1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem ASUS A7V8X

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von paps, 27. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. paps

    paps ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    Ich habe gerade 2 PC aufgerüstet mit o.g. Mainboard, neuer Grafikkarte u.a.

    Leider starten beide PC jetzt nicht mehr, bzw. gehen nach ca. 2 Sek. wieder aus, es kommt aber keine Ton-Meldung des Boards. Die Power-Led leuchten weiter, aber alles ist ausgeschaltet (Sleep-Modus?).

    Die Prozessoren sind jeweils Athlon XP 2100+, die Grafikkarten Albatron GF 4 TI 4200 Turbo, die Kühler sind Arctis Super Silent Pro, die RAM 256 MB DDR333 von Infineon.

    Wer kann helfen?
     
  2. paps

    paps ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    Habe bisher P III benutzt und nun umgestellt auf AMD (mit Board A7V8X, Graka GF4TI4200 Turbo, neue RAM); kann daher keine "alten kleinen" AMD ausprobieren.

    Bei direkten Kontakt des Boards würde doch sofort ein Schluss entstehen, nicht erst nach ca. 2 Sek.

    Höre jetzt auf und werde morgen früh wieder zum Händler (Snogard in Frechen) gehen und reklamieren.

    Danke
    Paps
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    <B>KORREKTUR:</B>
    das 300 W Netzteil erfüllt AMD}s Vorgabe nicht es leistet auf der 5 V Leitung nur 25 A statt der vorgegebenen 30 A !

    Du schreibst, dass du aufgerüstet hast. Nur die Prozessoren oder auch Motherboard, Graka, etc.
    Solltest du noch einen kleineren Prozi als die 2100+XP (keinen 1400er bitte) haben, bau den doch mal versuchsweise in einen der Rechner ein, am besten auch noch in Verbindung mit einem anderen (besseren, bzw. schneller drehenden) Kühler.

    Eigentlich sollten die Rechner ja wohl starten, denn das BIOS wird ja noch auf 100 MHz FSB, statt 133 MHz eingestellt sein.

    Nächster Gedanke, Motherboard hat wohl hoffentlich keinen direkten Kontakt mit irgendwelchen Metallflächen? Abstandhalter sitzen korrekt?

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 27.12.2002 | 20:39 geändert.]
     
  4. paps

    paps ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    Ein Netzteil (300W, 3,3V=20A, 5V=25A) habe ich extra gekauft, das andere (350W, 3,3V=28A, 5V=30A) war im Gehäuse eingebaut.

    Bis zur Überprüfung im BIOS komme ich leider nicht, da der Rechner direkt wieder abschaltet.

    Paps
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    bei einem 2100+XP einen Super-Silent Pro verbaut, ziemlich leichtsinnig. Schau mal hier http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=88304 und http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=88334

    Haben die Boards eine Drehzahlüberwachung im BIOS, wenn ja mal abschalten da der Arctic ziemlich langsam dreht.

    Was leisten denn die Netzteil, ____A auf 3,3 V und ___A auf 5 V? Daten vom Aufkleber des/der Netzteile ablesen.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen