PhotoImpact, kann nicht abspeichern und Daten öffnen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Tante, 11. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tante

    Tante Byte

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo und guten Tag

    Ich bin hier im Forum ganz neu und am Computer keine Leuchte. Ich habe ein Problem:Seit gestern kann ich mit dem Grafikprogramm PhotoImpact weder abspeichern noch Daten öffnen. Wenn ich es versuche, so fällt jedesmal das Programm raus. Nach dem Virenscan mit AntiVirenKit wurde mir ein Virus angezeigt, der sich auf etwa 7 Dateien niedergelassen hatte. (Adware hiess der)

    Was ich gemacht habe:
    1. Virenscan 6 Viren gefunden und gelöscht (immer der Gleiche: Adware)
    2. PhotoImpact deinstalliert
    3. Scandisc
    4. Defragmentiert
    5. PhotoImpact neu installiert

    Mein PC läuft mit:
    Intel Pentium III, 997 MHZ, 256 MB Ram, XP Home 2002, 55% freier Speicher

    Alle andern Programme laufen Fehlerfrei. Gibt es eine andere Lösung als total neuinstallieren lassen?

    Wäre dankbar für jede Anwort
     
  2. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Grafikprogramme sind speicherhungrig. Für Windows XP würde ich doch 512 MB RAM empfehlen. Schaden tut's dem Rechner und dir bestimmt nicht.
    Gruß Eljot
     
  3. Tante

    Tante Byte

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    8
    Möchte die Auflösung meines Problemes gerne auch berichten. Also, ein sehr, sehr lieber Kollege hat die Zeit gefunden sich meines PC's anzunehmen. Zuerst löschte er alle unnötigen Dateien. Das ging schon mal ziemlich lange. Das machte er mit Hilfe von Spyware Nuker. Dann schäute er, ob es an meinen wenigen Ram (256 MB) lag indem er den Virenscanner deaktivierte und das PhotoImpackt alleine laufen liess. Aber das wars auch nicht. Nach langem, langem suchen, fanden wir ein Bild, das ich zum Bearbeiten vom Internet geladen hatte, welches das Abstürzen des Programms verursachte. Kleines Bildchen, grosse Wirkung!!

    Danke trotzdem Eliot für Deine Antwort :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen