1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ports freischalten unter XP

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von cincin, 10. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cincin

    cincin ROM

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    5
    Ich möchte einen bestimmten Port auf meiner Kiste
    freigeben, und zwar den 8080 - wo finde ich die entsprechende Einstellung - in Handbuch und Internet habe ich nichts gefunden
     
  2. G.O.D

    G.O.D Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    67
    Sorry ich hab da echt wsa verplant... bin nämlich in der Arbeit un habeigtl gar kei Zeit.. und so weiter...
     
  3. G.O.D

    G.O.D Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    67
    Jo sorry hast recht hab ich schlampig gelesen aber im allgem. ist das Ami bios nicht so vielfältig...
     
  4. BorWa

    BorWa Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2000
    Beiträge:
    248
    Da gibt}s mehrer. Die standart Pile-Palle Firewall wäre z.B. ZoneAlarm, ist aber nicht ganz mein Fall. Ich nehm immer TinyFireWall. Ist wie der Name schon sagt recht klein aber auch übersichtlich und man wird nicht wegen jedem sch**** genervt. Musst mal bei google nach suchen, ich weiss grad den Firmennamen nicht mehr auswendig und bin zu faul zum suchen ;)
    Gruß, Bo

    ---
    http://www.funplace-online.de
    http://www.dia-info.de
     
  5. cincin

    cincin ROM

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    5
    Leider weiß ich aber nun immer noch nicht, wo ich nachgucken kann, welcher Port freigegeben ist, und was da drüberläuft.

    Gibt es da nicht wenigstens ein Third-Party Programm, wenn schon unter XP nix zu finden ist...

    Ich meine allerdings eine reele Soft und kein "PatschDichMitAdsZu"-Proggie.

    Vielleicht nochmal kurz zur Erklärung....
    Ich suche ein Programm, das mir die Ports anzeigt und mir ermöglicht, einzelne Ports oder Ranges zu sperren/freizugeben.
    Natürlich meine ich dabei nicht COM oder PCI-Ports, sondern TPC/IP Ports.

    Ich kann wohl den einen oder anderen abdichten oder freipusten, aber generell eine *konfigurierbare* Übersicht finde ich leider nicht.

    Also Jungs und Mädels, wer was weiss, kann mir auch gerne an info@cleverinsnetz.de was schicken, wenn er kein Bock aufs Forum hat (Hinweis für Spammailer - mein Filter funktioniert :-)

    btw. das AMI, bei dem die Einstellungen nicht richtig konfigurierbar waren, war das 6.x - da hatten die ne grafische Oberfläche - aber das war 1994-96, der Gute weiter oben hatte schon recht mit seiner Aussage...

    ---
     
  6. BorWa

    BorWa Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2000
    Beiträge:
    248
    TCP/IP Ports im BIOS?! Ne ne, das ist Blödsinn. Ports werden von Programmen "freigegeben". Besser gesagt warten die Programme auf Verbindungen. Das Freigeben kommt eher von Firewalls, dass die die Verbindung dadurch zulassen.
    Das hat mit dem BIOS absolut gar nichts zu tun. Ausserdem hat das zulassen von Einstellungen im BIOS auch nichts mit den Herstellern AMI, Award oder sonst was zu tun, sondern mit den PC oder Platinenherstellern, die können sich aussuchen, welche Einstellungen sichbar sind und welche nicht. Man kann allerdings trotzdem alle Einstellungen direkt im CMOS Beschreiben, ist allerdings riskanter...

    Ich denke Du meinstes sowas wie COM-Ports für Mouse oder Modems en zu schliessen. DIE kann man im BIOS anschalten, sind aber eh immer an und werden ja heute (bei neuen PCs) fast gar nicht mehr benutzt, dank USB und Co.
    Gruß, Bo

    ---
    http://www.funplace-online.de
    http://www.dia-info.de
     
  7. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Was genau verstehst Du unter "freischalten"?
     
  8. TCD

    TCD Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    10
    Die Ports die man im BIOS an und ausschalten kann haben nichts mit den TCP/IP Ports zu tun. Um Port 8080 freizugeben muss man einen Service (http, ftp etc.) installieren der diesen Port benutzen soll. Port 8080 ist zum Beispiel ein beliebter Proxyserverport.
    [Diese Nachricht wurde von TCD am 10.10.2002 | 12:21 geändert.]
     
  9. G.O.D

    G.O.D Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    67
    Dazu musst du ihn im Bios auswählen...
    Ich hoffe du hast kein Ami Bios weil die an Einstellungsmöglichkeiten gespart haben...
    Award kann man das frei anwählen...
    Und dann erscheint der Port automatisch...
    Einfach ma probieren..
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen