Pgp lässt bei mounten win2k abtürzen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von bearli57, 9. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bearli57

    bearli57 ROM

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Ich war bisher sehr zufriedener Nutzer von pgpdisk 6.0.2i. Nachdem ich nun mal einen größeren tresor (=25GB) machen wollte, stürzte der ganze Computer nach dem drücken der fertig taste plötzlich ab.
    Seitdem stürzt der rechner immer beim mounten einer solchen pgp-disk (auch der älteren mit größen um 500mb-4gb) ab. auch die installation des programms auf einem anderen rechner (selbe version) führte zwar zu keinem absturz, sagte aber, dass die disk beschädigt sei und ob sie formattiet werden solle. Vorher liefen diese disks einwandfrei.

    WIE KOMME ICH NUN AN MEINE DATEN? HILFE
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    bei realistischer Einschätzung sind die Daten weg. Möglich dass die Festplatte tatsächlich defekte Sektoren hat und das Dateisystem beschädigt ist zudem sind die Daten RSA verschlüsselt.

    Die Version die du da nutzt ist ziemlich alt, ich frage mich ob die überhaupt 25 GB am Stück verschlüsseln kann.

    Du kannst die Festplatte einmal mit "TestDisk" [1] prüfen..
    Eine Prüfung mit "chkdsk" hast du schon gemacht..?
    Bei "chkdsk /r" wäre ich vorsichtig und würde zuerst TestDisk einsetzen. Neuere Versionen der Software gibt es unter [2], Freeware gibt es keine mehr.

    [1]
    TestDisk Download:
    http://www.cgsecurity.org

    [2] http://www.pgp.com

    Wolfgang77
    Deutsche Anleitung und weitere Programme zur Datenrettung:
    http://www.wintotal-forum.de/?board=31;action=display;threadid=41653
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen