plötzlich keine empfangenen Pakete mehr....

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von fluffy-flu, 21. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fluffy-flu

    fluffy-flu ROM

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    6
    :heul:
    In unserem Haushalt sind 4 PCs und ein Notebook. Davon sind 3 PCs im oberen Stockwerk an einem Switch angeschlossen, das 4 Ausgänge hat. Das funktionnierte bis vor einer Woche einwandfrei. Nachdem aber sowohl das Switch, wie auch die PCs einen Moment lang ohne Strom waren, ist einer davon (Windows 2000) nun nicht mehr fähig auf Internet zuzugreifen. Lan-Verbindung aktiv, Pakete gesendet 301, empfangen 2 ....??? Als erstes habe ich die Steck-plätze auf dem Switch getauscht, was nichts ändert. Dann habe ich die Option "IP-Adresse automatisch beziehen" geändert und manuell eingegeben. Wiederum keine Veränderung. Naja, leider bin ich nun schon mit meinem wenigen Latein am Ende... :aua:

    Gibt es hier eine gute Seele, die mich auf die Fährte bringen kann?
    Herzlichen Dank im Voraus!!!
    Eva
     
  2. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Hi,
    Ich mußte jetzt zwei mal lesen, und bin trotzdem nicht ganz sicher, was Du für eine Hardware hast.

    Troubleshooting: Kabel sind nach wie vor gesteckt?
    Hat Deine Netzwerkarte außen Leuchtdioden, die bei Betrieb in Abständen blinken?
    Jetzt erstmal Grundsätzlich: Du hast einen Switch. Dann müßtest Du auch einen Router haben, oder einen Routerswitch,der die Rechner ins Internet bringt.
    Switch=Verteiler mit Trennfunktion(nicht jeder Rechner "hört" alle anderen gleichzeitig, sondern nur den, mit dem er kommuniziert)
    Routerswitch=Trennt intelligent die Anforderungen der Rechner und erkennt, ob einzelne Rechner zum Internet oder auf jeweils andere zugreifen und managed das.

    Eine Möglichkeit wäre, das der Router mal vom Netz genommen wird(Rechner alle aus) und neu gestartet wird. Dann mit den funktionierenden Rechnern die Konfiguration überprüfen, oder ein eventuelles Backup der Routereinstellungen zurückspielen.

    Jetzt der Punkt: Du hast 2 Möglichkeiten. Entweder Du überläßt dem Router die Ip-Vergabe, dann mußt Du sie nicht beim Rechner manuell vergeben, oder Du vergibst manuell die Ip-Adressen beim Rechner und gibst diese beim Router ein.

    Es macht zum Beispiel keinen Sinn, beim Rechner die IP-Vergabe auf Automatisch zu stellen und trotzdem die IP manuell einzutragen.Also entweder, oder.

    Wenn Du mit manuellen Adressen bei den einzelnen Rechnern arbeitest, solltest Du bei Standardgateway die Ip-Adresse des Routers eingeben.

    Wenn die Netzwerkarte trotzdem muckt, gibt es auch eine "Reparieren" Funktion, die diese Probleme beheben könnte.
    Wenn das nicht hilft, könnte sich auch der Treiber verabschiedet haben.
     
  3. fluffy-flu

    fluffy-flu ROM

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo!
    Endlich hatte ich die nötige Zeit und auch den Mut ( :rolleyes: ) den Router vom Strom zu nehmen. Habe dazu alle PCs auf automatischen IP - Bezug gestellt und heruntergefahren. Und - juhui - es hat geklappt!!!!!
    Funktioniert wieder alles tadellos! Gaaaanz herzlichen Dank für den Tipp :laola: !!!!

    Liebe Grüsse aus der heissen Schweiz
    Eva
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen