verschleiern Aldi, Lidl un Konsorten gerne. Ist ja auch nicht sonderlich schwer, denn nur wenige habe echte Ahnung.

    LG, enina.
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    du hast die [ironie] [/ironie] tags vergessen...:D
     
  4. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Hallo buhi,

    Du musst das mit Humor sehen, so wie s gemeint war. Ich nehme Franky nicht wirklich ernst und habe nichts gegen Deinen Celeron.

    :saufen:
     
  5. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Ach, wenn ihr doch nur einmal zuhören würdet. Ich bin ein schüler, der -wie die meisten- keine allzu dicke brieftasche hat. Ich habe einen celeron, er funktioniert, reicht mir aus und bietet eine tolle leistung. Damit meine ich nicht, dass der athlon fx oder der p4htee nicht schneller ist als mein celeron, ich hasse es nur, wenn etwas gutes heruntergemacht wird. Von mir aus sollt ihr euch doch alle paar monate einen neuen athlon zulegen, das ist mir egal. Ich kaufe mir einen rechner im durchschnitt für 3-4 jahre und ich stehe dazu, dass ich keine 17ghz brauche....

    buhi
     
  6. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Ich stelle gerade fest, dass es ausser Franky ( der scheinbar immer noch auf seinem 800er C herumzureiten scheint und es einfach nicht wahr haben will, dass AMD besser als Intel ist) noch einen Celeron- Fetischisten im Forum gibt. Das kann ja heiter werden....:bremse: :blabla: :haare:
     
  7. Neskaya

    Neskaya Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    294
    Hallo, viel interessanter wäre eine echte Leistungsangabe in MIPS und MFLOPS.

    Dann würde wohl Intel ganz schnell seine Strategie wegen immer schnelleren Prozessoren aufgeben und mehr an der Performance arbeiten.

    Denn Geschwindigkeit ist nicht gleich Leistung! Und bei der Leistungsaufnahme der Prozessoren von Intel und der Grafikkarten (Geforce) braucht man bald Netzteile im Kilowatt-Bereich, weil die Lüfter ja auch noch einiges verbraten.

    Ein Vorteil hat dann aber die Geschichte: Man brauch das Computerzimmer nicht mehr zu heizen; das übernimmt dann locker der Rechner!:auslach: :haare: :totlach: :totlach: :auslach: :motz:

    MFG

    Neskaya
     
  8. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Intel hat doch schon längst bewiesen. die haben echte prozessoren gebaut, wärend amd die billigen 486-clones hergestellt hat. Intel cpu-s sind halt auf die mhz ausgelegt, athlons nicht. sie bringen jedoch mehr oder weniger die gleiche leistung. Was jedoch nicht gerechtfertigt ist, sind die hochstaplermodellbezeichnungen von amd. wie kommen die auf 3200* wenn das teil grad einmal 2ghz hat.
    Es kommt außerdem viel mehr auf die software an! Da die meisten von euch mit w2000/xp arbeiten, könnt ihr natürlich nicht beurteilen, wie ein celeron mit 1700mhz abzieht. ich habe mit gestern den 2.6.1-er kernel kompiliert, das brachte einen leistungsschub von gute 20%. Wass wollen die meisten dann die mit win2000, praktisch aus der 2.2.*-dv-steinzeit.
    Wie ich schon oft betont habe, liegt die leistung jedoch nicht immer im vordergrund. Die meisten könnten mit einem 800mhz crusoe genauso arbeiten...

    ist jedenfalls meine meinung.

    grüße, buhi
     
  9. Cion Gate

    Cion Gate Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    35
    ich finde nicht das intle vor gericht sollte!denn das stimmt ja das die prozessoren 4 GHZ haben(wenn sie am markt sind). aber die effektive leistung natürlich nicht!aber ich seh da keinen betrug!wenn manche so blöd sind und sich das kaufen!überhaupt die die ima gleich das neueste kaufen!man sollte ima ein wenig abwarten!aber naja, jeder wie er glaubt!ich muß sagen amd ist wirklich besser geworden!

    und falls gerald15 das liest!ich gebe dir recht mit der verlustleistung!!!da sollte intel gewaltig arbeiten dran!

    mfg cion gate:auslach:
     
  10. kloppy

    kloppy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Beiträge:
    172
    :laola: @ straubgx, da hat jemand voll den Durchblick :bet:
     
  11. IngoRenner

    IngoRenner Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    18
    kann dem nur zustimmen, habe auch ein Notebook mit Pentium M und der geht ab wie "Schmitz' Katze" - und das bei gerade mal 1,4GHz!

    Wie will Intel das erklären? - Ja, eh - wir bauen jetzt CPUs mit weniger Takt, aber mehr Leistung. Welcher normal Consumer soll denen das glauben, wo sie doch die ganzen Jahre auf MHz getrimmt wurden... tztztz

    IR
     
  12. straubgx

    straubgx Byte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    37
    Ja die Pentium-M Banias/Dothan sind
    echt tolle CPU's, die mit wenig Mhz
    viel Leistung brungen, an denen aber wiederum
    auch die ganze Mhz-Verarsche von Intel deutlich
    wird, die AMD übrigens erst zur Einführung des
    unglücklichen PR Ratings gezwungen hat.

    Intel hat zweifelsohne erstklassige Ingenieure,
    warum die Marke bei PC Fans aber immer wieder in
    der Kritik steht, ist ihre (leider erfolgreiche)
    Marketingabteilung, die darauf aus ist, dem DAU
    möglichst vielversprechende Produkte (auf ständig
    neuen Sockeln) vorzulegen und dabei die mangelnde
    Sachkenntnis der Verbraucher, die sich auch hier
    im Forum permanent offenbart, rigoros auszunutzen.

    Ich erinnere in diesem Zusammenhang an den
    Werbespot "Mit einem PIII sind sie schneller
    im Internet als mit einem PII" den leider
    viele damals geglaubt haben, worauhin sie
    im Extremfall ihren 450er PII gegen einen
    450er PIII aufgerüstet haben und nun SSE beglückt
    aber leider nicht schneller im Web waren...




    Beim P4 hatte bei Intel leider auch die Marketingabteilung
    wieder die Oberhand über die Ingenieure (und ich
    glaube sowieso nicht, dass die Intel Ingenieure
    die Marketingleute besonders mögen).



    Der Markt (also die DAUs) schrie nach Mhz, dass
    das mit Leistung niemals gleichzusetzen ist, war
    schlichtweg nicht oder nur schwer komunizierbar
    (man achte nur mal auf die Fließkommaleistung
    einen Intel Itanium oder anderen großen Prozessors
    z.B. von IBM aus der AS/400 und dann wie wenig
    Mhz der dafür braucht)

    Also hat man dem P4 eine auf Mhz optimierte
    Architektur verpasst bei der bewusst
    Nachteile in Kauf genommen wurden um sehr hohe Mhz
    Zahlen zu erreichen, in diesem Zusamenhang
    sei der kleine L1 Cache und die lange 20 stufige Pipeline genannt,
    bei der erst bei hohen Mhz Zahlen die Vorteile
    die Nachteile überwiegen können, daher sind
    eigentlich alle P4 Willamettes (bis 2Ghz) ein Witz und werden
    von niedriger getakteten spotbilligen Durons meistens überholt.



    Die ersten P4's mit 1,3Ghz waren deutlich
    langsamer als PIII's mit 1Ghz weil eine 20 stufige
    Pipeline bei 1,3Ghz eben mehr Nachteile als
    Vorteile hat. Wenn hier schon von Betrug die Rede ist,
    dann darf dieser Umstand nicht unerwähnt bleiben,
    denn die ersten P4's waren erheblich teurer als
    die PIII's und wurden wie üblich mit viel
    Brimmbammborium angepriesen. Eine Kunden habe sich
    deshalb später in einer Sammelklage zusammen getan,
    weil sie sich von Intel getäuscht fühlten und viel
    Geld für eine langsamere Maschine bezahlt hatten.



    Beim Prescott kriegen wir ja vermutlich sogar eine
    30 stufige Pipeline, das Ziel ist wieder klar,
    Mhz um jeden Preis.



    Jenseits der 4 Ghz wird diese Erweiterung ihre
    Vorteile haben, darunter aber jedoch werden wohl
    eher die Nachteile überwiegen, so dass die
    ersten Prescotts mit 3.4 Ghz und einer
    30 stufigen Pipeline teilweise langsamer
    sein werden als gleichgetaktete P4's der jetzigen
    Nortwhood Baureihe mit 20 stufiger Pipeline.



    Das Intel keine Idioten als Ingenieure beschäftigt
    ist klar, man siehe nur mal den Pentium-M, aber
    natürlich darf diese CPU gemäß Marketing nicht in den Desktop
    weil dann auch dem letzten DAU auffallen würde,
    dass er mit 2.5 Ghz und sagen wir 30 Watt Leistungaufnahme
    genauso schnell ist wie ein Prescott mit 4Ghz
    der sich >100Watt reinzieht.




    Vielleicht wird aber der Pentium M Intel mal
    den Ar*** retten, denn das Konzept "Mhz um
    jeden Preis" und die seit Jahren auf diese
    Weisheit ausgerichtete "Informationspolitik" der
    Öffentlichkeit ("echte Mhz") könnte fatal in die Hose gehen.
    Für mehr Mhz brauche ich immer dünnerer Strukturen,
    dadurch habe ich aber immer höhere Leckströme und
    dadurch immer mehr Hitze in der CPU.



    Wenn ein 4Ghz Prescott sich >100 Watt genehmigt,
    wie weit kann ich dann mit dieser CPU noch kommen ?
    Möchte nicht wissen, was sich der bei 5 Ghz reinzieht..


    Entweder nutzt Intel dann auch die Technologie
    von AMD/Intel wie "Silicon on Insulator" (1.Gesichtsverlust)
    oder sie beenden den Mhz Wahn und bauen wieder
    effektive CPU's (z.B. mit Pentium-M Kern), bei denen die
    Leistung und nicht die Mhz Zahlen im Vordergund steht (2.Gesichtverlust)
     
  13. MasteroDisaster

    MasteroDisaster ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    3
    Ich würde sagen,

    PC AMD
    Laptop Centrino

    1. Amd ist leichter zu kühlen
    (Beachte: Prescott soll 102 Watt Verlustleistung haben)
    2. Amd ist billiger
    3. Warten wir auf das 64 Bit Windows

    Centrino ist einfach nur genial, endlich mal was von Intel, das nicht auf Mhz getrimmt ist und auch noch schnell ist.

    MasterofDisaster
     
  14. 60erjonny

    60erjonny Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.350

    Hi

    Ich würde nicht von Betrug sprechen....am Ende soll man doch immer die End-Leistung vergleichen und nicht die Power mit der "sie erreicht wird...:cool:
     
  15. frankkl

    frankkl Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    186
    AMD ist bei 2 GHz - 2,2 GHz aber Intel bei 3,2 GHz,
    man kann Maketing Bezeichnungen von AMD und Technische Werte wie MHz nicht vergleichen (das grenzt bei AMD wohl schon an betrug) !

    frankkl
     
  16. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Geht runter wie Öl...:D
    Gruß
    wolle
     
  17. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Da hast du recht - ich finde das Intel wegen Betruges vor Gericht soll - soviele MHz und so wenig Leistung :p :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen