1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pentium4 / PC startet nicht mehr. HELP

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bonek206, 18. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    Hi Jungs.

    Also ich hab heute meinen PC aufgemacht und alle Teile rausgenommen, sie gesäubert (mit staubsauger ganz sanfst und mit Pusten :)) und dann wieder reingetan. PC geht nicht an, also auf dem Monitor erscheint das Logo dass es kein Signal kriegt. RAM sind ok, denn hab sie getauscht gegen andere, Grafikkarte ebenfalls und Festplatte auch. Kann eigentlich nur am Prozessor liegen oder irgendwie am Mainboard. Aber ich habe nichts verändert. Kann es sein dass ich den Prozessor falsch eingebaut habe? Also habe n Pentium 4 1800Mhz. Also wenn man den Kühler+das graue Teil dadrunter wo auch der prozessor drann ist abnimmt sieht man den sockel. Rechts vom Sockel ist eine Art schalter. Wozu ist der? Man kann doch den Prozessor nur drauftun wenn der schalter unten ist. Also bei den alten cpus wie amdk6-3 musste der schalter oben sein und dann kam der cpu drauf und dann musste man den schalter runter machen. Hier ist das anders oder ? Aufjedenfall ist der Schalter unten und ich steck den CPU+Kühler dadrauf..mach die Hebel zu und nix geht..also der kühler läuft..

    Könnte mir einer sagen worann das liegen mag ?
     
  2. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    nein garnichts..sonst hätte ich es gesagt..der pc fährt ja garnicht hoch..sondern der monitor kriegt kein signal und man hört nur den kühler. ..
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Kommen irgendwelche Pieptöne , in einem bestimmten Rythmus - einer muss ja sein.
     
  4. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    Habe das getan, was du gesagt hast. Ohne Erfolg. Kommt immernoch kein Bild. Sonst ne idee?
     
  5. lord_helmchen00

    lord_helmchen00 Byte

    Registriert seit:
    3. August 2002
    Beiträge:
    19
    Der Pentium 4 1800 hat eine silberne Abdeckung die verhindert das der Prozessorkern bei der Montage des Lüfters beschädigt wird. Die Montage des Prozzis ist bei jedem Mainboard eigentlich gleich. Du must erst den Prozzi in den Sockel stecken (am besten vorher noch mit Paste bestreichen, dazu den Prozzi an den Ecken anfassen, nicht die Pins berühren. Ich habe das so gemacht:
    1. Mainboard ausgebaut und auf eine ebene fläche gelegt
    2. Prozzi mit einem Holzstäbchen z.b. dem Rest von einem Eis am
    Stil mit Paste dünn !!!! einschmieren.
    3. Den grauen oder braunen Hebel aus der Verankerung lösen und
    senkrecht aufstellen, sonst geht der Prozzi nicht auf den Sockel
    4. Prozzi wie beschrieben einsetzten, ohne Gewalt vorsichtig
    noch festdrücken und dann den Hebel wieder runterdrücken!
    5. Lüfter auf den Prozzi eben aufsetzten
    6. Der Intel-Lüfter wird mit den Halteklammern in die vorgege-
    benen Halterung eingehakt, das geht ziemlich schwer, deswegen
    das mit dem Mainboard Ausbau. Den Lüfter kann man nicht
    falsch herum einbauen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, das der Lüfter zwar ziemlich einfach draufgeht, das runternehmen ist allerdings eine ziemliche
    Qual.
    Verstehe ich das richtig das du versucht hast den Prozessor komplett mit dem Lüfter in den Sockel zu stecken?
    Am besten du befolgst die o.b. Reihenfolge, Intel Prozzi sollen ja
    auch einfacher zu montieren sein wie AMDs.
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    baue noch einmal alles aus und pusste !!! die RAM-Bänke, den AGP-Port , etc. noch einmal durch. Könnte möglich sein, dass sich dort ein "Staubelefant" eingenistet hat und jetzt einen Kurzschluss verursacht. Anschliessend lediglich RAM und Grafikkarte und den Prozessor einsetzen, alles andere abklemmen (Strom- u. Datenkabel) und versuchen zu booten. Kommt jetzt der Bildschirm, dass das Betriebssystem bzw. Diskette fehlt, bist du schon einmal ein Stück weiter. Dann immer ein Hardwareteil mehr versuchen in Betrieb zu nehmen. Als erstes Diskette (mit Start-/ Bootdisk) funktioniert das, die HDD, funktioniert das auch CD-ROM/ DVD, etc...

    Andreas
     
  7. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    also meinst du als ich bin dem staubsauger rumgefuchtelt habe ist was kaputt gegangne ? ich hatte aber dabei alles aus..was glaubst du was zu tun ist??..oder wie kann ich das überprüfen, ob was kaputt gegangen ist?
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    mit dem Staubsauger - wenn auch wohl sanft deiner Aussage nach, kann sehr wohl statische Aufladung (und damit ein Kurzschluss) entstehen. Nämlich durch den Luftzug bzw. Sog.

    Entweder hast du beim einsetzen der CPU einen Fehler gemacht, der Hebel gehört meines Wissens zum entnehmen bzw. einsetzen der CPU nach oben und zum arretieren muss er wieder }runtergedrückt werden.

    Andreas
     
  9. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    Das :" du musst den Hebel in die senkrechte
    Position bringen und dann die gekennzeichnete Kerbe mit dem Loch drin in Richtung hebel einsetzen" verstehe ich nicht.

    Also der Hebel ist in der gleichen Position wie der Sockel..also er ist direkt rechts vom Sockel..also steht nicht...Wenn der Hebel steht..also senkrecht zum Sockel zeigt dann kann ich den Prozessor mit dem ganzen Kühler garnicht drauftun. Weil des ja viel größer ist. Und die Kerbe meinst du die 2pins in dem Prozessor die frei sind im oberen rechten eck..die kommen natürlich auch ins obere rechte eck auf dem sockel..das ist klar...erklär mal bitte nochmal..vielleicht mache ich echt was falsch.
    Und ja ist der orginal Lüfter...also der prozessor "klebt" sozusagen an dem Lüfterunterteil..also den lüfter kann man abmachen..doch der prozessor ist nicht sone kleine scheibe wie es früher der fall war..so kenne ich das..sondern groß mit dem silbernen oberteil..kein plan wie das heißt...
    und die wärmeleitpaste habe ich noch nie benutzt..obwohl ich schon hundertet prozessoren ausgewechselt habe..doch keinen p4
     
  10. bonek206

    bonek206 Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    13
    Jo, die Grafikkarte sitz bombenfest..hab ja auch schon ne andere reingetan..kein Unterschied
     
  11. lord_helmchen00

    lord_helmchen00 Byte

    Registriert seit:
    3. August 2002
    Beiträge:
    19
    Eigentlich kann man den Prozzi gar nicht falsch rum drauf setzen ohne die Pins zu verbiegen, du musst den Hebel in die senkrechte
    Position bringen und dann die gekennzeichnete Kerbe mit dem Loch drin in Richtung hebel einsetzen, dieses müsste auch im
    Handbuch vom Mainboard beschrieben sein. Habe dies vor kurzem
    mit einem P4 2,26 gemacht. Hast du Wärmeleitpaste wieder drauf gemacht? Hast du den originalen Intel Lüfter?
    Ich habe mein Mainboard vom Mainboardschlitten runtergenommen, und habe dann dieses auf die Antistatische Folie gelegt um den Prozzi einzubauen, da mit dem original Intel Lüfter ein ziemlicher Druck aufs Board geht, die Gefahr dieses zu beschädigen ist dann recht hoch!
     
  12. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Schau nochmal nach, ob die Grafikkarte auch wirklich bombenfest sitzt - habe mal in meinen PC-Anfängen zwei Tage rumprobiert, und PC schließlich zum Händler (Escom, Gott habe ihn selig *g*) gebracht - der hat mich ausgelacht, weil Grafikkarte lockerwar, und das war alles ... :-/
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen