1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Prob}s mit }nem K7VTA3 V3.1

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von BarbaraCD, 27. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BarbaraCD

    BarbaraCD Byte

    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    36
    Hallo.
    Wie fang ich am besten an ? Habe versucht auf mein ASUS A7V-133 einen XP1700+ zu verbauen. Funzte aber nicht, hatte es auf die Boardrevision geschoben. Habe mir dann, auch aus Kostengründen, das Elitegroupe K7VTA3 V3.1 gekauft. Um}s gleich vorweg zu nehmen: ich weiß es ist nicht das schnellste und beste ist, wobei man sich bei der Geschw. sowieso streiten kann (was nützt ein schnelles Board wenn z.B. eine GF2 MX drinnen arbeiten soll). Aber wo bekommt man ein MoBo mit nem KT333-Chipsatz und RAID bzw. 2.Controller unter 85 ? ? Jedenfalls, um auf}s Problem zu kommen, habe ich nun mittlerweilen alle Komponenten neu dazu gekauft. Graka MSI GF4 Ti4200, Kingston 256MB PC2100, XP1700+, Netzteil Chieftec 340W (3,3V>28A/5V>30A/12V>15A,falls das inter.), das o.g.MoBo, WaKü. Alles probeweise zusammen gesetzt und überprüft. Jumper gibts nicht so viele zum Setzen, und habe es eingeschaltet.
    "...Und dann kam die Stille...."
    Ausser dem Anlaufen der FP und der Lüfter tat sich nichts, wieder aus. Noch mal alles überprüft und noch mal probiert. Wieder nichts. Die Memory-LED leuchtete übrigens. Also alles eingepackt und in den Computerladen "meines Vertrauens" :-$ , da wo ich den Speicher und die CPU gekauft hatte. Die sollten mir mal überprüfen was nicht (mehr) geht. Also das übliche Spiel: Mobo mit anderer CPU + Speicher, CPU und RAM auf anderem Board. Ergebnis: MoBo def., RAM i.O., CPU def. .
    Hat irgendwer das auch schon mal erlebt und wie its}s ausgegangen ? Alles per Garantie getauscht und dann funzte es ? Woran kann es liegen, schießt das Mobo die CPU ab oder die CPU das Board ? Was sollte ich machen wenn die Sachen getauscht worden sind, im Comp.-Laden einbauen lassen ? Wüßte allerdings nicht was ich falsch gemacht haben sollte (ist mein 4.Rechner den ich zusammen schraube) ? Woran könnte es liegen ? Dank im Voraus für alle guten Antworten.
     
  2. BarbaraCD

    BarbaraCD Byte

    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    36
    Nein und alles andere auch nein.
    Keine undichtheiten - sicher.
    Keine Geräusche irgendwelcher Art die auf "Funkenflug", "Lichtbogen" oder ähnliches hinweisen könnten. Auch im Comp.-Laden hat der Techniker selbst noch mal den Die untersucht und nichts gefunden.
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    vielleicht ist ja auch die WAKÜ irgendwo undicht - ein Tropfen Wasser an der falschen Stelle genügt...

    Kurzschluss, vielleicht hat es ja auch einen Spannungsregler, Kondensator, oder Widerstand, etc. erwischt. Andererseits hat die CPU denn keinerlei optisch sichtbaren Unregelmässigkeiten aufegwiesen.

    Andreas
     
  4. BarbaraCD

    BarbaraCD Byte

    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    36
    Kurzschluss ? Aber wo und wie ? Sind auch keine "Brutzel"-Spuren zu sehen. Überhitzung glaube ich auch nicht denn dann hätte er ja wenigstens mal kurz laufen müssen. Und mit der WaKü glaube ich schon gar nicht daran.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    Board und CPU defekt, hört sich so ein bischen nach Kurzschluss, oder Überhitzung an. Da der Überhitzungsschutz nicht standardmässig aktiviert (musst du bei den Settings im BIOS selbst vornehmen) ist, könnte auch das eine Ursache sein.

    Wenn du dir}s zutraust bau den Rechner wieder selbst zusammen. Willst du "Sicherheit" haben, dasss er wirklich läuft dann beim Händler.

    Das K7VTA3 ist zwar ein günstiges Board muss aber deshalb nicht unbedingt schelcht sein, es hat zwar nicht den "Komfort" wie ein ASUS, EPOX, oder MSI. Die Leistungen des ECS sind in etwa gleich zusetzen wie der Konkurrenz.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen