Pentium 4 tritt auf die Bremse

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Legolas_24, 17. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Legolas_24

    Legolas_24 Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    109
    Hi,

    Da mein Prozessor (Pentium 4, 1.7) öfter etwas wärmer wird (45-55°) habe ich das Tool mal bei 100% CPU Auslastung ausprobiert, jedoch wies nichts darauf hin, dass der Prozessor runtertaktete. Einzig auffälig war, das der manchmals sogar mit 1720 MHz lief anstatt mit 1717. Als Lüfter benutze ich den standard Lüfter.
     
  2. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo,

    interessanter Artikel, nur leider bringt er bei nix, da ich einen PC von Dell habe, welcher ja standardmäßig keine Möglichkeit einer Temperaturüberwachung bietet und auch kaum eine Möglichkeit, eventuell einen stärkeren Lüfter einzubauen, da Dell den P4 passiv kühlt.

    Gruß
    Martin
     
  3. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Hmm, ihr habt beide recht. Mein alter Dell Rechner hat ein ausgeklügeltes Abluftsystem verwandt, das kaminartig die Luft vom Prozessor nach aussen abführt. Das geschieht dann allerdings aktiv durch einen Gehäuselüfter. Auf der CPU selber sitz aber kein Lüfter. Übrigens lief auch mein P4 2,53 passiv, nachdem ich die Gehäuse getauscht hatte und für die Originalkühlung dank der Dell eigenen Bauweise kein Platz mehr war. Ein großer Kupferkern alleine reichte schon.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen