1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Prescott oder Northwood

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von morpheus123456, 12. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hi,

    möchte mir nen neuen Sockel478 Prozessor zulegen. Hab hier mal zwei Angebote von eBay:

    http://cgi.ebay.de/Intel-Pentium-IV...837012568QQcategoryZ78775QQrdZ1QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/INTEL-PENTIUM-4-...839332531QQcategoryZ78775QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Welcher ist denn da jetzt der bessere? Stimmt die Aussage des einen Verkäufers (ACHTUNG! Diese CPU mit Nortwood Kern ist besser (und teurer) als die 1024k Cache Prescott Version:
    Oftmals deutliche höhere Geschwindigkeit, deutlich geringere Wärmeverlustleistung, geringerer Stromverbrauch, benötigt weniger aufwändige Kühlung und macht aus dem PC keine Heizung :-).) ???
     
  2. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    würde den Northwood nehmen. Bis auf ein paar Anwendungen, die sehr Level-2-Cache lastig sind, steht der dem Prescott wirklich in nichts nach.

    Die Geschichte mit der Abwärme hat Hand und Fuß. Der Prescott will ordentlich gekühlt werden. Der Northwood kommt da mit wesentlich weniger zurecht. Also wenn ich (nochmal) die Wahl hätte, ich würde zum Northwood greifen.
     
  3. Danke. Werd dann wohl wirklich nen northwood mit 800fsb nehmen
     
  4. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    denk aber dran, direkt nen ordentlichen Kühler zu kaufen.

    Z.B. den Thermaltake Big Typhoon (optimum) oder den Arctic Freezer 4 (günstig).
     
  5. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Ich hab den kleinen Bruder mit 2,8 Ghz und 512 KB und kühle den hiermit.

    Nach 2 Stunden AVI-Konvertierung liegt der Prozzi bei 55°. Ohne Last so bei ~38°. Raumtemperatur liegt bei 22°.
     
  6. Und wie laut sind denn die angesprochenen Kühler? Das System sollte nicht ganz so laut werden.
     
  7. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    an nem 3,2er Northwood kannste alle fast geräuschlos betreiben.
     
  8. Hmm, also von den drei hier genannten gefällt mir der Arctic Freezer am besten sowohl von der optik als auch vom preis. werd den wohl einplanen.
     
  9. Hi,

    hab mir jetzt nen 3,2Ghz Northwood geholt. Dieser ist im AEP Design. Leider hab ich den Kühler dazu noch nicht so dass ich den momentan mit nem Original Intel-Kühler betreibe. Die Temp der CPU beträgt jetzt im Leerlauf bei offenem Gehäuse schon 42°C. Nach 20min Test mit Prime95 pendelt sich die Temperatur bei 66°C ein. Ist denn diese Temperatur noch zu vertreten? Und wird die wesentlich sinken wenn ich den neuen CPU-Kühler verbaue? Hab mir jetzt doch den Thermaltake Big Typhoon bestellt.
     
  10. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    sicher wird die Temp. mit nem ordentlichen Kühler kräftig sinken. Mein übertakteter Prescott mit ca. 120 Watt Abwärme bleibt unter Volllast bei ca. 56°C. Allerdings mit guter - wenn auch geräuschoptimierter - Gehäusekühlung. Wichtig ist aber, dass der CPU-Lüfter Frischluft von der Gehäusewand bekommt.
     
  11. Bedeutet das ich soll mir noch einen Lüfter in Seitenteil bauen, oder reicht es aus wenn darin löcher sind? wenn lüfter welcher liefert denn gute ergebnisse bei geringer lautstärke?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen