1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pieptöne, keine Anzeige beim einschalten --> Grund???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Trollhammer666, 4. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Trollhammer666

    Trollhammer666 Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    125
    Hallo,

    habe einen gebrauchten Medion-Rechner (MED MT 34, P III, neuer 256 MB Ram-Riegel) bekommen, der beim einschalten aber nur regelmäßige Pieptöne von sich gibt, nicht mal irgendeine Anzeige erscheint. Habe bereits alle eingesetzten Laufwerke wieder abgestöpselt - am Problem ändert sich leider nichts!
    Die Pieptöne haben einen regelmäßigen Abstand, hören mit der Zeit auch nicht auf - jemand eine Idee????
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Das deutet auf ein Problem mit dem Arbeitsspeicher hin, schlimmstenfalls ist das Board hinüber.
     
  3. Trollhammer666

    Trollhammer666 Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    125
    Treffer! Hab den Arbeitsspeicher aus nem anderen Rechner eingebaut - funzt! Hatte natürlich nicht damit gerechnet das der neue Riegel gleich nen Knall hat... THX!
     
  4. @ndi

    @ndi Megabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.302
    der riegel muss nicht kaputt sein... ich habe mir auch VT ram riegel gekauft, diese funktionieren auf meinem ga-k8u und meinem msi k7n2 delta2 platinum NICHT, auf einem asrock k7s8x jedoch schon... bevor man arbeitsspeicher kauft, sollte man sich informieren (z.b. in foren), ob er mit dem board zusammenpasst.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen