1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Portables Notebook mit gutem Akku bis 1500 EUR

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von escamillo, 12. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. escamillo

    escamillo ROM

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    4
    Hi!

    Ich will mir demnächst ein neues Notebook kaufen. Dabei sind mir folgende Faktoren wichtig:

    - lange Akkulaufzeit (~5h)
    - klein und leicht
    - max. 1500 EUR (darf auch weniger sein ;))

    Wenn möglich sollte es auch einen nicht allzu lauten Lüfter usw. haben. Es wird hauptsächlich für Schreibarbeiten, Internet und gelegentlich ein bischen Bildbearbeitung (Photoshop usw.) verwendet werden.

    Kann mir da jemand eines empfehlen, dass diesen Anforderungen gerecht wird?

    Bei meiner Suche im Internet bin ich auf dieses Subnotebook gestoßen: http://www.averatec.de/produkte/s1000.htm Das würde mir von der Akkulaufzeit und Größe schon gefallen, doch die 1,1 GHz schrecken mich ein bischen ab. Außerdem hat es keinen DVD-Brenner... Kennt jemand dieses Notebook?

    lG
     
  2. Fere

    Fere Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    402
    Das Notebook hat halt n arg kleines Display (10,5" im Vgl. zu etwa 15" bei normalen Notebooks). Die 5h Akkulaufzeit werden wahrscheinlich nur durch eben dieses kleine Dsp. erreicht. Und 1,1 GhZ sind auch unter(st)e Grenze z. Zt. bei Notebooks.
    Für 1500 könnte man ein 15" Notebook mit DVD-Brenner, 512/1024 MB RAM und 80-100 GB HDD bekommen. Dazu gibt es bei manchen Herstellern einen Wechelakku. Man nimmt den Brenner raus (erst erkundigen, ob möglich)(geht fast auf Knopfdruck) und schiebt in den Schacht den Zusatzakku rein. Damit lang auch ein normales Notebook 5h. Vom Gewicht her werden die dann aber schon wieder schwerer (mind. 2,5 KG aufwärts)
     
  3. escamillo

    escamillo ROM

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    4
    Die geringe Größe und Gewicht des Geräts habe ich eigentlich als positiv gewertet. Neben dem Notebook trage ich nämlich meistens auch noch einen Haufen Bücher mit mir herum. 10,6" dürften allerdings wirklich zu klein sein... Außerdem hat mein derzeitiges Notebook mehr Rechenleistung (1,3 GHz) als dieser Laptop, doch es ist einfach zu groß und zu schwer. Der Akku hatte wenige Monate nachdem ich den Laptop gekauft nur noch 30 min Laufzeit und ein Ersatzakku kostet 200-300 EUR...

    Was meint ihr zu diesem Gerät: http://www.msi-technology.de/produkte/note_idx_view.php?Prod_id=468
    12,1", Pentium-M 740 1.73 GHz, 1024 MB RAM, 80 GB HDD, DVD+/- DL, ~4h Akkulaufzeit
    Es gibt zwar schon das Nachfolgermodell mit einem Centrino Duo, doch mit kürzerer Akkulaufzeit...
     
  4. escamillo

    escamillo ROM

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    4
  5. Babu1940

    Babu1940 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    4.883
    Diese kurze Akkulaufzeit ist eigentlich nicht normal. Hast du keine Akkupflege betrieben? Ich befürchte, beim neuen Notebook wird dir in Kürze ähnliches widerfahren! Außerdem sind die Herstellerangaben (5 Stunden) ebenso mit Vorsicht zu genießen wie der Durchschnittsverbrauch für Pkw.
     
  6. Fere

    Fere Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    402
    Den Akku GANZ laden und möglichst leer machen. Wenn das Notebook wegen Saftmangels abschmiert, ist sense. Zum Akku ganz voll und möglichst leer: Als ich mir ein gebrauchtes otorola V525 gekauft habe, konnte ich die schwache Akkuleistung fast verdoppeln. Heute hält der Akku gut 12-14 Tage.:rolleyes:
    @Babu1940: Guter Vergleich:)
    Back to Topic:
    Das MSI ist glaub ich besser ausgestattet, aber es wird wahrscheinlich auch deutlich mehr kosten. Gibt es eigentlich keine Möglichkeit, das Notebook am Stromnetz zu betreiben? Oder bis du lieber sehr mobil(20.00 Uhr:Surfen auf der Couch; 20.05: Musik hören in der Küche; 20.15: wieder Surfen auf der Couch...):rolleyes: oder benötigst du die hohe Akkulaufzeit beruflich?
     
  7. escamillo

    escamillo ROM

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    4
    Das mit dem komplett laden und dann entladen hat mir schon einmal ein Freund vorgeschlagen. Habe ich dann auch gemacht aber ohne Erfolg. Nach einer halben Stunde geht das Notebook aus, obwohl der Akku noch 50% (lt. Windows) haben sollte. Also es fährt nicht in den Standby oder Ruhezustand sondern es ist auf einmal der Saft weg. Ich glaube da ist irgendwas beim Akku (oder gar beim Notebook?) kaputt...
    Naja ist mir eigentlich auch egal. Ich werde mir vermutlich das BenQ Joybook S53W kaufen und mein altes Notebook an meinen Vater vererben - der wills eh nur mit Netzteil betreiben...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen