Phishing-Welle zielt auf Kunden der VR Bank

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von trisspac, 30. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. trisspac

    trisspac Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    23
    Ich kann da nur den Kopf schütteln. Wie blöd sind die Leute eigentlich immer noch, dass sie auf so etwas hereinfallen? :aua:

    Schliesslich wird und wurde schon oft genug nicht nur im Internet, sondern auch in Printmedien und im Fernsehen davor gewarnt.
     
  2. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    268
    Wieso Dumm ??? Schliesslich ist einzig und allein Microsoft mit ihrem unsicheren Betriebssystem daran schuld. Im Fernsehen, im Radio und auch in den Printmedien, sowie in Onlinemagazinen und Computerzeitungen habe ich es ja auch schon gehört und gelesen, das es sowas gibt und in meiner Anleitung fürs Onlinebanking steht auch auf der ersten Seite in Fettgedruckten Lettern, das die Bank mich niemals auffordert irgentwelche Daten preiszugeben oder für andere Zwecke als die Gedachten, meine Pin und Tan anzugeben. Aber in der Mail stand doch das das eine Ausnahme ist und das ich das anklicken soll. Da ich die Mail 5-Mal bekam und noch 3-Mal auf englisch, dachte ich das muss ja wichtig sein. Nun ist mein Konto um 5000,- Überzogen und das Sparbuch ist auch leer. Nun will die Bank, das ich mein Konto ausgleiche, aber denen habe ich erzählt das sie sich an Microsoft wenden sollen, schliesslich sind die daran schuld, das mein kopiertes, nicht upgedatetes XP ohne SP1 oder SP2 so unsicher ist.
     
  3. derdementor2

    derdementor2 Byte

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    87
    @SirAlec
    Sorry, aber das ist schlicht falsch was du schreibst. Das Problem ist in diesem Fall nicht Microsoft, sondern der User.

    Wenn du weisst, das deine Bank dir niemals eine Mail senden wird, bezüglich Sicherheitsfragen, dann wird sie dir auch keine senden. Wenn du trotzdem auf eine Mail von denen reagierst, dann bist du selbst schuld und musst auch die Verantwortung dafür übernehmen... - Scheissegal was in der Mail steht.

    @trisspac
    Sehr "ehrlich" formuliert und richtig.
     
  4. tribun66

    tribun66 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    219
    Du checkst gar nichts, oder?
    Schonmal was von Ironie gehört?!? :rolleyes:
     
  5. derdementor2

    derdementor2 Byte

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    87
    :bet:

    Entschuldige grosser Meister, dass ich nicht an deinen unendlichen Horizont gelange und es gewagt habe deinen Unmut zu erregen. Ich werde mir sofort das leben nehmen und meiner gesamten verwandschaft dasselbe raten, da wir dich verärgert haben.

    DAS ist IRONIE !!

    Warum immer gleich so unfreundlich ? Gehts nicht ein wenig kultivierter ?
     
  6. tribun66

    tribun66 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    219
    Ich nehme Deine Entschuldigung an und verzichte, großzügig wie ich bin, auf Deine Selbstopferung.
    Was Du mit Deiner Verwandschaft machst überlasse ich Dir.

    Ok, war vielleicht wirklich ein wenig übertrieben unfreundlich von mir.
    Sorry for that.

    Gruß - der Tribun.
     
  7. M.Handke

    M.Handke Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Ob auf sein Windows Xp Sp1 oder Sp2 drauf hat, dass doch egal. Diese Problem mit den gefälschten E-Mails hat diesmal leider nichts mit Microsoft zu tun.

    Aber mal ehrlich, wer fällt auf so einen Quatsch noch rein.
    Na ja, die dummen sterben eben halt nie aus.

    Es ist das gleiche, wenn einer an deiner Haustür klingelt und er meine er sei von der Bank und müsse deine EC-Karte prüfen, da die Bankautomaten umgestellt wurden. Dazu benötige er aber auch noch die PIN.

    Na dann, Mahlzeit.

    Marco.
     
  8. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    OT
    ey cool wenn der trick funktioniert dann bekommst du glatte 7% ab
    einverstanden

    /OT

    wenn die alle über das genoligth programm reingehen sollte da eigendlich nix passieren
    wenn aber einer so blö* is und alles schön abgibt dann hat er mmn (meiner meinung nach) selber schuld
    über alles was kleingedruckt is regt sich der deutsche auf
    aber das will er nicht gelesen haben:aua: :aua:
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das Genolite-Programm wird von den Volksbanken seit Anfang des Jahres nicht mehr unterstützt, da es nicht mehr weiterentwickelt wurde und dementsprechernd bezüglich Bankdaten nicht mehr aktuell ist.
     
  10. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    danke dann werd ich da mal nachhaken müssen
    aber meine bankgeschäfte erledige ich immer noch und ohne probs mit dem proggie
     
  11. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Der Zeitpunkt, wann die einzelnen Volksbanken ausgestiegen sind, ist wohl unterschiedlich.Eine Begründung findet sich z.B. hier :





    Quelle : http://www.vr-bank-rbg.de/html/genolite.html
     
  12. foreigner

    foreigner Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    60
    Man kann nicht von den Kunden erwarten sich ständig auf dem Laufend zu halten. Und selbst wenn man ständig up to date ist, kann es eben doch passieren, dass einem soetwas unterkommt und dann ist der Schaden eben. Es liegt in der Hand der Banken dagegen vorzugehen und den Schutz zu erhöhen, aber das wäre mit Kosten verbunden und würde deren Gewinn erheblich schmälern. Wer z.B. Falschgeld aus dem Geldautomaten zieht, steht auch gaaanz schlecht da. Die Banken schieben die Verantwortung dann immer wieder auf den Kunden und schweigen. Fragt doch mal bei Eurer Bank nach was in so einem Fall ist! Die sagen natürliich so etwas kommt nicht vor, aber wenn doch ( und mir ist das passiert, wobei es "nur" ein Fehldruck war, aber dadurch konnte ich diese Erfahrung machen) dann steht man als Bankkunde gaanz dumm da!
    Also die größere Verantwortung liegt wohl eher bei den Banken, als bei den usern und es gibt Möglichkeiten das online banking stärker zu sichern!
     
  13. PC-Schrotti

    PC-Schrotti Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    63
    @ trisspac, M. Handke, und Konsorten

    Verständnisfrage:
    Warum bezeichnet Ihr eigentlich alle Leute, die nicht Euren Wissensstand, Erwartungshorizont und Eure Fachkenntnis haben als Dumm, Blöd, etc.? Warum werden von Euch all diese Leute beleidigt und verunglimpft?

    Nicht jeder hängt ständig vor der Klotze, um auch ja alle Warnmeldungen und Hiweise auf Straftaten, Betrügereien und Tricks mitzubekommen, nicht jeder liest ständig alle Computerzeitschriften und hört 24 Stunden Radio, damit er auch ja alles mitkriegt. Zudem gibts auch viele Benutzer, die sich nicht mit der Technik und dem ganzen Drumherum eines PC auseinandersetzen wollen - das Ding sollen laufen, machen was man will und gut ist. Sicher nicht die beste Einstellung, aber noch lange kein Grund sojemanden zu beleidigen, oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen