1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Port Forwarding aber wie genau

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Fecsugs, 29. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fecsugs

    Fecsugs Byte

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    9
    hi pc welt foren user,

    habe da ein kleines proplemchen in meinem netzwerk
    ich besitze 2 rechner mit windows 98se.

    den ersten rechner habe ich mit 2 netzwerkkarten (rtl8139) bestückt (1. nw karte mit dsl modem verbunden, 2. nw karte ist mit meinem 2 . rechenr verbunden)

    das problem ist, dass ich mit dem 2 . rechner nicht im internet spielen kann (z.b. auf b.net), aber mein opera habe ich auf proxyserver verwenden über port 6588 festgelegt und funktioniert auch.

    nun habe ich nachgelesen, dass ich meine ips fest vergeben muss, habe ich getan von xx.xx.xx.1-xx.xx.xx.3
    aber desweiteren muss ich noch über Port Forwarding alle ports so einstellen, dass sie die UDP- und TCP-Pakete passieren lassen. das problem ist, dass ich port forwarding nirgends in netzwerkeinstellungen bei win98 finde!

    brauche ich ein zusatzprogramm, was ich auf beiden rechnern starten muss, wo ich die ports freisschalten kann?

    mfg fecsugs
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Port Forwarding ist nur bei Routerverwendung interessant. Außerdem schaltet man dabei nicht alle Ports frei, sondern gezielt die, die von außen ansprechbar sein sollen. Wenn die Spieleapplikation auf deinem Win 98-Internetrechner installiert ist, dann wird der Port für das Spiel automatisch durch das Spiel geöffnet; es sei denn, du benutzt erine Personal Firewall. Dann müßtest du die Verwendung des Ports für das Spiel explizit erlauben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen