Pentium M 770: Schnellste Spiele-CPU von Intel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von chipchap, 12. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    16.041
    Diagrammgestaltung...

    Ich will ja nicht nur meckern und Ihr seid auch das BESTE :) Forum, aber:

    - man sieht hier sehr schön, wie man ohne Bedenken vom PC in die Irre geführt wird.

    Zum Beispiel das Diagramm für Nero Recode 2:

    Im Original beträgt der Abstand vom besten zum schlechtesten Wert ca. 1/2 Diagrammhöhe.

    Da aber 80% der Diagrammhöhe weggelassen wurden (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von einem bekannten Programm aus ...) sieht das in voller Höhe ganz anders aus.

    Der Abstand beträgt dann nur noch ca. 1/8 der Diagrammhöhe.

    Also: Traue keinem Diagramm, ...

    MfG

    Chipchap
     
  2. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    Statistik ist schon was schönes

    :jump: :jump: :jump: :jump:
     
  3. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    Klasse auch die Spielebenchmarks. Meist 1-5 fps schneller als die anderen Intel-CPUs. Mein Gott, ein neues Spielemonstrum :eek: :eek: :eek: GLEICH KAUFEN!
     
  4. 42k

    42k Kbyte

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    382
    @Jan_Jansen

    nun ja für den Preis kann man sich auch eine AMD CPU samt High-End Grafikkarte holen!

    Nichts desto trotz... eine beachtliche Leistung!
     
  5. knob-creek

    knob-creek Byte

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    26
    Wenn man diesen Artikel mit offenen Augen liest, stellt sich mir ein ganz anderes Bild dar, als die absurd übertriebene Sprache des Artikels suggeriert:

    Alle Prozessoren leisten im Grunde das gleiche. Keiner der Prozessoren zeigt irgendwo "dürftige Leistungen" oder ist im Vergleich "abgeschlagen", schon gar nicht im Office-Umfeld. (Dafür reicht ein P3-500 immer noch locker!)

    Die Unterschiede sind in der Realität sicher nicht bemerkbar, außer vielleicht der Unterschied zwischen der schnellsten und der langsamsten CPU bei aufwendigen Spielen, wobei auch 90 fps locker für ungetrübten Spielspaß reichen sollte. (Im Kino bekommt man 24 fps und es hat sich noch keiner beschwert! ;-)

    Frage an die Redaktion: Was treibt Euch eigentlich dazu, solch marginale Unterschiede nicht als solche zu präsentieren, sondern (auch mit Unterstützung entsprechend präparierter Graphiken) sie zu "Gewinnern" und "Verlierern" aufzubauschen? Wem nützt das?

    Anderseits gibt es wirklich signifikante Unterschiede: in der Wärmeleistung (und dem damit verbundenen Lüftergeräusch) und insbesondere im Preis. In einer Graphik "Bang for the Buck" läge der billigste Prozessor mit echtem Abstand vorn.

    Beim Lüftergeräusch können übrigens auch die anderen Lüfter im System entscheidend sein: Ein Kollege hat sich kürzlich einen AMD-Rechner gekauft, in dem der nicht geregelte Chipsatz-Lüfter die größte und unangenehmste Lärmquelle war.

    Wo sind also die Zahlen zur Geräuschentwicklung? Die sind für viele Leser sicher interessanter als die sorgfältige Hervorhebung minimaler Leistungsunterschiede.
     
  6. Michael Schmelzle

    Michael Schmelzle Redaktion

    Registriert seit:
    26. Oktober 2000
    Beiträge:
    291
    Danke für die konstruktive Kritik, ich werde beim nächsten Test darauf achten, das die Messwerte und die Balkenhöhe in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen. War halt spät gestern und da kann man schon einmal solche wichtigen Details übersehen. Ich rechne mit Ihrer Nachsicht.
     
  7. Sumpfig

    Sumpfig Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    16
    Danke knob-creek, endlich mal jemand der es genau auf den Punkt bringt.

    Besonders ein Office-Benchmark ist bei den heutigen Prozessoren absolut unsinnig.
    Und die Frameratenjagd bei Spielen erinnert einen nur an den beliebten Grössenvergleich eines männlichen Körperteils.

    Eines zeigt der Artikel aber deutlich: Intel geht weiterhin den falschen Weg.
     
  8. Slinx

    Slinx ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Naja, was soll man eigentlich dazu sagen. Ich bin kein Intel-Fan und auch wenn der Pentium M 770 der Schnellste Prozessor ist, unterstützt es immer noch keine 64-bit Technologie. Ich habe einen Acer Ferrari 4005 und der läuft mit 64-bit Technologie und ich möchte damit meinen, dass die CPU's von AMD zukunftssicher sind und mit sicherheit Windows Vista problemlos drauflaufen müsste. Wie dem auch sei, der Turion64 liegt bei Sandra sowieso nur ein bisschen hinter dem Pentium M 770.

    AMD rocks sowieso!

    Greez Slinx
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen