1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PIII 866 MHz akzeptabel zum dvd-brennen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von joez, 11. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. joez

    joez Byte

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    43
    hallo
    hätte eine frage, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen:
    ich erwäge einen dvd-brenner zu kaufen um sicherheitskopien meiner dvd}s zu machen, bin mir aber nicht sicher ob der zeitrahmen um diese ev. zu rippen und zu brennen noch im bereich des akzeptablen liegt. besitze eine P III 866 Mhz, 384 SDRAM, WD 800JB, Win XP. wie lange würde es z.b. dauern eine dvd mit einer laufzeit von 2 h zu brennen? kann mir hier jemand helfen? danke!
     
  2. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    s in den Griff bekommt. Da sind verschiedene Möglichkeiten erklärt.
    Ich habe mir den Artikel nicht ganz durchgelesen, aber er sollte dir bei deinem Problem weiterhelfen.
    Ich habe noch \'ne andere URL gefunden, wo das Kopieren von DVD auf DVD erklärt wird.
    http://www.angelfire.com/film/dvdsil/

    Gruß Karsten
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 11.12.2002 | 17:44 geändert.]
     
  3. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Das kommt ganz darauf an in welches Format du rippen willst.
    Möchtest du in SVCD rippen, könnte es sehr lange dauern ( so 12 Stunden oder mehr)
    Mit DivX kann es relativ schnell gehen. Da gibt es aber auch Geschwindigkeitsunterschiede, je nach dem welche Auflösung und Kompressionsrate du verwendest.
    Bei hohen Auflösungen würde ich mal auf 6-7 Stunden tippen.
    Bei niedrigen kannst du auch in 3-4 Stunden fertig sein.

    MfG

    René
     
  4. joez

    joez Byte

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    43
    mal danke für die antwort
    das reine brennen ist ja auch nicht das problem denk ich, wenn sich die datenmenge ohne rippen auf der dvd ausgeht (also 1:1 kopie) is es sicher nicht viel anders als eine cd zu brennen. problematisch könnte allerdings werden wenn auf einer dvd z.b. 6 GB sind (kommt ja öfter vor dass GB-Anzahl > 4,3), dann musste das ganze gerippt werden, und die frage ist wie lang das bei meiner konfig. dauert
     
  5. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    das Brennen an sich sollte kein Problem darstellen. Wenn du z.B. eine DVD mit 2h Laufzeit auf einem 2fach Brenner brennst, dann dauert das reine Brennen eben 1h, wenn du in derselben Qualität brennst. Wie das beim kopieren aussieht, ob man den Film erst rippen muss bevor man ihn kopieren kann, oder ob es möglich ist direkt, zumindest den eigentlichen Film, zu kopieren wieß ich nicht.

    Gruß Karsten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen