Pinnacle PCTV 200e im Praxistest

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von nemesiz, 24. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nemesiz

    nemesiz Byte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    33
    sagt mal bekommt ihr geld von peinaggel

    ich kann die 200e nicht beurteilen aber ich kann von der 300i und 310i berichten.

    1. (betrifft nur 300i 310i)..kartenlayout is mal mehr als müll.. die bauteile sind viel zu hoch (wurde auch öfters bemängelt) und der IR Anschluss is beim Nachfolger immer noch zu weit am Rand

    2. Die Software (2.xx - 3.1)..also bitte... eine Mediasoftware welche 80-200MB Arbeitsspeciher verschlingt..was solln das? Die Ladezeit der software liegt bei 1,20 - 2min ... ne danke
    die umschaltzeit lag auf 3 testrechnern bei 21-28 skunden pro kanal. wieso wird sowas verschwiegen? mal davon abgesehen dass min 8 tasks aktiv sind nur damit das teil läuft.. und wieso zum geier muss ich mir nen englischen Microsoft SQL Aufsatz antun? Meine Erfahrung dekt sich auch zu 100% mit der anderer nutzer der 300 und 310i...also sorry.. dad taugt so nix.

    Die quali is top..das stimmt..aber nutzbar is das ganze nur zähneknirschend.

    ps: auch der betapatch bringt keine änderung.
     
  2. assedo

    assedo Byte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    13
    Wenn man den Bericht der PC-Welt so liest, dann glaubt man tatsächlich ein Top-Produkt zu erwerben. Leider ist die Realität weit davon entfernt.

    Ich habe die PCTV200e auf meinem Laptop (Centrino 1,6 Ghz mit 1 GB Ram). Die hier so hoch gelobte MediaCenter-Software ist dermaßen langsam, mich wundert, dass diese Schwäche im Testbericht in keinster Weise Erwähnung findet.

    Langsam ist jetzt subjektiv, aber wenn ich zum Start der Software 3 Minuten warten muss, bis sie läuft, oder ein Senderwechsel auch nicht unter einer halben Minute möglich ist, dann bleibt mir hier nur ein Fazit: SCHROTT

    Leider läuft die Karte auch nicht mit Software anderer Anbieter (z.B: Davideo TV-Center).

    Deshalb meine Empfehlung:
    Finger weg, solange es keine vernünftige Software für die Karte gibt.
     
  3. nemesiz

    nemesiz Byte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    33
    tjaaa wie lange noch?

    das problem hat die soft seit ihrer veröffentlichung und nun sind wir bei version 3.1xx

    das problem ist nicht .net oder so..sondern die programmierversuche der entwickler. ich frage mich wieso 8 tasks laufen müssen..wieso ich 180MB Arbeitsspeicher verbraten muss und und und....

    nix gegen microsoft aber.. .wieso um alles in der welt braucht pinnacle nen sql aufsatz.. und wieso muss der englisch sein.

    ich habe extra alles..wirklich alles auf deutsch damit es keine konflikte gibt (jaa liebe leute..microsoft selbst sagt das kann passieren) .. und dann sowas.

    die karte oder 200e ist oki (bis auf die bauteile und den IR seckplatz *g*) ..aber die soft..schlimm..

    @pcwelt ..schonmal wirklich genutzt? schonmal forum angegugt?
     
  4. Tobias Weidemann

    Tobias Weidemann Byte

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    28
    Dass die Software ein halbes GB belegt, haben wir geschrieben - und halten das auch für kritikwürdig. Ansonsten kann man nicht sagen, dass die Umschaltzeiten deutlich höher sind als bei anderen USB-basierten TV-Karten. Mit einer Set-Top-Box darf man die Zugriffszeiten hier nicht vergleichen. Und mit Verlaub: 3 Minuten braucht die Software selbst auf einem älteren Testrechner (1,6 Ghz, 512 MB) nicht - zumindest nicht in der uns gelieferten (originalverpackten) Version. Dass die Hardware nicht mit einer beliebigen TV-Software zu betreiben ist, kann man dagegen in der Tat bemängeln.
     
  5. Voipy

    Voipy ROM

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    1
  6. dnhr

    dnhr ROM

    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Nach den recht negativ klingenden Beiträgen in diesem thread habe ich mir mit vielen Vorbehalte ein Pinnacle PCTV 200e gekauft, um sie selber auszuprobieren. Und ich muss sagen, ich bin damit sehr zufrieden. Anders als PCMCIA Karten, die ich früher ausprobiert hatte, war ich in der Lage sofort alle Sender zu empfangen (in München werden ARD & Co. schwach ausgestrahlt). Die CPU wird bei weitem nicht so belastet wie etwa bei Technisat/Moditel, welches 100% Auslastung verursachte. Bei PCTV 200e: auf etwas älteren Laptops bis zu 50%, auf einem neueren Desktop um die 15%. Die Software (MediaCenter Version 3.0a, build 370), von der Größe abgesehen, funktioniert einwandfrei: Startet 4-5 s, Senderwechsel 2-3s. Erlebt auf zwei Laptops und einem Desktop.
     
  7. queen-shit

    queen-shit ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,

    bin auch am Liebäugeln mir diese Karte zuzulegen. Allerdings läuft mein NB auf 64 bit. Daher meine Frage: Hat die Karte jemand unter Linux zum Laufen bekommen und wenn ja wie? Oder läuft der Treiber wider Erwarten auch auf einem 64-bit Windows-System bzw. hat Pinnacle angekündigt ob und wenn ja, wann, 64-bit Treiber rauskommen?

    Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe.
     
  8. coda144

    coda144 ROM

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Die Umschaltdauer hängt von der Empfangsqualität des angewählten Senders ab. Wenn das Ziel schlecht ist, friert's eben ein. Damit kann ich leben.

    Nero brennt keine DVD mehr - nur Ausschuß.

    Bei der PCTV200e gehen jetzt plötzlich Videotext und EPG nicht mehr. Neuinstallation hat nix geholfen. Ich werde die Treiber bei XP nicht los. Angestöpselt und schon sind wieder alle Treibern erkannt und aktiviert. Ich komme auf keinen alten Wiederherstellungpunkt bei XP.Bei Neuinstallation von Pinnacle hieß es plötzlich, dass Keys vom Brenner geändert werden. Hängt das alles plötzlich mit dem Pinnacle-Zeug zusammen? HILFE!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen