1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Phoenix-Award KT400-8235 FSB Problem ? ? ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sloc, 14. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sloc

    sloc ROM

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Hiho! Ich habe meinen Onkel ein Kompletten PC gekauft, Es ist ein AMD Athlon XP2000´ aber im Bios ist der FSB nur bei 100 MHz eingestellt und den muß auf auf 133 MHz setzen da er mir im Betriebssystem nur 1250 GHz anzeigt und es müßte aber 1,6 GHz sein! Auf jedenfall kann ich im Bios unter Current FSB Frequency nicht auswählen´ habe im Netz gelesen das man den CPU-Clock von 100 auf 133 Setzen soll aber das Problem ist der CPU Clock geht da nur bis 132 und damit funktioniert es nicht´ weil er dann zwar wieder 1,6 GHz anzeigt aber das system nicht mehr richtig geht und satt 768 MB DDR nur noch 256 MB DDR anzeigt. Das Mainboard heißt KT400-8235 Und es ist ein Phoenix-AwardBios CMOS ´ ich hoffe ihr habt evtl. ne möglichkeit für mich wie ich das alles einstellen kann! Achja falls das auch noch hilft, ist ist ein 256 MB PC 333 und ein 512 MB PC 333 eingebaut ! Bitte um schnelle Hilfe wenn möglich´danke erstmal. Bios version 6.00 PG Datum 02/10/2003 Modell Familie 6 Modell (0.18um) Und auf wieviel muß der DDR Ram stehen 166 oder ? Standard ist er auf 100 gestellt...

    Mfg

    $loc
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Hol dir mal Everest und guck wie das Board wirklich heisst ;)
    Wenn du Hersteller und Bezeichnung hast, geh auf die Herstellerseite und hol dir das neuste BIOS!
     
  3. sloc

    sloc ROM

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    hiho, thx für die schnelle Antwort'also ich habe das Programm runtergeladen und das zusatzprogramm wo man wohl per email ein upgrate bekommt hoffe ich *g* ! Also das Board nennt sich Syntax SV400 (A) nun war ich auf der Herstellerseite und dort gab es ein Flashprogramm (exe) die man ausführen konnte und es hat sich nur kurz ein Fenster geöffnet und ist wieder dicht gegangen und dann gab es nochmal eine Bin. datei die ich nicht öffnen kann'weißt du wie das geht? Und die weisen darauf hin das man das Bios zerfetzen kann'kommt das in der Regel oft vor oder kann man ruhig den versuch wagen?
     
  4. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    naja damit du das BIOS flashen kannst, musste das Flashprogramm + die BIN datei auf ne Diskette packen und von der booten. Allerdings würde ich vorsichtig sein, wenn die CPU nicht mit vorgegebenem Takt läuft: Stürtzt der Rechner beim Update ab, ist das MB erstmal geliefert. Um von Diskette zu Booten können musst du im BIOS die Bootreihenfolge ändern.


    mfg, httpkiller
     
  5. sloc

    sloc ROM

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Hmm das ja gut das der Rechner kein A:\ Laufwerk hat hehe ! Also noch was zur Info, ich habe die beiden Speicher auf 166 MHz gesetzt und den CPU Glock auf 124 gesetzt womit er läuft und er erkennt den CPU schonmal wieder als AMD Athlon XP 2000 mit allerdings nur 1,55 GHz, hatte die nächsliegende Stufe ausprobiert also 129 aber das machte der Rechner nicht mit naja und der CPU Clock geht halt nur bis 132 und nicht bis 133! Was auch komisch ist, ist das Everest sagt das der eine DDR-RAM auf 133 MHz Läuft und der andere auf 166 MHz' im Bios habe ich 166 MHz angegeben.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Hi!
    Es kann auch sein, daß Du den FSB nicht im Bios sondern mittels Jumper direkt auf dem Board einstellen mußt. Da hilftggf. ein Handbuch weiter, vielleicht ist es beim Hersteller irgendwo herunterzuladen.
    Könntest Du im Bios THEORETISCH auch mehr als 133 einstellen, also z.B. 166?
    Die beiden RAM-Module laufen auf jeden Fall immer mit dem gleichen Takt, unterschiedlich ist unmöglich. Es kann höchstens sein, daß Everest beim Auslesen des SPD (da werden vom RAM-Hersteller die Taktinfos hinterlegt) festgestellt hat, daß ein RAM nur bis 133 spezifiziert ist. Du kannst ja mal die kompletten SPD-Daten mit Everest auslesen und hier posten.
    So lange die CPU nicht auf 133 läuft, lass den RAM erstmal auf 133 oder besser 100MHz.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen