1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

physikalische trennung der systeme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von ak-itchin, 15. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ak-itchin

    ak-itchin Byte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    30
    hi guys,
    hab ein verzwicktes problem. ich würde mir gerne auf eine seperate festplatte linux aufspielen. meine derzeitige platte und windowsversion sollen absolut unberührt bleiben.
    jetzt hat mir ein kollege erzählt, dass es ein "gerät" gibt, welches in einen leeren 5,25 zoll schacht passt, an dem beide festplatten angestöpselt werden, und ich durch einen schalter -vor dem einschalten des pc- wählen kann, welche festplatte verwendet wird.

    1.) gibt es ein solches teil und wie ist die korrekte bezeichnung?
    2.)gibt es andere sinnvolle lösungen der physikalischen trennung?

    !!ich möchte nicht mit einem bootmanager arbeiten - es soll vollständig getrennt sein!!

    dankeschön für alle brauchbaren antworten
     
  2. ak-itchin

    ak-itchin Byte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    30
    vielen dank!!
    der tip mir der wechselrahmen ist super. das werd ich dann mal machen.
    thx again
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    aber da mußt du immer im Bios umstellen.
    da sind wechselramen einfacher zu handhaben. ( wenn man sie nicht fallen läßt.) ;)
    und wenn du ein weiters Betriebssystem installieren willst, geht es damit einfacher.
     
  4. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    ich habe bei mir auch eine komplette trennung. und zwar habe ich 2 festplatten im rechner. eine wird beim hochfahren im bios immer deaktiviert, je nachdem, mit welchem os ich gerade booten will.

    das funktioniert aber nicht mit win xp, weil xp die andere platte auch erkennt, wenn sie im bios deaktiviert ist. in dem fall musst du für die installation von xp die eine platte mit dem anderen os ganz abhängen, z.b. durch lösen des ide kabels. nach der installation kannst du beide platten wieder komplett anschliessen, auch wenn xp dann beide platten erkennt, ist das kein bootmanager vorhanden.
     
  5. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Normaler weise wird jedes Laufwerk an einen IDE - Kanal gehängt.
    bei diesen Wechselramen wird an den IDE - Kanal der Einschgub angeschlossen und die Festplatten werden in sogenannte Schubladen eingebaut. ( Jede FP in eine Schublade).
    Ja nach dem was du machen willst ( WIN oder Linux) schiebst du die eintsprechende Festplatte ( in der Schublade) in den Wechselramen.

    Hinweis: Die Festplatten müßen auch nach dem Master/Slave Prinzip gejumpert werden, wenn an dem IDE-Kanal noch ein CD LW angeschlossen ist z.B. CD - LW = Slave> dann alle Festplatten, die in diesen Wechselramen eingeschoben werden, als Master.

    Mfg

    Bild siehe Link unten.
     
  6. my_Way20

    my_Way20 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    149
    ok... also du baust im pc einen rahmen ein. der rahmen wird mit ata-schnittstelle und strom verbunden. die festplatten baust du in eine passende "schublade" ein. diese schublade kannst du dann einfach in den rahmen stecken und die festplatte ist sauber installiert. vielleicht hast du mal einen server mit scsi platten gesehen, die nutzen meistens das selbe system.

    also wenn du windows laden willst steckst du vor dem einschalten des pcs die "windows-schublade" rein, wenn du linux willst die "linux-schublade".

    check this out: (copy-paste, sorry aber kürzer gings nicht) :-)
    http://www.arp.com/scripts/wgate/ww20/~flNlc3Npb249UDAxOjE3Mi4yMy40MC45NDowMDAwLjAxODkuOGM3YmU1MGQmfmh0dHBfY29udGVudF9jaGFyc2V0PWlzby04ODU5LTEmflN0YXRlPTE4MzA1LjAyNi4wNi4wNw==?selected_area=0000000209&selected_item=0000000052&~okcode=ITEM&shop=1&~selhie1=3&~framename=FRAME_4
     
  7. ak-itchin

    ak-itchin Byte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    30
    hi dominik,
    kannst du mir das bitte etwas genauer erklären, ich check das nicht ganz...
    wie wird die jeweilige platte dann angesteckt?? :-(
     
  8. my_Way20

    my_Way20 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    149
    es gibt eine ganz einfache lösung: kaufe für die 2 festplatten je ein einschubgehäuse plus den passenden rahmen für einem 5,25" einschub. somit kannst du einfach die "schublade" einschieben die du gerade brauchst. diese dinger kosten auch nicht sonderlich viel. zusätzlich werden die festplatten noch ein wenig gekühlt wenn du ein alurahmen oder eines mit einem lüfter nimmst.

    gruss,
    Dominik
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen