1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Plötzlicher Neustart (immer noch)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von msteinbach, 24. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Hi Leute,
    ich hatte schon ein Threed auf gemacht, aber da ich jetzt neue Erfahrungen gemacht habe,
    ist das nicht mehr Aktuell und schon über 4 Seiten lang.
    Also entschuldigt mich bitte wenn das hier nicht richtig ist ...

    Zum Thema:
    ------------------
    Mein Computer ist seit dem großem Hardware Update total sch...
    Eigentlich wenn ich so recht erinnere seit dem ich die neue CPU habe.
    (AMD Athlon XP 3000+) :bse:

    Der PC startet einfach neu ohne Bluescreen
    (ist schon eingeschaltet, dass XP keine Neustarts machen soll)

    Windows XP SP2 ist frisch installiert ...
    Die neusten Treiber sind drauf ...
    Festplatte auf Fehler, Viren & Spyware geprüft ...

    Die CPU läuft momentan auf 166 Mhz anstatt 200 Mhz.
    Anfangs ging das gut aber jetzt sind selbst hier die ersten Probleme.
    Muss ich die VCore der CPU erhöhen ??

    Hier meine Hardware:
    www.msteinbach.at.tf/hardware.htm
    ------------------

    Wenn einer von euch Speziallisten eine Lösung hat,
    dann soll er mir das bitte sagen, ... , ich bin am verzweifeln.
     
  2. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    1) wie siehsts aus mit den TEMPS?
    2) virenscanner aktuell?
    3) bei welchen anwendungen passiert der absturz
    4) passieren solche abstürze auch beim installieren von windows?
    5) passieren solche abstürze auch nach der installation von windows, BEVOR die treiber der komponeten (graka, etc) drauf sind?
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Zuerst fängt man mit einem Speichertest an "memtest86", schon gemacht ??. Temperaturen wie angedeutet überprüfen, auch einmal den Finger an den Chipsatz halten :)

    Führt das nich zur Fehlerursache, dann alle Karten raus (insbesondere die TV-Karte und die Soundkarte), eventuell ohne die Karten neu installieren und schauen ob die Kiste da stabil läuft (Minimalbestückung).

    Wolfgang77
     
  4. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    so kann man es auch sagen :)
     
  5. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Alles klar
    1. Speicher ist schon überprüft mit Windows Memory Diagnostic
    2. Temp: Die Northbridge ist zwar heiß habe ich aber mir einem Aktiven Lüfter gekült.
    3. CPU @ 166Mhz ca. 55-60 °C @ 200Mhz 60-65 °C
    4. Virenscanner nicht mehr drauf war Norton AntiVirus 2005 mit Updates
    5. Schneller passiert es bei Spielen in Windows dauerts länger
    6. Bei der installation ist der PC stabil
    7. Passiert auch ohne Treiber ...

    Habe eine Sound Karte ja drin die TV habe ich schon seit langem ausgebaut.
    Ich wollte sowieso mal die Soundkarte ausbauen mal sehen ...
     
  6. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    bootet der pc neu, oder schaltet er sich einfach ab.... also als ob du am netzteil ausschaltet....

    ich würde ggf mal in den bioseinstellungen nach ner shutdown temp suchen... und diese testweise mal abschalten oder erhöhen...

    sind die temps unter last gemessen (prime95.o.ä programe)?
    wenn nicht sind sie ziemlich hoch
     
  7. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Ja der startet einfach neu ... (ohne weiteres).
    Netztteil kann es nicht sein (habe jetzt ein neues und das Prob bleibt.

    Die Temps sind aber noch im gelben bereich laut AMD.
    Die vertragen weit mehr.

    Ich habe jetzt mal meine Soundkarte und den USB Anschlußkabel entfernt.
    Bin gerade am testen ob der bei 200Mhz jetzt stabil läuft.

    Aber ich hatte das Problem erst seitdem ich den CPU habe.
    Man da freut man mal sich und dann .....

    Naja jetzt steig ich auf Athlon64 um, das lohnt sich wenigstens.
    Den will ich ja verkaufen, aber wenn das Problem weiterhin besteht werd ich den nie los
    oder halt nur für die hälfte die der Wert ist :jump:

    -------------------------------------------------
    Ok jetzt kam der Wert bei:
    CPU: @ 200Mhz, beim normalen Windows betrieb

    IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL
    ...
    ...
    STOP: 0x0000000A (0x006509E4,0x00000002,0x00000000,0x80536C6A)
     
  8. Suruga

    Suruga Guest

    Nach den Fehlermeldungen ......

    Zwei Ideen. kann der/die Lüfter frei drehen, hängen irgendwo Kabel oder Kabelbinder in der Nähe der Lüfter?
    Aber, dann sollte er einmal piepen, bevor er sich ausschaltet.
    DAs Gehäuse einmal vorsichtig aussaugen und Staub entfernen. Achtung bei den Lüftern, die sollten nicht durch den Luftstrom angetrieben werden. (weicher Pinsel)
    alle Stecker und Steckverbindungen auf richtigen Sitz überprüfen.


    Was bleibt ist das BIOS.
    Zum einen die shutdown Temperatur prüfen. Testweise erhöhen, aber nur minimal.
    BIOS version feststellen und auf der Herstellerseite nach updates suchen. Meistens steht dabei, welche Fehler behoben wurden, oder welche Funktionen erneuert bzw.verbessert wurden.

    Allerdings tippe ich auf ein Wärmeproblem. Besteht die Möglichkeit, das der Kühler nicht plan auf dem Die sitzt. Die Platine sich wölbt etc.?

    Hast du einen langsam laufenden Lüfter verbaut? oder einen Lüfter, bei dem sich dei Geschwindigkeit regeln lässt?
    Wenn ja, läft der Lüfter auf Maximum?
     
  9. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Ne Der Lüfter liegt plan auf ...
    Bios ist aktuell (1013) und ... ich weiß wie ich mein Rechner zu flegen habe :p

    Hmmm, der CPU-lüfter hat ne menge platz und die Gehäuse Lüfter laufen auch.
    (Ich weiß wie die liegen müssen)

    Im BIOS ist die Shutdown funktion Abgeschaltet.

    VCore: 1.65
    RAM: 1.70
    AGP: 1.50
     
  10. Suruga

    Suruga Guest

    wenn alle Möglichkeiten ausgeschlossen werden können, dann ist manchmal das Unmögliche die Lösung:
    ist die CPU möglicherweise defekt?
    Alle anderen Fehlerquellen scheinen ausgeschlossen zu sein.
     
  11. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Nunja, wie kann man das Prüfen ...
     
  12. msteinbach

    msteinbach Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Achso übrigens, im BIOS gibt es keine Funktion wo man die Shutdown-Funktion ausschalten kann ...
    -----------------------------------------------
    Ich habe mir jetzt einen:
    aktiven (sehr leisen) Northbridge Cooler,
    einen Grafikkarten-Lüfter und
    einen CPU Lüfter bestellt.

    Northbridge
    Grafikkarte
    CPU

    Ich hoffe, die Temperatur damit drastich zu senken !!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen