Prescott oder Northwood ?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Marc_01, 4. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marc_01

    Marc_01 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    472
    Hi Leute,

    wollte mal fragen was sich eher lohnt ein Prescott mit
    3,0Ghz oder der Northwood 3,0Ghz, weil der Prescott hat ja den L2 1024 im Gegensatz zu L2 512.
    Denn vom Preis her ist der Prescott nur um 20? teurer und ich würde diese mehr zahlen wenn es mir mehr bringen würde?

    P.S. bitte postet nich "keinen von beiden, nimm den AMD64" denn meine Entscheidung ist fest.
    Eine von den beiden CPU's nehme ich nur welchen?
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Doch, Intelligenz würde da helfen! ;)
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    *g*

    ja, aber er will ja nun keinen AMD, da hilft Intelligenz auch net weiter! :)
     
  4. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Marian,

    bzgl. meines "Versuchs": Ich glaube fest an die Intelligenz im Menschen. :rolleyes:

    Oder?

    Nein, das war jetzt gelogen. :D
     
  5. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    hmm, ich glaub du hast meinen post etwas falsch aufgefasst. Nur das Zitat war für dich gedacht!. Weil du ihm nen Athlon 64 vorgeschlagen hast, obwohl er keinen wollte. Der Rest war an Marc gerichtet. Nicht, um dein posting anzugreifen. Ich hab den Test bei der PC Welt gelesen und einfach nur das geschrieben, was da drin stand (in Kurzform). Das war weder AMD, Nortwood oder Prescott lastig.
     
  6. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ok, Du hast's versucht.

    Es ist immer so eine Sache, sich nur auf eine Quelle zu beziehen ... und die PC-Welt ist für mich nicht die Über-Autorität.

    Aber wenn Dir das jetzt gut getan hat ... :totlach:

    Hier allerdings ein interessanter Link, der für den Prescott spricht - aller Theorie zum Trotz (aber wer weiß, was Intel noch alles optimiert hat). Möglicherweise sind das aber Applikationen, die vom größeren L2-Cache tatsächlich deutlich profitieren.

    Hier ein Test von Chip online mit gemischten Resultaten - mal ist der Prescott vorne, mal Northwood.

    Hier noch ein detaillierter Artikel von 3DCenter.

    Ich habe den Verdacht, daß hier vor allem Applikationen profitieren, denen ein größerer L1- & L2-Cache viel bringt (weil sich ein großer Teil des verwendeten Codes und der verwendeten Daten über die Lebensdauer des Programms wenig ändert - beim Video rippen z.B. irgendwelche Tabellen - und weil der Programmcode wenig bzw. gut vorhersagbare Verzweigungen - evtl. noch mit quasi identischem Code an den Sprungzielen - enthält).

    Weißt Du Marian, es bringt wenig, willkürlich nur den Teil eines Benchmarks zu zitieren, der die eigenen Wünsche/Behauptungen stützt, statt sich alles genau anzusehen und zu überlegen, wie das zu interpretieren ist.

    Ich würde gerne mal eines meiner Programme mit beiden CPUs benchen ... :rolleyes:

    Ich habe da welche, die mehrere GB Daten durchschaufeln und verarbeiten.
     
  7. Marc_01

    Marc_01 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    472

    das Warten würde mir nichts bringen, denn ich habe mir vor 3 Monate ein neues Mainboard gekauft (ASUS P4P800) und dort läuft der neue ohne Pins nicht und ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Board bin.
     
  8. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Das mit der pinlosen cpu ist übrigens der größte unsinn... Es bringt gar keine vorteile. User, die die pins verbiegen, sind selber schuld. blödheit hat keine grenzen. Das Ganze kommt mir vor, wie der sprung von socket7 auf slot1. da hat es auch keinen technischen grund gegeben, intel wollte nur ein paar boards mehr verkaufen... Die user, die dann womöglich ihren p4 willamette/northwood gegen einen prescott austauschen, sollten auch umbedingt die 4mb-linux-howto lesen.

    mfg
     
  9. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019

    ach kokomiko... na, man kanns ja mal versuchen *g*


    also wenn ich mir so 20 seiten tests von der PC Welt ansehe, dann ist der prescott ungefähr so gut wie der northwood. außer bei der videobearbeitung und beim DVD rippen. da zieht er allen davon! und das mit 20-30% also kommt drauf an was du machen willst...

    achso, im sommer kommt noch nen neuer sockel für die prescotts raus. so dass du keine pins mehr uner dem cpu hast, sondern nurnoch kontakte (ka, wie das geht). also warte lieber erst bis dahin, dann hat der prescott sein volle potenzial erreicht.
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Der Prescott-Kern rentiert sich erst bei deutlich höheren Taktraten, die mit dem Northwood schlicht nicht erreichbar sind. Die Pipeline des Prescott-Kerns ist dazu deutlich verlängert worden, was bei gleichem Takt eine Leistungsverschlechterung im Vergleich zum Northwood-Kern bedeutet. Der größere L2-Cache ändert daran wenig.

    Kauf lieber gleich einen Athlon 64, oder warte noch ein bißchen, dann kommt deren nächste, optimierte Generation raus. ;)
     
  11. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Ich würde auch den Northwood nehmen, da er wie Poweraderrainer schon gesagt hat eine bessere Leistung pro Mhz hat als der Prescott. Da wird dir die Cache auch nicht helfen ;)

    Martin
     
  12. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Nimm den prescott basierten p4, wenn es erstmal dafür optimierte anwendungen gibt, wird er richtig schnell...
    Northwood gehört schon fast zum "alten eisen", er war beim pcwelt test ja auch nur in einer disziplin schneller als der prescott..

    mfg, buhi
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    nimm den nrthwood..nach ersten benchmarks hat der prescott ja sogar ne schlechtere MHz-leistung als der northwood
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen