Position zur Speicherung von Telefon- und Internet-Daten noch offen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Stofffel, 14. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    Und was kommt als nächstes?
    Schön, es geht also um eine längere Speicherung der Verbindungsdaten. Die Wächter der inneren Sicherheit wollen also auch nach mehr als drei Monaten wissen, von welchem Anschluss welcher Anschluss angerufen wurde. Ich frage mich allerdings, was diese Daten belegen sollen? Wenn ich nachweislich heute mit einem Studenten in Harburg telefoniere, dem ich via ebay meinen alten MS Flighsimualtor verkauft habe, und der in einem Jahr dann absichtlich was böses anstellt, dann befinde ich mich in einer zugegeben heiklen Situation.
    Wenn 'sie' also wissen, wer mit wem, dann interessiert es sicherlich auch früher oder später, was Inhalt der Telefonate war, oder?! Somit kommen wir dann wieder zum Abhören.
    Wäre es nicht einfacher, zunächst alle Wohnungen und öffentlichen Plätze mit Kameras und Mikrofonen auszustatten, mit dieser Maßnahme könnte man dann nicht nur die Auftragslage der Hersteller dieses technischen Equipments ankurbeln, sondern man könnte auch eine Menge neuer Arbeitplätze schaffen für jene, die das ganze Material auswerten.
    Brave New World
     
  2. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    am 1.4 2005 fällt das Bank Geheimnis,
    dann einen Daten Bestand erstellen so wie Benutzer Profile der Bürger,
    so das man wenn der Stichtag kommt, wo dann jeder Bürger enteignet wird,
    das man weis was iund bei wehm was zu holen ist, oder wo wer was versteckt haben könnte.

    Das Sparbuch der Oma wo 600 € drauf sind,
    ist dann auch nicht mehr sicher?
     
  3. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Meinem Vorredner zustimm, jetzt kommt noch dazu, das Gene auch für kleinere Delikte gespeichert werden.

    Bin mal gespannt wann der erste Kopfschuss für ein kleines Vergehen fällt. Denn dann ist das da was viele prophezeiten, der 2 Holochaust für die Eigenen Menschen im eigenen Land!

    MfG

    Lord
     
  4. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Und wer wem wann eine E-mail geschickt hat wollen sie am liebsten auch speichern...
    Wenn das so weiter geht, dann werde ich bald meinen E-Mail Server wieder ausgraben und anfangen meine Mails zu verschlüsseln. Langsam reicht's echt...
    Was ich übrigens auf der CeBIT erfahren habe (und es hat mich diebisch gefreut): Momentan ist es noch nicht möglich VoIP-Gespräche abzuhören...
    Na ja, gegen das, was heute ansonsten schon alles praktiziert wird an Überwachung, dagegen ist 1984 ja die reinste Mittelalter-Lektüre.... :(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen