Pong-Erfinder erhält Auszeichnung vom US-Präsidenten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Don Jonz, 14. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Kein Wunder. Pong ist für George W. Bush sicher auch aktuell immer noch eine absolut hochgeistige Herausforderung.:rolleyes:
     
  2. Nauglamir

    Nauglamir Byte

    Das Bush nicht das gelbe vom Ei ist ist klar.
    Aber deswegen Pong zu erniedrigen ist unfair.
    Pong war ein Meilenstein in der Computergeschichte. Ohne Pong hätte es wahrscheinlich nie Homecomputer oder Konsolen gegeben. Daher find ich die Ehrung durchaus gerechtfertigt. Das ausgerechnet Bush sie vergeben muss... naja. Vielleicht wird der nächste Krieg von Ihm per Americans Army ausgetragen oder doch mit quälend langen Pongpartien? Weil da verlieren schwierig ist... :ironie:
     
  3. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Dein Sinn für feinen unterschwelligen Sarkasmus ist eindeutig schwach ausgeprägt. G. Bush wurde in dem ersten Artikel durch den Kakao gezogen. Ich setz´ noch einen drauf: vielleicht hat er jetzt erstmalig mit 15 : 14 gewonnen oder so ....
     
  4. Irmer

    Irmer Kbyte

    Ich dachte immer Pong kam von Nolan Bushnell und Al Alcorm von Atari?!
     
  5. piXL

    piXL Kbyte

    ATARI gehört wohl der Titel, Pong zuerst auf einer elektronischen Konsole veröffentlicht zu haben. Die Idee zum Spiel selbst, stammt aber wohl von Ralph H. Baer. Auf http://www.pong-story.com finden sich einige Infos hierzu :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen