Ports und Internetverbindungen

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Knutig, 8. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Knutig

    Knutig Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Hallo,
    ich hätte da mal ein paar Fragen zu meinen Verbindungen und Ports.

    mozilla.exe:324 TCP Home:2098 Home:0 LISTENING
    mozilla.exe:324 TCP Home:1049 Home:0 LISTENING
    mozilla.exe:324 TCP Home:1049 localhost:1050 ESTABLISHED
    mozilla.exe:324 TCP Home:1050 localhost:1049 ESTABLISHED
    mozilla.exe:324 TCP 192.168.130.252:2083 207.171.182.19:http ESTABLISHED
    mozilla.exe:324 TCP 192.168.130.252:2098 207.171.182.19:http ESTABLISHED

    1.Warum gibt es soviele Verbindungen beim Mozilla?
    2.Worin unterscheiden sich die drei Verbindungpaare bzw.wo besteht der Unterschied
    zwischen Zeile1+2 zu Zeile 3+4 und Zeile 5+6
    3.Was bedeutet die 324 hinter der Mozilla.exe?

    System:8 TCP 192.168.130.252:2229 62.141.48.167:http TIME_WAIT
    System:8 TCP 192.168.130.252:2230 62.141.48.167:http TIME_WAIT
    System:8 TCP 192.168.130.252:2233 62.141.48.167:http TIME_WAIT
    System:8 TCP 192.168.130.252:2238 62.141.48.167:http TIME_WAIT
    Tcpview.exe:676 UDP Home:2258 *:*

    Was bedeutet "System:8" ? Was steht dahinter?
    Fragen über Fragen :)
    Sollte mir das jemand erklären wollen, bitte ich um Newbienachsicht. :)


    Danke und Gruss
    Knut

    PS.Wenn jemand per eMail schreiben möchte:
    cowman@web.de
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ok, dann hast du deiner Netzwerkkarte eine feste IP aus dem privaten Adressbereich zugewiesen.Wenn du im LAN sitzt, dann bekommst du die dynamische IP nicht mit ipconfig angezeigt.
     
  3. Knutig

    Knutig Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Hallo,
    ich habe keinen Router, nur eine Netzwerkkarte.Ins Netz gehe ich ohne Router, Firewall oder sonstiges. Habe nur DSL.

    Gruss
    Knut
     
  4. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo Franzkat,

    habe mir das nochmal angeschaut... meinst du die "mozilla.exe:324 TCP 192.168.130.252:2098".. dass er die Lan-IP über einen DHCP bekommt.. (Router).

    Grüße
    UKW
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du hast den ersten Teil meines Beitrags nicht berücksichtigt.
     
  6. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    @Franzkat

    Hallo,
    noch geht nicht jeder "Normal-User" über einen Router ins Internet, also sollte "Ipconfig" die IP des Providers ausgeben.

    Grüße
    UKW
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Wolfgang77

    Du schreibst"Wenn du eine Eingabeauffoderung öffnest und den Befehl " ipconfig " eingibst bekommst du deine gerade gültige IP-Adresse die dir dein Provider zuweist

    Die oben geposteten Daten von Knutig weisen ja darauf hin, dass er aus einem LAN heraus Kontakt ins Intenet herstellt evtl. über einen Router.Dabei wird ihm dann nicht mit ipconfig die dynamische IP des ISP angezeigt, sondern nur seine LAN-IP. Die dymnamische IP kann er sich entweder im Router anzeigen lassen oder z.B. durch solch ein brauchbares Tool wie :IPX.exe,

    http://www.fusshoeller.com/start.html

    welches sowhl die LAN-IP als auch die dynamische IP anzeigt.
     
  8. Knutig

    Knutig Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Hallo,
    in einem anderen Forum hat man mir das mit dem System 8 nun so erklärt:

    <Zitat>
    Es bezeichnet Verbindungsanfragen, die nicht zustande gekommen sind bzw. noch zustande kommen werden. Wenn eine Proxy (oder auch eine Software) z.B nur 20 Verbindungen entgegenimmt aber 30 bestehen, werden 10 davon als System 8 gekennzeichnet sein... erst wenn die Anfragen von der Software selbst bearbeitet werden, wirst Du anstatt System 8 das Programmicon sehen.
    </Zitat Ende>

    Kann das jemand bestätigen?

    Gruss
    Knut
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Knut,

    habe mir das jetzt auch mal bei mir mit TCPView angeschaut, da sieht das genau so aus wenn ich eine Website aufbaue.. System mit PID 8 baut etliche http-Verbindungen auf.. nur erscheint da halt mein Provider.

    Ist also wie Steele schon sagte alles in Ordnung mit deinem System.

    Grüße
    W.W.
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Den Terminator wollte ich mir eigentlich auch anschauen statt hier vorm PC zu sitzen, glaube Montag 1:05 Uhr gibts nochmal eine Wiederholung.
     
  11. Knutig

    Knutig Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Hallo,
    da muss ich doch glatt nochmal nachfragen :)

    Wie könnte ich rausbekommen ob ich eine Anwendung beherberge die diese Verbindung aufbaut?

    Muss ich System 8 ins Netz lassen oder kann ich das auch unterbinden? Wenn ja wie könnte ich das anstellen? Firewall?
    Ich habe das jetzt mal beobachtet, jedesmal wenn ich eine neue Seite aufrufe verbindet sich System8 manchmal bis zu 10 mal (mit teils verschiedenen IP Adressen). Das ganze aber nur kurz zeitig! Wenn die Seite aufgebaut ist geht die Verbindungsanzahl auf 2-3 zurück.
    Benutze dazu Tcpview

    Gruss
    Knut
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Vielleicht sollte er diese Frage 1&1 stellen. Vielleicht ist es auch nur für DNS...was weiß ich..iich sitz nicht an seinem PC und meine Glaskugel ist gerade unter die Couch gekullert, als der Terminator die Fabrik betrat.
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Steele,

    dass die Provider was miteinander zu tun haben kann schon gut seien. Nur bekommt der Knut doch vermutlich eine dyn. IP zugewiesen und wieso verbindet sich dann ein Systemdienst immer mit der gleichen IP: 62.141.48.167.. soll das der "Wartungsdienst" von 1&1 seien oder was hat es damit auf sich.

    Grüße
    Wolfgang
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Nein. Nur bei DTFWs nenn ich das Gemurkse. Die Gründe solltest du kennen.
    Ganz sicher? Sieht ja nun mal anders aus. ZU Lambdanet spuckt mir Google z.B. so Sachen aus wie:
    LambdaNet Communications is a leading provider of network-based
    telecommunications services in Europe. Ein Online-Portal gibts auch sowie das hier
    Wenn nicht du selbst wegen irgend einer Anwendung, die diesen Kontakt herstellt, dann hat zumindest 1&1 was mit Lambdanet zu tun. Die Telekom, zu der auch 1&1 als Reseller gehören, ist jedenfalls sowohl Partner als auch Kunde bei Lambdanet. Sieht soweit alles i.O. aus.
     
  15. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Knut,

    da würde ich mir schon Gedanken machen.

    Hier auf meinem Windows 2000 System gibt es diesen Prozess auch, der nimmt aber keine Verbindung zum Internet auf. Wenn du eine Eingabeauffoderung öffnest und den Befehl " ipconfig " eingibst bekommst du deine gerade gültige IP-Adresse die dir dein Provider zuweist. Mit dem Befehl " netstat -a " bekommst du eine Übersicht der bestehenden Verbindungen.

    Hast du dein System schon auf Viren/Trojaner hin überprüft ??.

    Grüße
    Wolfgang
     
  16. Knutig

    Knutig Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Vielen Dank an euch beiden. :)

    Mit diesem angeblichen Provider habe ich nichts zu schaffen.System8 verbindet sich aber ständig mit ihm(immer die selbe IP).Muss ich mir da jetzt Sorgen machen?
    Mein Provider ist 1&1.

    Danke und Gruss
    Knut
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Steele,

    ich war halt nur neugierig und wollte mal wissen warum er sich so für seinen "Datenverkehr" interessiert. Dachte vielleicht experimentiert er mit einer Firewall. Kenne mich mit dem Mozilla nicht aus (habe aber jetzt wieder was gelernt, Mozilla hat einen PSM u. benötigt ein Loopback). Habe das Loopback von Mozilla nicht als gefährlich eingestuft, deshalb um den Mozilla nicht flach zu legen das "PERMIT".
    Habe hier bei mir noch den Firebird laufen, der scheint kein Loopback zu benötigen.

    "Regelgemurkse" .... wenn du einen Paketfilter mit IPSec realisierst hast du das "Regelgemurkse doch auch ..oder?.

    Grüße
    Wolfgang
     
  18. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Knut,


    "System:8 TCP 192.168.130.252:2229 62.141.48.167:http TIME_WAIT"

    Die PID=8 das ist ein Systemprozess (schaue im Taskmanager),
    die IP: 192.168.252 scheit deine eigene IP zu seien u. der Datenverkehr läuft über Port 2229. Die Zieladresse ist wohl ein Provider mit der IP: 62.141.48.167

    LAMBDANET REGISTRY GERMANY
    address: LambdaNet Communications Deutschland AG
    address: Guenther-Wagner-Allee 13
    address: 30177 Hannover
    e-mail: hostmaster@de.lambdanet.net
    trouble: +---------------------------------------------------+
    trouble: | Operational issues 24x7: nmc_at_lambdanet.net |
    trouble: | Peering requests: peering_at_lambdanet.net |
    trouble: | Abuse and spam: abuse_at_lambdanet.net |
    trouble: | Routing, IP requests: routing_at_lambdanet.net |
    trouble: +---------------------------------------------------+
    admin-c: RZI-RIPE
    admin-c: MSK-RIPE
    tech-c: KKK-RIPE
    tech-c: MSK-RIPE
    tech-c: CST-RIPE
    tech-c: JRQ-RIPE
    tech-c: MBK-RIPE
    tech-c: CZ35-RIPE
    tech-c: SD462-RIPE
    tech-c: SM1137-RIPE
    tech-c: NS402-RIPE
    nic-hdl: LNCD-RIPE
    notify: hostmaster@de.lambdanet.net
    mnt-by: LNCD-MNT
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20011008
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20020418
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20030203
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20030729
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20030812
    source: RIPE

    person: Peter Pietsch
    address: Schloesserstrasse 34, D-99084 Erfurt
    phone: +49 361 65 31 94 60
    fax-no: +49 361 65 31 94 61
    e-mail: pietsch@keyweb.de
    nic-hdl: PP1350-RIPE
    notify: hostmaster@de.lambdanet.net
    mnt-by: LNCD-MNT
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20021009
    changed: karsten.koepp@lambdanet.net 20021107
    source: RIPE

    Grüße
    Wolfgang
     
  19. Gast

    Gast Guest

    @ Wolfgang77:
    Schlechter Tipp, dieses Regelgemurkse.

    Das Loopback zum Bleistift brauch der Mozilla für den PSM (Personal Security Manager).

    Das hättest du dann z.B. schon mal erwähnen müssen, um das PERMIT zu rechtferigen.
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Wenn ein Browser eine Webseite anfordert bzw. aufbaut und diese ihre Inhalte von mehreren Webservern bezieht (Werbebanner, Ticker, Grafiken usw.) und er hat die Möglichkeit, dies mittels mehrerer Verbindungen zu tun, dann tut er's. Geht nämlich schneller. Eine einzige Verbindung reicht in den allerwenigsten Fällen.

    System kann vieles sein. Ein ganzes Bündel von Prozessen beherbergt svchost (Generic Host Process), andere wären z.B. der Takplaner usw.

    Du könntest dich mal in www.kssysteme.de oder www.reger24.de einlesen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen