1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

platte mit xp in neuen rechner bauen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von [voo], 12. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. [voo]

    [voo] Byte

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    68
    hat jemand erfahrung damit gemacht, ne festplatte mit installiertem xp in einen neuen pc einzubauen?
    wie hoch is die chance dass xp neu installiert werden muss.

    neue hardware: tower, netzteil, board, gfx, cpu, cooling
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Tower, NT und Kühlung is wurscht, interessiert Windows nicht! Probleme wird das neue Board machen (sprich der neue Chipsatz), besser alle Daten sichern und die Platte einstampfen! Dann ans neue Board hängen und neu aufsetzen, erspart ne Menge Ärger!

    Hm, das hab ich doch heute schonmal geschrieben... Leute, lest doch ein bisschen ;)
     
  3. [voo]

    [voo] Byte

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    68
    ja ^^ wird windows das system verlangsamen durch alte treiberreste oder kann die platte kaputt gehn?
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    aller wahrscheinlichkeit nach wird windows nicht fehlerfrei hochfahren
     
  5. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Der Platte macht das nix! Aber du kannst auf dem neuen Board das alte Windows net booten! Höchstens im abges. Modus, und dann alle Treiber (Chipsatz, Grafik etc.) komplett runterschmeissen und die neuen installieren! Geht aber selten gut, und ist ein Geflicke sondersgleichen!
    Mach ne Neuinst., besser is das! :)
     
  6. [voo]

    [voo] Byte

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    68
    dann kauf ich mir ne neue platte ^^ hab ja vor paar tagen extra formatiert ;p
     
  7. [voo]

    [voo] Byte

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    68
    oder man löscht die treiber alle vorm ausbauen aus dem alten rechner und das xp muesste dann im neuen rechner doch alles automatisch erkennen können. notfalls installier ich von cd oder diskette die treiber nach.
     
  8. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Nabend!

    Das Problem ist folgendes:
    XP hat diverse eigene Treiber, speziell für Chipsatz und systeminterne Komponenten und díe werden bei ner Installation von XP, je nach verwendetem Board automatisch installiert und eingerichtet! Das heißt, XP ist in der Grundausstattung (ohne zusätzliche Treiber) schon auf dein Board zugeschnitten und demensprechend konfiguriert!
    Tauschst du jetzt das Board gegen ein komplett anderes Modell, kann das installierte XP die ursprüngliche Hardware logischerweise nicht mehr finden und verweigert teilweise oder komplett den Dienst!! Das System wird zu 99% instabil laufen!
    wie Ankeforever schon richtig erwähnte, ist es grundsätzlich besser, erst ne Datensicherung wichtiger Daten, dann Board tauschen und dann das ursprüngliche XP runterschmeißen und neu installieren!

    P.S.: Die Treiber, die ich oben erwähnte, kannst du nicht deinstallieren, und selbst wenn, wird das System hinterher immer instabil! Das ist so ne Eigenschaft von MS-Systemen, Egal welches du nimmst, wobei Win95/98 noch seeehr viel zickiger waren!
    Und ne neue Platte brauchst du nicht unbedingt, wenn die alte noch groß genug ist, reicht wie gesagt, formatieren und XP neu installieren!
     
  9. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    also gestern habe ich eine "XP-Platte" aus einem rechner (Bj. 1999 - AMD K6 III 450 Mhz mit VIA Chipsatz etc.) ausgebaut. Diese habe ich - nach aufrüstung des rechners auf einen AMD Sempron 2500+ auf einem Asrock MB mit VIA chipsatz etc. - wieder eingebaut und hochgefahren. GING OHNE JEGLICHE PROBLEME!

    gut, einige geräte mussten mit neuen treibern versehen werden. aber bis ich bock auf eine neuinstallition habe, wirds laufen.

    sicher ist eine komlette neuinstallation optimal. die platte selbst kann natürlich nicht kaputt gehen.
     
  10. MastaKilla34

    MastaKilla34 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    356
    ich würde mal sagen 20 : 80.

    Die Chance erhöht sich wenn
    - neues Mainboard und Chipsatz jeweils vom gleichen Hersteller sind​
    - auf dem neuen Board nicht mehr vorhandene oder andere
    Hardwarekomponenten vordem Umbau deinstalliert werden​
    - die CPU-Familie nicht gewechselt nicht gewechselt wird​

    Bei mir hat es wunderbar geklappt (MSI K7T266 Pro auf KT6 Delta), nur die Grafiktreiber mußte ich nachher neu installieren.​
     
  11. Perplex

    Perplex ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Auf jeder Windows-XP-Install-CD, mit Service Pack 1 befindet sich die Datei SYSPREP.EXE, mit der man das Betriebssystem inklusive aller !!! Programme und Einstellungen transverieren kann.
    Der Trick: Das Programm entfernt Registry-Einträge, die die aktuelle Hardware identifizieren.
    Beim nächsten Boot-Vorgang werden alle System-Einträge neu erstellt.

    Vorgehensweise:

    - auf der CD im Root-Verzeichnung unter ..support\tools das File DEPLOY.CAB suchen
    - dieses entpacken, z.B. mit WinRAR (www.chip.exe) in das Verzeichnis c:\WINDOWS\SYSPREP
    - SYSPREP.EXE starten
    - den Button: erneut versiegeln drücken.
    Das System wird danach heruntergefahren.

    Nun stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:
    - um die alte Festplatte zu verwenden, diese als Slave in den neuen (aufgerüsteten) Rechner einbauen - beim ersten Windows-Start werden sämtliche PC-Komponenten neu erkannt, das System konfiguriert sich automatisch neu.
    - will man hingegen das 'versiegelte' System von der alten FP auf eine neue überspielen, so benötigt man einen weiteren Rechner, mit XP-Installation. Bei diesem die alte Platte als weiteres Laufwerk einbinden und die neue Platte ebenso als weiteres Laufwerk. Beide Platten müssen jedoch das selbe System (Fat32 oder NTFS) aufweisen.
    Nun kann per Drag&Drop (mit dem Explorer) der gesamte Inhalt der alten Platte auf die neue Platte kopiert werden.

    Gutes Gelingen wünscht

    perplex
     
  12. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Leute, das ist doch alles sinnlose Bastelei!! Kann sein, daß es bei 2 oder 3 Leuten einigermaßen funktioniert aber ein richtig sauberes System bekomme ich dadurch trotzdem nicht!
    Wenn ich WinXP komplett neu installiere habe ich zeitlich gesehen weniger Aufwand und kann hinterher sicher gehen, ein wirklich sauberes, jungfräuliches System zu haben!
    Ich halte von diesen Tipps und Tricks "So machen sie für NULL Geld Ihr System schneller" und Co. absolut gar nix! Ganz einfach deswegen, weil die Realität was ganz anderes zeigt!!
    Klar, man kann im Reg.Schlüssel "XYZ" den Eintrag "0815" so abändern, daß das System nach nem Neustart "ismirwurscht" anzeigt aber solches "Rumdocktern" bringt meiner Meinung nach absolut nichts!! Wer garantiert Dir denn, daß du nach so einem Eingriff keine Treiberleichen oder ähnliches mitschleifst??!!
    Generell bin ich der Meinung: "Ne saubere Neu-Installation ist besser, als ne notdürftig, geflickte alte"! ;)
     
  13. MastaKilla34

    MastaKilla34 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    356
    Warum als Slave?
     
  14. Perplex

    Perplex ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Hast natürlich recht! Master müße es heißen - habs nicht Korrektugelesen - Sorry :aua:

    @JoergiW:
    Ob nun jemand das gesamte System neu aufsetzen will, oder nicht,
    liegt an jedem einzelnen.
    Ich habe nur versucht, eine machbare Möglichkeit aufzuzeigen - OHNE Neuregistrierung bei MS. - Zum "basteln" sind doch alle, die dieses Betriebssystem (Flickschusterei) benutzen, verurteilt.

    mfg
     
  15. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Na also da muss ich dir Recht geben! :D
    Klar gibts Alternativen zur Neuinstallation, ich habe aber eben in der Vergangenheit nur schlechte Erfahrung damit gemacht!
    Egal, ob Win9X, Win-ME (das war ja wohl das besch... System von allen! ), W2k oder XP!
    Ich gehe halt davon aus, daß hier meisten Leute im Forum Fragen stellen, die noch nicht ganz so firm in der EDV sind und für solche ist eine Neuinstallation bestimmt einfacher!?
    Deine Anleitung ist ja super nur eben für manche etwas zu kompliziert!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen