Pro Sieben/Sat 1 bald in HDTV empfangbar

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 31. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    was nützt mir die beste auflösung und das schärfeste bild, wenn die inhalte der sender zu 90 % aus stumpfsinnigen sendungen bestehen ? die werbepausen in den supi-filmen werden auch nur länger, wenn diese in hd ausgestrahlt werden...

    neeeeeeeee neeeeeee

    da wart ich ab und trink tee...
     
  2. --ZerO--

    --ZerO-- Byte

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    30
    Das wollt ich auch gerade schreiben...

    Wozu soll ich mir für das heutige Programm
    mehrere tausend Euro rausschmeißen (Für
    HD-Fernseher)?

    Meine 70cm Röhre taugt noch 10 Jahre.
    Mit ein Wenig Glück ist PRO7/SAT1 bis
    dahin pleite und Sender kommen für
    die sich HD lohnt...
     
  3. cmd_spock

    cmd_spock Byte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    19
    So schlimm sind die Sender nun wieder auch nicht ... obwohl kein halbwegs intelligenter Mensch nachmittags Sat 1 oder Pro 7 kuckt ...

    die restlichen 10 % der Sendungen sind ok, z.B. Star Trek ... also ich wäre nicht froh, wenn die Sender Pleite gehen ...
     
  4. SunTzi

    SunTzi Byte

    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    9
    Ich finde die Beschwerden der anderen auch ungebracht. Ist damals zur Einführung des Farbfernsehens("Wozu Farbe? Die Welt da draußen ist doch eh nur grau in grau!") oder DVB-T("Wozu 20 Sender? Ich guck doch nur Tagesschau!") auch so ein Aufstand gemacht worden? ;)
    Letztlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob und wann er sich eine technische Neuerung anschafft. Niemand zwingt einen dazu, hochauflösendes Fernsehen zu schauen. Profiteur soll letztlich die Unterhaltungselektronikindustrie sein, die dadurch Geräte neueren Standards verkaufen kann.
    Ich persönlich brauche auch kein HD-TV, aber gönne jedem HD-TV-Besitzer die qualitative Nutzung seines Gerätes.
     
  5. paxter

    paxter Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    53
    na was glaubst du denn was als erstes in HD kommen wird...
    natürlich die werbespots... :D
     
  6. ReinerK

    ReinerK Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    103
    Ein halbwegs intelligenter Mensch schaut diese Sender garnicht,
    weder Vormittags, Nachmittags oder Abends...90 % Scheiße,
    10 % Dauerwerbesendungen mit Spielfilmunterbrechung....!
     
  7. Cismor

    Cismor Byte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    66
    Ich hab TV-Empfang mit mehreren Programmen. Da kann ich umschalten, wegschalten und erst gar nicht einschalten.

    Niemand wird genötigt, irgendeinen Sender zu schauen. genug Zuseher haben diese Sender auf jeden Fall trotzdem. Auch nachmittags.
    Man kann sich höchstens beklagen, dass nicht zuerst Sender mit anspruchsvolleren Programmen in HDTV abgestrahlt werden.
    Aber das hat mit der durchschnittlichen Intelligenz der Werbezielgruppen zu tun. Und die ist ohne Gentechnik nur schwer zu beeinflussen. :D
    Gleichgültiger Umgang von Eltern und Kritiklosigkeit von Schulen beim Umgang mit Medien und Konsum geben heutzutage den Ton an.
    Und deshalb ist es nur allzu logisch, dass genannte Sender zuerst in superduper-HD zum Sprachrohr der Industrie werden.
    Oder ist Raab etwa z.B. etwas anderes als eine Werbeverkaufssendung für die Musikindustrie mit geschriebenen Gageinlagen? ;)
     
  8. dedpichto

    dedpichto Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    87
    Dieses Bla-Bla um HDTV ist irgendwie sinnlos. Die Geräte, mit denen diese HDTV-Sendungen empfangen werden können sind in der BRD doch fast nicht ferfügbar. Ich habe mich bei MediaMarkt, Saturn und KaufHof erkundigt. Die Berater haben meistens keine Ahnung von HDTV und wissen auch nicht, was DVI und HDMI-Schnittstellen sind. Es gibt auch keine SAT-Receiver und DVD-Player, die DVI oder HDMI haben. Nur Fernseher.
    Es gibt zwar auf Ebay paar SAT-Receiver (z.B. "Quality 1080" oder ähnlich) mit DVI-Ausgang, aber die sind viel zu teuer - so 400-500 Euro. Die Geräte aus dem ami-Land funktionieren mit ASTRA und EUTELSAT angeblich nicht.
    Weis Jemand, wo man in der BRD günstige Geräte kaufen kann, die DVI-Ausgang haben?
     
  9. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Machen wir es mal anders herum. Seit wann gibt es HDTV? Wenn ich mich recht erinnere, konnte man das schon vor 10 Jahren auf der Funkausstellung bestaunen, ganauso wie UMTS und andere längst vergessene Dinge - alles was so lange zur Markteinführung braucht ist ein Flop und will keiner haben! Da hilft auch noch so viel Marketing nichts.
     
  10. Dschowy

    Dschowy Byte

    Registriert seit:
    18. September 2000
    Beiträge:
    123
    :D Da warst Du ja genau in den richtigen Fachgeschäften. :D
    Sobald HDTV verfügbar sein wird, steigt auch die Nachfrage nach den entsprechenden Geräten. Anfangs sauteuer, wird sich HDTV immer mehr verbreiten. Fidel hats auf den Punkt gebracht: Abwarten und Tee trinken. :p
     
  11. saep

    saep ROM

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    6
    ...was dann bedeutet das sich die Filme logischerweise nicht mehr Aufzeichnen lassen. Das würde dann das ende von Videorecodern und deren Derivaten bedeuten: Kein Zeitversetztes Sehen mehr, kein Aufnehmen in Abwesenheit um es später anzuschaun, kein aufnehmen von klassikern um sie immer wieder anzusehen. Aber natürlich auch kein verbreiten der TV-Ausschnitte im Internet mehr...(was vermutlich der Wunsch ist)


    Was mich ankotzt, ist die maximale Profitgier. Der Durschnittsmensch soll sich einen Film den er gerne 2mal sehen möchte, natürlich auf DVD, oder Bluray oder Hologrammspeicher oder was weis ich.... kaufen.. aber keinesfalls "aufnehmen", wenn er eh im TV kommt. Wenn es nach der Industrie ginge, dürfte man sich nicht mehr mal Filmszenen merken, so das man sich den Film immer und immer wieder anschauen kann, ohne ein Deja Vu zu haben. Nur lassen sich (noch) keine Kopierschutzmechanismen ins menschliche gehirn implantieren, wird aber sicher ein interessanter Bereich für die Gen-Forschung.

    Schon als Videorecorder eingeführt wurden, kam es zu Rechtsstreitigkeiten, wegen permanter Urheberrechtsverletzungen, beim aufzeichnen von TV-Inhalten, diese wurde jedoch zu gunsten des Zuschauers entschieden(glaube ich irgendwo gelesen zu haben), sonst wären wohl videorecorder jetzt noch nicht legal.
    Obwohl sich mit der einführung von Videorecordern ein neuer Absatzweg, nämlich der von Filmen auf VHS Cassetten ergeben hat, war die andere Möglichkeit, des selbst aufzeichnens der Filmindustrie natürlich sofort ein Dorn im Auge.
    Mit jeder neuen Speicher/wiedergabe-methode steigt der Gewinn den die Filmindustrie mit der Re-vermarktung eines Films erziehlen kann (FILM A erst auf VHS kaufen, dann wegwerfen, dann auf DVD kaufen...dann wegwerfen, dann auf HD-DVD kaufen...usw...), doch es stieg auf der anderen Seite auch die gefahr des leichteren (unerlaubten) kopierens. So war es mit der schallplatte und der Cd , so ist es mit VHS und der DVD.

    Doch nun wird, dank der volldigitalen und kontrollierbaren Technik, das Ying-Yang Prinzip beendet (in dem mit jedem erneuten geldverdienen Ying, vermehrtes Kopieren, Yang entgegenstand), und es kann nur noch Geld verdiehnt werden.

    "Yhipiee"


    Videorecorder brauchts nicht mehr, wir haben ja jetzt "read only" , oder "view only 1 time "Abspielgeräte.

    Wie das Digitale Rechtemanagement, wie es so schön heist, nur dazu eingesetzt wird, die eigenen rechte des Users zu beschränken, und nicht, um eine gerechte Rechtenutzung für den User sicherzustellen.
    So wäre es logisch, das man für einen Film den man bereits auf DVD besitzt, und damit die Rechte fürs anschaun, nicht nochmal zum vollen kaufpreis der HD-DVD oder was auch immer, kaufen muss, sondern wenn es eine "Upgrade" möglichkeit gäbe. Erstrecht wenn sich die ersten Filme in HD-TV zum Download erwerben lassen. Oder wenn es keine Werbung im HD-TV programm für denjenigen gäbe, der den Film bereits "besitzt".Aber das wäre vermutlich zu gerecht. Oder einfach nur, zu unprofitabel?

    :aua:

    By the way, die Frage ist nicht, ob sich HD-TV durchsetzen wird, denn HD-TV wird sich mit den dünnen flachen, LCD, Plasma oder (jetzt neu) SED-TVs durchsetzen, die sich die Leute jetzt schon freiwillig kaufen, obwohl es noch gar kein reguläres Programm dafür gibt. Die Röhre wird vermutlich aussterben, viele hersteller bauen schon gar keine mehr (z.B.sharp, sony).
    Sondern die Frage ist, wann sich HD-Tv durchsetzen wird.
    Denn dank sehr sinniger, zeitlicher Streuung (erstmal massentaugliche HD-Tvs, dann mal.. irgendwann.. Sat-reciever...dann irgendwann Blu ray... irgendwann regelbetrieb aller Sender in HD :confused: ). Denn erst wenn alle Glieder der Kette erfüllt sind, gibts das perfekte Bild.
    Vorher hängt der Satreciever und der dvd-player mit Scartkabel am LCD-TV und die ganze Welt beschwert sich über die schlechte Bildqualiät von LCD-TVs... :aua:

    Aber es stimmt, HD-TV alleine macht noch kein besseres TV Programm. Und was hilfts mir, wenn ich ausser hochaufgelösten pickeligen Dumpfbacken die sich nachmittags obszöne Schimpfwörter in 5.1 Sound um die ohren schlagen nix anderes sehen kann ?
    :cool:
     
  12. ruedi01

    ruedi01 Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    153
    Soweit ich informiert bin, greift der neue Kopierschutz (HDCP) nur über die digitalen Schnittstellen (DVI, HDMI). Dagegen ist es möglich, auch weiterhin über die bekannten analogen Schnittstellen (SCART, Hosiden, Composit und Component), jedes TV-Signal auch auf einen externen Videorekorder zu übertragen. Via Component (PAL-Progressive) sogar in HDTV-Qualität.

    Wenn die Rechteinhaber mit digitalem Kopierschutz (HDCP), das vollkommen verlustfreie Kopieren von Inhalten verhindern wollen, damit die massenweise illegale Verbreitung der Inhalte verhindert werden soll, dann ist das aus meiner Sicht durchaus zu verstehen und zu akzeptieren, so lange mir als User das Recht und auch die technischen Mittel zugestanden werden, für den rein privaten Gebrauch, Sendungen zum zeitversetztem Konsum ohne Einschränkungen aufzeichnen zu können.

    Es gibt zumindest ein gewichtiges Argument, warum es auch in Zukunft noch möglich sein wird, Fernsehen aufzuzeichnen. Die Hardware-Herstellern wollen auch in Zukunft noch ihre Geräte verkaufen. Gäbe es hingegen keine Chance mehr vom TV aufzuzeichnen, würden auch keine Rekorder mehr verkauft werden können. Ich denke nicht, dass die Industrie das hinnehmen kann.

    Gruss

    RD
     
  13. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Hallo,

    in erster Linie werden wohl Filme mittels HDCP geschützt werden. Das Problem: Über YUV wird keine Ausgabe mehr erfolgen, sobald ein Film kopiergeschützt gesendet wird. Lediglich über HDMI bzw. DVI (mit HDCP) werden diese Inhalte an ein Ausgabegerät übertragen werden können. Der YUV-Ausgang wird dann blockiert. Somit ist Essig mit HDTV über YUV - zumindest bei Filmen.

    Aufnahmen werden zwar weiterhin möglich sein, aber nur in einer wesentlich schlechteren Qualität. Eventuell sind HD-Receiver mit Festplatte in der Lage, HDTV aufzuzeichnen und wiederzugeben, dann werden die aber so abgesichert sein, dass das Material nicht anderweitig übertragen werden kann (z.B. an einen PC).
     
  14. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    wenn es um urheberzeugs eines filmes z.b. geht, verstoßen die sender dann in meinen augen auch dagegen:

    -sie verändern den film, indem sie ihn durch werbepausen zerstückeln

    -sie klatschen ihr logo in eine ecke des bildes

    -sie blenden ständig eigenwerbung für andere sendungen ein oder dass man sich die filmmusik als klingelton aufs handy holen soll...

    wer will sich freiwillig so einen rotz auf dvd brennen ?????
     
  15. ntsvcfg

    ntsvcfg Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    80
    Bleibt abzuwarten, ob sich die Filmindustrie mit HDCP in ähnliche Nesseln setzt, wie mit CSS...

    T.
     
  16. saep

    saep ROM

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    6
    ...und besonders witzig ist... während der Werbung dürfen die Sender aus Lizenzrechtlichen gründen ihr logo nicht einblenden. Interessant,oder?

    Bei der Verbreitung von plasma fernsehern, sollte eigentlich überlegt werden, ob die sender "zwecks einbrennen in den Plasma" auf Ihre Logos in der Ecke verzichten sollten. Obwohl, noch besser, die digitale Technik würde es möglich machen, das Logo nur beim channel-wechsel für ein paar sekunden einblenden zu lassen.

    <<Es werden "nur" Filme verschlüsselt>> na toll, dann kann ich weiterhin Talkshows und Alte Nachrichten auf Video aufzeichnen. Super !
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen