1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Performenceverlust -ja oder nein? help

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von oekopilz, 30. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. oekopilz

    oekopilz ROM

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    hi leute, ich habe eine frage. ich will mir eine neue festplatte holen-ne seagate barracuda ata iv 80gig. nun mein problem: ich habe noch eine alte 20 gig platte stehen, wenn ich jetz die beiden platten- die neue und die alte, zusammen betreibe, ensteht dabei ein hoher verlust an performence??????????????????

    bitte hilft mir und sagt mir eure meinungen mit BEGRÜNDUNG!!!.

    vielen dank.

    ps: ich will schnell programme ausführen können, spielen, dateien speichern und GROSSE DATEIEN (500mb und größer) verschieben/kopieren, außerdem will ich die platte auch für videobearbeitung(kompremieren, schneiden, vom camcoder zum pc)

    danke im voraus
     
  2. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Das mit der selbstausgedachten Verwaltung vergiß mal GANZ SCHNELL wieder... was du meinst ist die Clustergröße. Wobei größere Cluster der größeren Festplatten eher den Vorteil einer Geschwindigkeitszunahme haben, weil die Daten wenig defragmentieren.
    Eine 6kB große Datei braucht auf einer Platte mit 4kB Clustergröße 2 Cluster und auf einer mit 8kB Clustergröße halt nur einen.

    Ist mir neu, daß sich der Schreib- Lesekopf in der Mitte der Platte seine Ruhelage hat...
    Die ist aussen in den Randbereichen wo keine Daten liegen. Da ist nämlich ein Headcrash keine so große Katastrophe.

    Aber irgendwie kommen wir aber vom Thema ab.
    Nimm eine 20GB Platte und eine 40er.
    Jeweils mit 2 Magnetplatten.

    Da ist 100%ig die größere auch die schnellere.
    In diesem Sinne noch ein schönes Weekend und viel Spaß bei den Benchmarks...
     
  3. oekopilz

    oekopilz ROM

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    danke, ich habe es kapiert. ich werde mir die neue ibm HDD 80GB IBM IC35L080AVVA07 Deskstar 120GXP 7200U/min.....114,99 EUR

    holen, die ist schneller. mit der konfiguration/reihenfolge und leistungen were ich mal testen. danke, auf jeden fall habt ihr mir weiter geholfen und nun weis ich , dass der performenceverlust klein ist, wenn er überhaupt da ist.

    danke
     
  4. harri

    harri Byte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2000
    Beiträge:
    40
    hallo das ist auf jedenfall die schlechteste Konfiguration

    >2 festplatten-20gig+8gig an einem ide kanal
    >brenner+cd-rom am anderen ide kanal
    Schneller wird es wenn beide Platten Master je IDE Kanal sind.
    Bei anderer Konfig. müssen die Daten Gelesen und können dann erst geschrieben werden, das dauert.
    Während bei anderer Kofig gelesen und geschrieben wird weil jeder
    Kanal nur eine Aufgabe erledigen muss.
    Auch CD Rom und Brenner an einem Kanal ist Mist, lesen und schreiben Pro Kanal dauert länger.
    mfg harri
     
  5. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Kauf sie dir ruhig, bin von einer IBM mit 40GB (DTLA 307045) auf die Seagate ST380021A umgestiegen, die ist schneller.
    Wenn du hauptsächlich mit großen Dateien arbeitest solltest du einen Blick auf die Western Digital- Serie mit 8MB Cache werfen, die sind da ziemlich gut (glaub in der Typenbezeichnung BB).
     
  6. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    Na na, nicht streiten. ;)

    Gut dass es Dich nicht zerrissen hat. :)
    Sonst könntest Du diese Seite nicht mehr besuchen... ;)
    http://www.de.tomshardware.com/storage/99q4/991019/
    (Für alle, die mal ein wenig über Platten lesen wollen.)

    Mehr Daten auf den äusseren Sektoren? JEPP!
    Schneller darauf zugreifen? JEIN!

    In "Ruhelage" befindet sich der Schreib/Lese-Kopf in einer Mittelposition, d.h. er muß erst zum Rand fahren.
    (Aus diesem Grund hat man zu früheren Zeiten den Swap-Bereich auch in die Plattenmitte gelegt.)
    Am Rand angekommen dauert es maximal eine Umdrehung, bis der passende Sektor "vorbeikommt", genau wie auf den Innenspuren. Richtig?

    Jetzt kommt der Part, wo Du Recht hast!!! :D
    Grosse Dateien, die über mehrere unfragmentierte Sektoren verteilt sind werden aus dem Randbereich schneller gelesen!
    Womit wir bei der Frage wären, wie groß muß eine Datei im Verhältnis zur Festplatte sein, dass sich das bemerkbar macht?

    Das mit der Verwaltung habe ich mir selbst ausgedacht. *hehe*
    Dafür brauch ich keine Bild. :D

    Probiers aus und schau Dir den Speicherbedarf Deines Explorers bei einer kleinen Platte und bei einer grossen Platte an. ;)
    Bei einer vernünftigen Konfiguration macht es sich normalerweise nicht bemerkbar, weil ausreichend Reserven vorhanden sind.

    Friede? ;)
     
  7. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Eine Platte die im äußeren Bereich z.b. 45MB/s schafft muss nicht unbedingt schneller wie eine die nur 37MB/s schafft sein. Außerdem sind Benchmark und Praxis 2 verschiedene Dinge.
     
  8. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Aber eine langsame Platte wird dann noch langsamer... und ich schrieb auch, daß die Lokig weiterentwickelt wird.

    Sicher, man kann auch Platten kaufen, die bewusst langsamer sind, weil man ne leise will oder eine die nicht so laut wird... es gibt auch Cache-Unterschiede, aber im Normalfall schlägt ne neue Platte eine alte.
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    >Fakt ist:
    >eine Festplatte kann auf die äusseren >Sektoren schneller zugreifen und >transferiert von da schneller die >Daten...

    Stimmt, aber nicht jede Platte die in diesem Bereich Riesige Datenpakete pro Sekunde verschieben kann (beim Benchmark) ist auch in der Praxis schnell.
     
  10. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Also jetzt hätt\'s mich beinahe zerissen... ich hab ja schon viel gelesen, aber noch nie so nen Quatsch...

    Fakt ist:
    eine Festplatte kann auf die äusseren Sektoren schneller zugreifen und transferiert von da schneller die Daten...

    Da eine größere Festplatte mehr Daten in den Randbereichen unterbringt ist sie schon mal defakto schneller.

    Auch wird die Logik immer weiter entwickelt...
    usw...

    Das mit der Verwaltung und so kannst vergessen - weiß ja nicht, wo du DAS aufgegabelt hast - Bild vielleicht?
     
  11. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    Die Logik mußt Du mir mal erklären. :)

    Ich habe meine Festplatte rot angemalt, jetzt ist sie schneller als eine silberne, weil Ferrari ja auch Weltmeister ist, oder was? :D

    Die Geschwindigkeit einer Platte wird durch die Zugriffszeiten und die Datentransferrate bestimmt, nicht durch das Baujahr oder die Grösse.

    Eine kleinere Platte ist in der Praxis (bei gleichen Werten) schneller, weil die Verwaltung für\'s OS einfacher ist (Speicher- und Prozessorauslastung).
    Ob sich dies tatsächlich bemerkbar macht, hängt von den Leistungsreserven des Systems ab.

    Einverstanden? ;)
     
  12. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Eine große Platte ist selbst bei gleicher U/min schneller als ne kleine... und da die größeren neuer sind, sind sie daher schon schneller.
     
  13. oekopilz

    oekopilz ROM

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    danke für eure antworten
     
  14. oekopilz

    oekopilz ROM

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    also die neue platte ist auf jeden fall viel besser und schneller als die alte (auch im test hier). ich habe nun das ganze etwa so.

    2 festplatten-20gig+8gig an einem ide kanal
    brenner+cd-rom am anderen ide kanal

    ich will mir aber keinen controller holen.
    so die 8gig kommt raus->da kommt die neue rein.

    seagate barracuda -master
    alte platte -slave

    wenn ich diese konfiguration habe, arbeitet meine neu platte doch jetz genau so langsam wie meine alte(noch mit 5400upm) 20gig platte. oder nicht??????????
     
  15. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Performance Verlust eh, nur wenn sie am selben IDE Kanal arbeiten.

    Wenn Dein Board / die Treiber aber DMA für die Platten unterstütz fällt das schon mal weg.

    Wenn beide Platten die gleiche Übertragungsgeschwindigkeit unterstützen ist der "Verlust" durch die sicher langsamer ältere Platte begründet. Also beim Hersteller nachschauen.

    Hoch ist eh ein relativer Wert. Ob er zu groß ist wirst Du nur ausprobieren können. Meiner Meinung nach nein.

    Gruß
    Christian
     
  16. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    Also meine Erfahrungen bzw. Konfiguration...
    Eine schnelle 20GB für OS und Programme und eine lahme 80GB für Daten.
    Die grosse Platte wird vermutlich immer langsamer sein oder zumindest das System ausbremsen. Immerhin müssen ja mehr Daten und ein grösseres Dateisystem verwaltet werden.
    Die kleinere Platte also an IDE0 und die grössere an IDE1.
    Dein CD-ROM/DVD mit an die Systemplatte und den Brenner mit an die Datenplatte. So kannst immer noch problemlos on the Fly brennen.

    Ist nur ein Vorschlag ;)
     
  17. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, in modernen IDE-Systemen bremsen sich Komponenten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten bzw. UDMA-Modi nicht aus ! Wenn Du (vernünftigerweise) die neue Platte als primären Master nutzen willst und die alte Platte als Slave, wird die neue Platte auch nicht gebremst. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen