1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Plötzliche Abstürze

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Pharazon, 15. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pharazon

    Pharazon Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    31
    Hi, ich habe habe vor 2 Tagen mein System formatiert, weil es ständig nach einiger Zeit abgestürzt ist.

    Jetzt habe ich das selbe Problem wieder, nach ca. 45 min Spielzeit stürzt das Game ab, es kommt ein Bluescreen und der PC startet neu. Dasselbe habe ich auch unter normalen Windows Betrieb festgestellt.


    AMD Barton 3200+
    Asus A7N8X Deluxe
    1024 MB RAM
    Asus 9800 XT Grafikkarte
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Moin,

    um den Fehler identifizieren zu können, solltest du den "Automatischen Neustart" in der Systemsteuerung deaktivieren. Dann kannst du die Fehlermeldung auf dem bluescreen mal hier posten und man kann dir vielleicht weiterhelfen.

    bonk
     
  3. peter18

    peter18 ROM

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    6
    Wird wohl ein Hardware-Problem sein. Möglicherweise wird die CPU zu heiss. Einfach mal die Themperatur mit MBM überprüfen.
     
  4. Pharazon

    Pharazon Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    31
    Also die CPU wird unter Vollast ca 60-62° C lt. heiß, aber das ist doch ein normaler Wert, oder nicht ?
     
  5. peter18

    peter18 ROM

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    6
    Naja 62 Grad ist nicht gerade wenig, aber sicher gerade noch vertretbar.
    Ich komme bei Vollast nie auf solche Themperaturen.
    Hast du nen Gehäuselüfter im PC?
     
  6. Pharazon

    Pharazon Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    31
    1? ich habe insgesamt 6 Lüfter in meinem Thermaltake Gehäuse.
    Aber jetzt ist er auch gerade nach dem einschalten abestürzt, mit Bluescreen, von wegen schwerer Ausnahmefehler, Dreckskiste.
     
  7. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Bluescreens zeugen meistens von Temperatur oder Speicherproblemen. Seltener Softwarefehler(Treiberkonflikte).
    Es ist schon richtig, man sollte die Fehlermeldung wissen und mal danach Googlen. Ich würde mir erstmal Everest Home Edition herunterladen, gibts <Hier>
    und Memtest 86, gibts <Hier>
    Mit Everest kannst Du die CPU-, System und Festplattentemperatur ablesen, unter Computer-Sensoren.
    Mit Memtest kannst Du deine Speicherriegel überprüfen. aber achtung das Teil läuft Stundenlang.
    Beim nächsten Bluescreen die Meldung hier posten (Zahlencode)

    Gruß hazzard ;)
     
  8. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Dazu noch 6 Gehäuselüfter, sicher ein paar Laufwerke - könnte auch sein, dass das Netzteil schlapp macht.

    Lies dazu mal hier nach: http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=128584

    Gruß,

    irish-tiger.
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Pharazon

    Bei der Messmethode von Asus ist das ein durchaus normaler Wert.
     
  10. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Also meine CPU hat in der Regel 57-59°. Ich habe keine Probleme, aber im Sommer hatte die CPU ca 69° und da hatte ich öfters Bluescreens. Ich denke 62° sind noch an der Grenze und dürften keine Probleme bereiten. Aber das Netzteil als Ursache könnte sein.
    Poste mal die Amperewerte bei +3,3-+5-+12V. Diese kannst Du am Netzteil ablesen. Wenn Du dem Link von Irish Tiger folgst kannst Du auch selbst beurteilen ob das NT zuschwach ist.

    Gruß hazzard ;)
     
  11. Pharazon

    Pharazon Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    31
    Hi,

    erstmal danke für die viele Hilfe, mittlerweile bin ich sicher, das es kein Hitzeproblem ist, da der PC sogar bei Anno 1503 abschmiert.

    Als Netzteil ich ich dieses:
    Levicom SPS-450XPL-B
    Technische Daten:
    Netzteil LEVICOM 450 Watt ATX, PFC, P4, CE
    FullSafety, 2Fan, BlackLine, VPO, BlueLED
    2,45kg
    Gesamtleistung: 450 Watt
    +3,3 V: 30A
    +5,0 V: 32A
    +12,0 V: 16A
    -5 V: 0,3A
    -12 V: 0,8A
    +5Vsb: 2,0A
    2 Ceramiclüfter blau leuchtend, temperaturgeregelt
    Passiv-PFC,CE
    1500 - 2500 RPM 20,8 - 31,0 dBA


    - Powerkabellänge: 50 cm und Kupferummantelung

    - Gummiring zum Schutz der Kabel am Kabelausgang vom Netzteil

    - 2 x 8 cm Lüfter / Lüftergitter in Gold und ins Blech eingelassen

    - Beleuchteter Ein-/Ausschalter in grün

    - 230 / 115 Volt

    - 8 x 5,25 Powerstecker (FDD/HDD)

    - 2 x 3,5 Powerstecker (FDD/HDD)

    - 1 x Mainboard Powerstecker 20 PIN

    - 1 x Mainboard Powerstecker 4 PIN 12V

    - 1 x Mainboard Powerstecker 6 PIN auxiliary

    - 1 x Serial ATA (neu)

    - 3 Kabelstränge (3x 5,25 + 1x 3,5) & (3x 5,25 + 1x 3,5) & (2x 5,25 + 1x SATA)
     
  12. hazzard

    hazzard Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    240
    Hallo

    Da die Werte des Netzteils gut sind glaube ich nicht daß es die Ursache ist, obwohl ja 6 Gehäuselüfter nicht wenig sind. Hast Du den automatischen Neustart deaktiviert? Dann poste mal die Fehlermeldung-und prüf den Ram, oder versuch mal einen anderen Riegel, auch mit weniger MB.

    Gruß hazzard
     
  13. Pharazon

    Pharazon Byte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    31
    So, ich glaube, ich hab das Problem gefunden, ich habe 3 Speicherriegel auf meinem Mainboard, 1x512MB SDRAM DDR 400 von Infinion und 2*256MB SDRAM DDR 400 von Kingston, ich weiß zwar nicht warum, aber ich hab jetzt den Infinion Riegel entfernt und jetzt läuft das System tadellos. Aber eigentlich sind doch beide, also Kingston und Infinion der gleiche Hersteller, hab ich zumindest mal gehört.
     
  14. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    da haste falsch gehört!

    aber deine temps machen wir trotzdem sorgen
    denn 69° im sommer sind zuviel
    du solltest unter last nie die 60° grenze überschreiten, schon lange nicht mit 6 gehäuselüftern!
    mein 3000+ heizt nur auf 45° unter last im sommer auf 55° (gehäuselüfter auf 7V)
    was für ein cpulüfter hast du?
    hast du ein messgerät, womit du die temp direkt neben der DIE am kühlkörper messen kannst? (um messfehler vom board auszuschliessen)

    . kühlkörper
    ---------------
    ......*'''''''''''''' wärmeleitpad oder paste
    ____=====____ cpu


    * = messpunkt für den extra tempfühler
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen