Phishing-Ring in Brasilien gesprengt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von gyniko-onkel, 30. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Bekommen wir eine ebenso reisserische Meldung, wenn die Leute aus Mangel an Beweisen wieder auf freiem Fuß sind?
    :cool:
     
  2. dingsda

    dingsda Byte

    Jeden Tag fliegt irgend wo was auf, also damit kann man keinem aus ´n Bett reissen.

    Brasilien, die wenigsten besitzen ein PC. Dann haben 90% einen von der "Stange" und die taugen weiss Gott nichts. Dann sind somit 10% "aktiv". Und die können nur aus Rio und Sao Paulo kommen. Denn, die 90% gehen mit ihrer Kaffeemühle in der Woche (Wochenende) für 10 min ins Internet.
     
  3. euenos

    euenos Byte

    Wenn auch nur ein Teil der Brasilianer einen Komputer hat, so gibt es, absolut gesehen, mehr Internetzugänge in Brasilien als in Deutschland.
     
  4. :D Und wer sagt, das die Opfer alle in Brasilien beheimatet sind? Aber vieleicht können ja die brasilianischen Phisher keine Mails ins Ausland schicken. :D

    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen