1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Powerversorgung-Verkabelung

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Carrera, 19. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    PC-Rookie bastelt Rechner zusammen
    Rechnerbau ist inzwischen soweit fortgeschritten und die Power-Versorgung steht an.
    In den Anleitungen ist das überhaupt beschrieben, bzw. nicht 100%-tig klar
    will hier lieber mal fragen, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

    die (wichtigen) Komponenten:

    Miditower Thermaltake VB1000BWS Soprano black
    AMD Athlon64 4000+ 2.4GHz Boxed S 939 San Diego
    Kühler CPU Zalman CNPS 9500 LED CU
    Gigabyte GA-K8NF9-Ultra Socket939
    Netzteil Tagan TG480-U15 480W ATX S-ATA
    Leadtek PX7800GTX TDH MyViVo NVIDIA 7800GTX

    :bussi:

    Das Tagan-Netzteil steht auf combine

    die 4 festen Leitungen vom Tagan-Netzteil (drei dickere + Erdung) sind soweit klar:
    ATX 24-PIN steckt im ATX-Power-Connector (jeweils die Sicherheitsabdeckungen entfernt)
    P4 steckt im ATX_12V
    das 3. dickere Kabel ist das P8-Kabel, wird für das Gigabyte GA-K8NF9-Ultra nicht benötigt (folglich abgedeckt)


    beim GND (Erdung) hab ich schon eine Frage:
    einfach an einer Schraube der Mainboard-Befestigung anbringen?


    Der Miditower Thermaltake VB1000BWS Soprano hat drei Lüfter
    Verkabelung der Lüfter ist bei allen dreien gleich
    einmal ein dreipoliger brauner Stecker, der auf die Lüfteranschlüsse passt und zwei vierpolige Anschlüsse, male und female, zum durchschleifen
    die gleichen Anschlüsse, wie die Stromversorgung der IDE-Geräte

    wie versorge ich diese drei Lüfter mit Power?
    am Motherboard ist der SYS_FAN-Anschluß für den dreipoligen Lüfterstecker

    der PWR_FAN-Anschluß wäre auch noch frei, nehme an der gehört für einen eventuellen Netzteillüfter

    oder die drei Lüfter direkt vom Tagan-Netzteil versorgen?
    oder dienen die anderen Stecker nur zum Durchschleifen
    (hab nicht nach der Belegung geschaut, ob damit die Versorgung) vom SYS-FAN durchgeschleift wird


    vielen Dank im vorab :)
     
  2. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Ne, das Erdungskabel schraubst Du am besten irgendwo am Gehäuse fest. Die Gefahr, dass das Kabel zufällig Kontakt mit unerwünschten Teilen am Board bekommt, wär mir zu hoch.

    Wie Du die Lüfter anschließt, bleibt Dir überlassen. Die Anschlüsse auf dem Board (3pin) bieten die Möglichkeit die Drehzahl per Software im Betrieb zu überwachen und je nach Ausstattung auch zu regeln.
    Wenn die Drehzahlüberwachung nicht wichtig ist, kannst Du sie auch per 4pin über das NT versorgen. Die Stecker sind durchgeschleift, damit auch andere Geräte noch darüber mit Strom versorgt werden können.
    Saft bekommen die Lüfter über beide Anschlüsse, aber nur einer ist nötig. Ob nun 3pin ans Board oder 4pin ans NT is egal.

    Die Lüfter brauchen/bekommen vom 4pin nur 12V (gelb/schwarz). Über das dritte Kabel des 3pin geben sie zusätzlich die Drehzahl aus.

    Gruß
    neo

    PS: Ob und welchen Lüfter Du an PWR_FAN anschließt ist auch völlig egal.
     
  3. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    thxs

    in der Anleitung steht was von "Erdungskabel mit MB verbinden"
    wollte ich eigentlich nicht so gerne
    mit der confirmation ist alles klar

    Lüfter würde ich lieber an's Mainboard connecten
    und nach für diese 3-pin-Stecker einer Kupplung gesucht, um die durchzuschleifen
    sowas gibt es vielleicht garnicht

    mal sehn, läßt sich später schnell ändern
     
  4. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Das würd ich zwar nicht tun, aber..
    Schau auf jeden Fall vorher im Handbuch nach, bis zu welcher Leistung der Anschluss überhaupt ausgelegt ist. Unter Umständen himmelst Du sonst das Board.
    Ob sich mit drei eingehenden Drehzahlsignalen noch was anfangen lässt, scheint mir auch zweifelhaft.

    3-Pin Y-Kabel
    3Pin Quadpower UV blau

    Gruß
    neo
     
  5. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    die zwei 120'er Gehäuselüfter sind am Netzteil, der Seitenlüfter wird als Sys-Fan betrieben

    die Belegung der Gehäuse-LEDs und Schalter ist nirgends beschrieben
    das wird egal sein, wenn's nicht funktioniert einfach andersrum rein, oder seh ich das falsch

    für den "Gehäuse-Offen-Alarm" seh ich keine Option auf dem Gigabyte GA-K8NF9-Ultra, wird es wahrscheinlich nicht geben

    ansonsten bin ich ziemlich mit dem Rechner fertig


    hab leider keinen Monitor da zum probieren
    geht das eventuell auch ohne Bios-Einstellung über den TV-Ausgang?

    irgendwo hab ich gelesen, daß man für die S-ATA-HDs ein Floppy-LW braucht, ist das korrekt?

    als alter Macianer muß ich erstmal lesen, wie ich weiter vorgehe :rolleyes:
     
  6. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Schau mal auf der HP von GigaByte vorbei und lad Dir die kleine deutsche Kurzanleitung für Dein Board runter. Seite 14, 16 und 17 dürften recht interesant sein. ;)

    Die Bioseinstellung dürfte nicht das Problem sein, eher die Treibersoftware der GraKa. Und die fehlt ja noch.

    XP z.B. kann mit SATA noch nicht viel anfangen, daher muss man gleich am Anfang der Installation die entspr. Treiber mittels Diskette einbinden. Alternativ kann man sich auch mit dem PE-Builder o.ä. Programmen ein XP mit "eingebautem" Treiber basteln.

    Den "Gehäuse-Offen-Alarm" gibts nicht, aber mit etwas Bastelarbeit müsste das zur Not auch hinzubiegen sein. Stichwort "Wake-On by USB" zum Beispiel.
     
  7. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    danke,
    die Gigabyte-Anleitung hab ich,
    das beiliegende engl. Print-Manual ist einiges ausführlicher

    nur vom Soprano-Gehäuse finde ich keine Belegungen

    wird schon...


    stimmt also, hmm
    bevor ich anfange XP zu patchen,
    besorge ich mir lieber ein FDD :heilig:
     
  8. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Achso vom Gehäuse..
    Jane, kann nich viel passieren. Die LEDs sind ja wie der Name schon sagt Dioden und gehen nur in eine Richtung. Power- und Resetknopf sind nur Taster, ergo egal wie rum. Wenn noch ein Speaker eingebaut ist, ist das meist der breiteste von allen (über 4 Pins). :)

    Viel Spaß!

    Gruß
    neo

    PS: Falls Du es nicht eh schon weißt. Die Treiber müssten sich auf der Board-CD finden lassen. Mit etwas Glück ist sogar ein Disk-Maker dabei, der alles weitere erledigt.
     
  9. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    yep, danke

    angesteckt sind alle
    wenn die LEDs nicht leuchten, dreh ich die Stecker einfach um
    beim Speaker war am +pol ein Pfeil, da war's klar


    heute werd ich mal einen Probelauf starten


    mit Bios und Treiber hab ich mal informiert und einiges gelesen

    bei Unklarheiten frage ich nach
    hab ja hier einen kompetenten Berater :D
     
  10. Carrera

    Carrera Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    Apple Cinema-Display rangehängt und Probelauf gestartet
    alles roger :jump:


    Problem Nr. 1 aufgetaucht

    ich hab nur USB-Keyboards :o
    nehm an, die funktionieren erst nachdem die USB-Treiber installiert sind

    werd ich mir vielleicht irgendwo leihen :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen