Präsentation von Foto/Video auf Leinwand

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Maddin17, 7. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maddin17

    Maddin17 Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo! :)

    Unsere Klasse führt in ein paar Wochen ein Theaterstück auf. :cool:
    Unser Bühnenbild ist eine Leinwand auf die Fotos und Videos "gebeamt" werden soll. :rolleyes:
    Jetzt haben wir folgendes Problem :confused:

    Wir brauchen ein Programm, mit dem man über einen am PC angeschlossenen Monitor die Bilder und Videos über den am PC angeschlossenen Beamer übergangslos auf der Leinwand zeigen kann. Es wäre sehr unangenehm, wenn während der Aufführung auf einmal der Desktop zu sehen wäre. :was:
    Daher brauchen wir die Möglichkeit, die Bilder (meist JPG) sowie die Videos (MPG, AVI, WMV) nahtlos aufeinander auf die Leinwand zu werfen, möglichst mit Überblendungen. Wir müssen außerdem die Möglichkeit haben, die Bilder/Videos an genau dem Zeitpunkt weiter zu schalten, an dem wir dies benötigen - also nichts automatisch ablaufendes oder so. Außerdem muss sich (z. B. für die Umbauten) der Beamer hin und wieder dazu bewegen lassen, gar nichts auf die Leinwand zu werfen (was zur Not auch mit einem schwarzen Bild zu realisieren wäre) :blabla:

    Jaja, ich weis: :spinner:

    Dennoch wäre ich froh, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, welches Programm für diesen Zweck am besten geeignet wäre. :idee:
    Das Programm muss keine Freeware sein, sondern darf auch... sagen wir mal... bis zu 100 € kosten.
     
  2. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
  3. Maddin17

    Maddin17 Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    10
    Hm, ja die PowerPoint Präsentation wäre natürlich eine Lösung... :rolleyes:

    Ich dachte allerdings mehr an so etwas, wo ich alle meine Dateien auf dem Monitor aufgelistet hab - und dann auf eine Doppelklicke und dann kommt das Bild/Video auf der Leinwand. :D

    Gibts so was?
     
  4. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    633
    Da wäre dann Flash absolut geeignet.

    Aber das ist ja fraglich ob ihr das zur Hand habt, außerdem müßte sich dann jemand mit den Funktionen bzw. Action-Script auskennen.

    Powerpoint ist doch da auch schon ganz gut geeignet, obwohls vielleicht bischen trivial klingt.
    Noch trivialer wird für dich sicher ein Diaprojektor klingen, aber was die Intensität und Brilianz angeht kommt da immer noch kein Beamer mit, Einbußen hättet ihr bei den Üergängen, aber wenn der Rest stimmt findet man dafür sicher Verständniss. Ansonsten nimmt amn 2 davon oder noch mehr.

    MFG
    Greg
     
  5. Maddin17

    Maddin17 Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    10
    Hihi, danke für den Tipp :bet:
    Wenn du mir jetzt noch einen Diaprojektor empfehlen kannst, der Filme abspielt, dann bin ich echt glücklich! :spitze:

    Aber Spaß beiseite!

    Umso länger ich nachdenke, umso angenehmer kommt mir PowerPoint vor... Kann man da auch Filme in eine Schleife hängen, weil wir wissen halt nie genau, wie lange so eine Szene dauert... ;)
     
  6. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    633
    Uuuups, das mit den Videos hab ich übersehen.
    Also man kann in Powerpoint-Clips einfügen, aber welche Formate,habe ich auf die schnelle in der Power-Point-Hilfe nicht finden können.
    Und ob in Schleife - würde ich mal bezweifeln, es sei denn ihr wandelt das Video in ein .gif um. Da gibts verschiedene Tools - ich geh mal von kostenlos aus, ....ja auch als "Freeware" bzw. "open source". Ich meine: Die 100€ würde ich auf jeden Fall nicht investieren, wie gesagt entsprechende Tools gibts umsonst und ein anständiges Präsentationsprogramm für 100€ ist nur eine Einweglösung. Behaltet die mal in der Klassenkasse.

    Was ein Tool zum umandeln von Filmen angeht - Einfach mal Googeln. "Mpg2Avi", oder "Avi2Gif" usw.
    Übrigens: Hilfedateien, in diesem Falle die von Power-Point sind jedem zugänglich (der Power-Point hat)! :)

    Andererseits läßt sich anhand diesem Beispiel wieder gut feststellen: Besondere Aufgaben erforden besondere Lösungen um sie professionell darzustellen.
    Bedeutet - besondere Hardware (da habt ihr ja schon Glück einen Beamer aus der Schule zu haben), besondere Software, besondere Kenntnisse dieser Software. Besondere Organisatorische Lösung (siehe Timing/Szene).
    Oder besondere Geldmittel :)

    Wenn dem anders wäre, wäre ich arbeitslos!!

    MFG
    nazrat
     
  7. Maddin17

    Maddin17 Byte

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    10
    So hat n bisschen gedauert, bis ich wieder reingucken konnte.
    Meine Grafikkarte hat wie alle 5 Monate mal wieder den Geist aufgegeben... :heul:

    Aber was quatsch ich... Ich denke, wir werden es jetzt wohl tatsächlich mit PowerPoint machen. Danke für die Tipps @all.
    Da wäre ich jetzt alleine warscheinlich echt nicht wirklich drauf gekommen. :o Oft sind die einfachen Lösungen halt doch die besten. :bse: Ui... Wie altklug...

    Naja, jedenfalls danke für die Hilfe! :D
     
  8. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    633
    Morgeeen, ne ist gar nicht altklug.
    Da ist was dran!

    Wenn Probleme auftauchen sollten mit importieren von Videosequenzen in Power-Point, dann poste hier noch mal,...ich behalte den Thread im Auge.
    Zumal ich mich um diese Besonderheit aus speziellem Interesse selbst mal kümmern will.

    Vielleicht hab ich dann ja selbst darüber mehr erfahren können, womit ich Dir weiterhelfen kann.

    MFG
    Greg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen