Portscanner

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Greeenhorn, 29. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Greeenhorn

    Greeenhorn Byte

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    85
    Hatte kleines Problem mit Virus W32.Kwbot.F
    Kann mir jemand einen guten Portscanner empfehlen ?
    Möchte nämlich Port 6664 schliesen .
    Bevorzuge Deutsche Software,darf evtl. auch nen ? kosten !
    Habe XP.
    Mfg Karl - Heinz
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Brain 1.x ist due unumstritten beste Firewall.
    Eine Software, die man installieren muss, ist keine Firewall.
     
  3. Greeenhorn

    Greeenhorn Byte

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    85
    Danke hat prima geklappt !
    Habe auch auch Active Ports installiert .Benötige jetzt noch eine
    Firewall die besser als die XP-Integrierte bzw. Zone-Alarm ist.
    Welche kannst du mir empfehlen.(Bevorzuge deutsche Software).
    Mfg Greeenhorn
     
  4. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Öffne eine Konsole über Start / Ausführen / cmd und gib dort netstat -ano ein. (man beachte das Leerzeichen zwischen netstat und -ano)
     
  5. Greeenhorn

    Greeenhorn Byte

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    85
    Pardon ,ich habe XP-Home Edition,xpsp.2 Updateversion SP1
    Habe dort über Start , Ausführen sowie im Taskmanager direkt
    netstat-ano eingegeben. Kann er nicht finden ?
    Wie soll ich jetzt vorgehen? Denkt bitte dran das ich kein Profi
    bin.
    Mfg Karl- Heinz
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn Du XP hast, dann brauchsst du nicht mal ein extra Tool, um festzustellen, welche Anwendung welchen Port öffnet.Netstat hat unter XP den neuen Schalter -o bekommen, der PID-Nummern anzeigt (Process Identification Number).Wenn Du Dir die mit netstat -ano anzeigen läßt, dann kannst Du im Taskmanager anhand der dort aufgeführten Zuordnung von Anwendung und PID sofort sehen, welches Programm veranwortlich für das Öffnen welchen Ports ist.
     
  7. Gast

    Gast Guest

  8. Greeenhorn

    Greeenhorn Byte

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    85
    Danke für Info !
    Brauch also keinen Portscanner.Unter Google find ich allein ca.
    693 Einträge zu TCPView ,und 52 Einträge für Aktive Ports . Habt ihr einen Tipp , wo ich eine aktuelle und leistungsfähige Version
    bekommen kann!
    Mfg Karl -Heinz
     
  9. Gast

    Gast Guest

    OMG, was haben wir getan!

    Nee, ernsthaft...wie schon mal erwähnt:
    Dienst beenden->Port zu. Sauber, einfach, sicher.
    Jegliche Zusatzsoftware, die einem da ins Handwerk pfuscht, ist entbehrlich.
    Ein Portscanner ist unnötig. netstat -an in der DOS-BOX oder ein Tool wie TCPView oder ActivePorts sind da wesentlich hilfreicher, denn die teilen nicht nur mit, welche Ports geöffnet werden, sondern in den beiden zuletzt genannten Fällen auch, welches Programm dafür verantwortlich ist.
     
  10. madmax27

    madmax27 Byte

    Registriert seit:
    21. September 2003
    Beiträge:
    24
    Genau find ich auch:D
     
  11. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ja sicher, er will ja wissen, welche ports offen sind, zum dichtmachen ist ein portscanner ungeeigent, das soll er mit einer Firewall machen wie Zonealarm, Tiny Firewall oder outpost.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Hm...wozu empfiehlst du ihm noch einen Scanner, wo er doch ausdrücklich damit Ports schließen will, was definitiv nicht geht? Müsste man solchen Leuten nicht lieber ZoneAlarm empfehlen (boah, was bin ich gemein)?
     
  13. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
  14. Gast

    Gast Guest

    Ein Portscanner schließt keine lokalen Ports, sondern scannt diese sowie remote Ports. Daher der Name PortSCANNER.
    Wenn du einen lokalen Port (in dem Fall siehts sehr nach Filesharing aus) schließen willst, dann musst du das Programm beenden, das diesen Port öffnet. Im Fall eines Filesharingtools beendet man dieses, im Fall eines Wurms entfernt man diesen aus dem System.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen