Problem bei Aufnahme mit Virtualdubmod

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Pummel, 8. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Hey
    Ich versuche seit neuestem, nun direkt in DivX aufzunehmen. Ich benutze dazu die neueste Version von Virtualdubmod.
    Als Format kann ich almerdings höchstens 320x240 nehmen.
    Wenn ich eine höhere Auflösung nehme, wird mir das Bild nicht mehr angezeigt!
    Woran liegt das?
    Außerdem habe ich noch eine Frage: Wenn ich mit WinDVD Filme von einer ungefähren Länge von 1 1/2 - 1 3/4 Stunde aufnehme, sind die im mpeg2 Format ca. 6 GB groß. Mit welchen Einstellungen erziele ich das beste Ergebnis, wenn ich das Video auf ca. 700 mb oder 1,4 Mb umwandele? Also auf 1-2 CDs?
    Und mit welchem Programm sollte ich dies am besten machen?
    Auch mit Virtualdub?
    Oder gibt es noch bessere Programm um in DivX Filme aufzunehmen?
    Vielen Dank
    MfG Philipp
     
  2. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Habe noch ein Problem gerade gefunden:
    Wenn ich mit Virtualdubmod ein Video in Divx konvertiere, wird es immer gleich groß, egal mit welcher Bitrate! Das Bild wird zwar schlechter wenn ich die Bitrate verkleinere aber die Datei bleibt gleich groß!
    Wie kann das sein?
    Danke!
     
  3. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Keiner ne Idee?
    Bitte...
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
  5. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    Danke aber das hilft mir auch nicht weiter...
    Dort steht nur beschrieben wie man das alles einstellen muss zum Aufnehmen usw. aber meine Probleme werden dort leider nicht erläutert...
     
  6. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    1. Vielleicht kann deine TV-Karte nicht mehr als 320x240?
    2. VirtualDub und DivX sind schon die richtige Richtung, evtl auch mal Xvid probieren oder Mole(S)VCD.
    3. Direkt in DivX aufnehmen ist nicht gut. Besser in DV-AVI und anschließend umwandeln....
     
  7. Pummel

    Pummel Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    337
    1. Doch unter Win DVR kann ich auch bis zu 270x576 aufnhemen
    2. Dazu brauche ich ja TMPGEnc oder? Leider akzeptiert dieses Programm meine mpeg2 Videos nicht, die ich mit Win DVR aufnehme. Kann ich auch noch anders Mole(S)VCDs erstellen?
    3. Wieso ist es nicht gut, direkt in DivX aufzunehmen?
    Und was sind denn DV-AVI-Dateien? Direkt mit Virtual Dub aufgenommen ohne kompression? Das würde aber doch länger dauern wenn man erst aufnimmt und dann noch umwandelt oder?
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.995
    Hi!
    Zum Umwandeln der MPEG2-Filme von WinDVR benutze ich AutoGK. Ist eine sehr eingeschränkte, aber dadurch auch für Laien verständliche Version der Tool-Sammlung "GordianKnot", welche mehr oder weniger auf VirtualDubMod basiert.
    Um einigermaßen platzsparend Filme aufzunehmen und ohne großartige Effekte einzublenden (Werbung rausschneiden geht auf jeden Fall), ist diese Kombination aus WinDVR und (auto)GK eigentlich ganz gut, um Filme auf nen CD-Rohling zu quetschen.

    Wenn Du Wert auf gute Qualität legst, dann ist die Aufnahme in AVI mit keiner oder verlustloser Komprimierung (z.B.Huffyuv) mit VirtualDub besser.
    Mehr als 320x240 sollte auch mit VDub gehen, allerdings kannst Du das Bild dann in der Tat nicht mehr in Echtzeit ansehen. Mit der Einstellung "preview" sollte es aber trotzdem einigermaßen gehen (Bilder werden dann mit ca. 1fps angezeigt).

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen