Priesterseminar: Kinder-****ografie-Fotos auf PC entdeckt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 7. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    "von einem Hacker auf die heimische HD geschubst..."
    (oder so ähnlich)

    War da nicht vor ca 1 Jahr die Geschichte mit einem österreichischen Bischof, der mal ganz schnell aus der Schußlinie gezogen werden mußte?

    Und wo genau war das damals? Gibts da ggf. Querverbindungen?

    Mich würde es nicht wundern, wenn da das eine die Nachwirkung des anderen ist.

    Jaja, die böse Welt da draußen ist voll von kleinen Teufelchen!!

    MfG Raberti
     
  2. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Passend zum Thema:

    Eine US-Kirche hat gestern Gläubigerschutz beantragt, weil sie wegen Schandenersatzzahlungen an durch ihre Priester misbrauchte Kinder nahezu pleite ist.

    Ob das Zölibat so gesund ist??

    gruß

    emacs
     
  3. The Undertaker

    The Undertaker Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    605
    Solange die Kirche solche Schweine deckt und immer wieder behauptet, bei ihnen gäbe es so was nicht, weil ja alle Priester mit der Weihe sofort zu Heiligen werden ( genauso wie der papst allwissend und fehlerfrei wird, sobald weißer Rauch aufsteigt ), wird sich hier nichts ändern. Unser Strafgesetz ist aus dem 19. Jahrhundert. seit über 30 Jahren versuchen die Herren Regierung welcher Coleur auch immer, das zu refomieren. Herausgekommen ist nichts. Denn wie in Österreich sind auch hier die Strafen für den Besitz von Kinder****ographie absolut lächerlich. Wer sowas besitzt, hat den Nährboden für die Schweine gelegt, die diesen Dreck fabrizieren. Also muss der Besitz deutlich härter mit mehrjährigen Haftstrafen belegt werden. Ich weiß, dass hier schnell der Ruf nach härteren Strafen laut wird und dies allein auch nichts ändert, aber ein halbes Jahr auf Bewährung ist doch wohl ein Witz!!

    The undertaker
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wolln wir jetzt für die Einführung der Scharia plädieren?

    Weg mit der Nudel?

    Ich find das nur wieder so abgrundtief mies doppelmoralisch, daß es da sicher wieder reichlich Typen gibt, die auf die Kirche eindreschen und gleichzeitig für die Abschaffung der Altersgrenzen bei den "Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung" Stimmung machen.

    Aufgrund von was sollte es denn unter Geistlichen eine andere Kriminalitätsstruktur geben als beim Rest der Bevölkerung?

    MfG Raberti
     
  5. Ramses_der_2te

    Ramses_der_2te Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    157
    @Undertaker...


    gebe dir volkommen recht. Es ist eben wichtiger Parksünder und Steuerbetrüger einzubuchten als unsere Kinder zu schützen. :aua:

    Ich möchte nicht wissen welche hohen Tiere(nicht nur in der Kirche) noch in diesem schmutzigen Geschäft die Hände drinn haben.


     
  6. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Eins der Argumente das Priester (oder Pastoren? Pfarrer?) heiraten dürfen sollten ist ja auch das sie eben auch nur Menschen sind... und sich ja auch irgendwie Druck aufbaut. Ohne Ehefrau ist sowas schwer abzubauen... und da sucht man(n) sich eben Alternativen.
    Ist natürlich auch keine Rechtfertigung, aber ich frag mich warum die nicht heiraten dürfen. Ist glaub ich sogar statistisch erwiesen, das bei Pfarrern, wo heiraten erlaubt wurde, weniger vergehen an Kindern stattfinden.
     
  7. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Soweit wird es doch hoffentlich nicht kommen.

    Ich will gar nicht gegen die Kirche bashen, nur sollten meiner Meinung nach Geistliche egal welcher Konfession besonders auf ihr Verhalten achten, Warum, erkläre ich gleich.



    Ein geistlicher hat ein Studium durchlaufen, Seminare besucht, Praktika absolviert und das alles nur, um einen Beruf auszuüben, für den man wohl wirklich "berufen" sein muss. Ich denke mal, nicht nur von meiner Warte aus (obwohl ich keineswegs religiös, sondern viel mehr Atheist bin) genießen Geistliche einen enormen Respekt. Um so mehr entsetzt es mich, wenn gerade auch diese Gruppe durch solche Taten auffält.

    mfg

    emacs
     
  8. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Igitt! Erst Kinder, und jetzt auch noch Sodomie! Ist ja ekelhaft! :D

    Aber mal ehrlich, wie glaubhaft soll den diese Ausrede sein?
    Ich weiss ja nicht was bei diesen Kirchenheinis falsch läuft,
    doch wenn ich denke wohin da meine Kirchensteuer geht.... :mad:
    Wer in seiner Pubertät nicht Onanieren darf weil es eine Sünde ist,
    ist nachher bestimmt auch anfälliger für solche krankhaften sexuellen Ausrichtungen.
    (Aber Kirchen, Sekten, Relligionsführer etc, waren schon immer für sehr viel
    Böses und Trauriges in der Welt verantwortlich, oder decken es wenigstens aus idiologischen Gründen)

    Andererseits sind aber vielleicht solche Fälle von Kindesmisbrauch / ****ographie
    in der Kirche auch nur viel spektakulärer und aufsehenseregend als bei "Normalen" Personen.
     
  9. The Undertaker

    The Undertaker Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    605
    Was soll dass denn?:confused:
    Ich bin auch nicht verheiratet, gehe ich deswegen etwa auf Kinderjagd? Einen sehr seltsamen Kausalzusammenhang stellst Du da her. Es ist immer möglich, auch für Priester, wird auch praktiziert, in normaler Kleidung in die nächste Großstadt zu einer Prostituierten zu fahren. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

    Keiner will auf der Kirche herumdreschen. Solche Widerlinge gibt es überall. Aber sie dürfen nicht gedeckt werden. Einen offenen Umgang mit diesem Thema ist angesagt. Wem sowas nachgewiesen wurde, darf nicht länger Priester sein. Raus aus dem Amt, ab in den Knast und danach in die Klappse. Denn die können doch nur einen Dachschaden haben, die sich an sowas aufgeilen. Da wir leider kein medizinisch probates Mittel haben, bleibt nur der permanente Schutz der Bevölkerung vor überführten Pedofilen. Man mag dagegen sein, jemanden lebenslang wegzusperren, aber dass ist noch lange kein Grund, solche menschen wieder auf die gemeinschaft loszulassen.

    Die Scharia ist übrigens ein islamisches religiöses Gericht, welches hier wohl kaum zur Anwendung kommt. Aber ich hoffe, dass ich Dich nicht falsch verstanden habe und Du der Meinung bist, dass, wer Priester ist, vor jeglicher Strafverfolgung geschützt werden muss!

    Es kommt nicht so sehr auf das Alter an als auf die Absicht dahinter. Wenn ein 6-jähriger seiner Klassenkameradin einen Kuss gibt, steht wohl kaum sexuelles Verlangen dahinter. Wenn ein 12-jähriger aber seine Klassenkameradin ins Gebüsch zerrt und vergewaltigt, darf dies nicht aus dem Grund ungestraft bleiben, weil er noch keine 14 ist. Starre Altersgrenzen für Verbrechen sind gefährlich. Es ist ein schwieriges und sensibles Thema, darf aber kein Tabu sein. Unser Strafrecht muss bezüglich Personenstraftaten refomiert werden. Wie kann es sein, dass der Diebstahl eines Kindes weniger schwer bestraft wird als der Diebstahl des Kinderwagens? Im 19. Jahrhundert war Besitz = Existenz. Deswegen waren hier die Strafen auch höher. Aber heute ist dem nicht mehr so und deswegen muss sich hier was tun.

    The undertaker
     
  10. BoyLover

    BoyLover Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    75
    Wie kommst Du denn darauf? Wie hoch ist denn beispielsweise das durchschnittliche/maximale Strafmaß in beiden Fällen? Deine Argumentation klingt doch sehr nach Stammtischparolen.

    BL
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen