1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Problem beim Zusammenbau vom neuen PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von spike5, 11. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    hab mich zum ersten mal allleine an den zusammenbau eines neuen PC gewagt, alles in einzelteilen besorgt.
    Da hab ich dann grad die CPU + Kühler aufs motherboard gebaut, dann die Graka und ne leere festplatte, die Power Kabel etc und so weiter angeschlossen, dann der spannende Moment, anschalten...

    Er geht an, der kühler dreht sich, erst einmal ein kleines juchu...
    doch der Bildschirm bleibt schwarz und ich hab keine Ahnung warum??

    Wer könnte mir helfen???

    Schönen Dank im vorraus
    spike5
     
  2. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    es läuft!!! :-)

    Der CMOS Reset wars! Schönen DANk an all die schnelle Hilfe!

    spike5
     
  3. Deereaper

    Deereaper Kbyte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    133
    Also wenn das Board nen Schock durch den zuvielen Abstandhalter bekommen hat, dann ist es höchstwahrscheinlich hinüber. Aber probiers das aus, was Rene gesagt hat, also das mit dem auf die Tüte legen und dann mal nur mit Grafikkarte, Ram und Netzteil testen, wenn es dann nicht geht dann kann echt die Hardware einen Schaden haben.

    Gruß Andreas
     
  4. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    hab grad nochmal das Board rausgebaut, da war echt nen abstandshalter zuviel drin, son scheiß und dann noch direkt unter der CPU!!!
    Naja, abstandshalter raus und alles wieder zusammen.
    Immer noch kein Bild!

    Dann dachte ich hoffentlich haste jetzt nicht grad die CPU zerschossen.
    Also cpu raus, in den anderen rein, das große zittern, aber er läuft noch ( bin damit grad drin )

    Also, woran kanns liegen?

    spike5
     
  5. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    siehe Deereaper ;)
    war etwas schneller :)
     
  6. Deereaper

    Deereaper Kbyte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    133
    Hi Benjamin
    Ganz sicher, dass kein Abstandhalter zuviel drinnen ist???
    Hast du auch schonmal einen CMOS-Reset gemacht???
    Falls du nicht weisst wie das geht, dann schau ins Handbuch nach, bist du etwas von CMOS-Reset findest, da musst du einen Jumper auf dem Mainboard, auf eine bestimmte Position stellen (für eine bestimmte Zeit) und in dieser Zeit auf keinen Fall den Computer anmachen, da ich aber das Mainboard nicht gut kenne musst du im Handbuch nachschauen, wo der Jumper sitzt. Aber frag besser AMDUser, der kennst sich mit dem Mainboard gut aus.
    Falls du dich auch noch fragst, was so ein CMOS-Reset macht, er stellt das Bios auf seine Defaultwerte. Also frag einfach AMDUser der kann dir genau sagen was du machen musst.

    Gruß Andreas
     
  7. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo Rene,

    wie funktioniert ein Bios reset?

    spike5
     
  8. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Also es ist zwar unwahrscheinlich bei einem neuen Board aber mach mach einen BIOS Reset. Wenn das nicht hilft versuche mal einen Absolute minimal Konfiguration. Dafür machst du folgendes.

    Du baust dein Board aus und legst es auf einen Tisch. Darunter bitte die antistatik Tüte des Boards legen ;)
    Dann steckst du die Grafikkarte rein und schließt das Netzteil sowie den Monitor an.
    Nun startest du das Board auf dem Tisch! Damit ist jegliche Möglichkeit ausgeschlossen das du einen Kurzschluss hast.

    Was du sonst noch versuchen könntest, ist den Ram mal in einen anderen Slot zu stecken.

    MfG René
     
  9. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    ja, das sollte kommen, tut es aber nicht, nur ein schwarzer Bildschirm, egal ob mit agp oder pci graka

    spike5
     
  10. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    dann solltest Du zumindest den Postscreen sehen und dann die Fehlermeldung das kein Betriebssystem gefunden wurde
     
  11. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    das ist mein erster versuch alleine.
    Ja, die 6 schrauben sind drin, der cpu lüfter funktioniert ja auch...
    Hab grad auch mal ne PCI Grafik Karte ausprobiert, aber mit dem selben ergebnis - kein Bild.
    Ich hab auch nur ne leere Platte dran, aber das düfte doch keine Rolle spielen

    spike5
     
  12. Deereaper

    Deereaper Kbyte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    133
    Hi spike5
    Wieviele Abstandhalter hast du eingebaut???
    Man sollte ja 6 einbauen (muss man aber nicht unbedingt).
    Sagen wir einfach mal du hast 6 eingebaut, dann das Mainboard darauf gelegt. Hast du auch alle 6 Abstandhalter mit dem Mainboard verschraubt, also das jeder durch ein Loch des Mainboards gekuckt hat und du eine Schraube reingedreht hast???
    Mein erster Versuch nen Computer zusammenzubauen endete nämlich so, dass ein Abstandhalter zuviel drinnen war und so gab es nen Kurzschluss und aus die Maus, es kam kein Piepston, kein Bild, aber die Lüfter drehten sich. Der zuviele Abstandhalter berührte nämlich das Mainboard ungünstig und so gab es nen Kurzen *toll, juhu*.

    Gruß Andreas
     
  13. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    abstandshalter sind da und piep signale macht er auch keine
     
  14. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    das Motherboard hat keinen Metallkontakt mit dem Gehäuse, d.h. entsprechende Abstandhalter eingesetzt?

    Alles andere entspricht eigentlich dem "Standrad", auch wirklich alles fest und korrekt eingebaut bzw. eingedrückt?

    Gibt das Motherboard irgendwelche Piep-Signale ab?

    Andreas
     
  15. spike5

    spike5 Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    MSI KT3 Ultra 2, 1700 XP, 256 Infineon 333, xfx Geforce 2 Mx 400 64mb, netzteil 420 Watt 3,3V und 28 A bei 5 V 36 A und Kühler hab ich den bei ebay besorgt
    Titan für AMD Duron/Thunderbird bis 1,4GHz, XP 2800+ und Intel FCPGA und FCPGA II, TTC-D5TB(4/CU35
     
  16. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... dann mal her mit den Info}s wie z.B. Motherboard (Hersteller, Typ), CPU, RAM (Hersteller, Daten vom Aufkleber ablesen und posten), CPU-Kühler (Hersteller und Typ), Netzteil (___ A auf 3,3 V und ___ A auf 5 V - steht auf dem Aufkleber des Netzteils), Grafikkarte (Hersteller, Typ) etc., etc..

    danach kann mann evtl. einige Ansatzpunkte nennen
     
  17. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo spike5,

    überprüfe erst noch einmal den sitz aller kabel und ob alles richtig angeschlossen ist.
    besonders wichtig ist der korrekte sitz der grafikkarte im agp slot.
    also hier auch noch mal schauen, eventuell die karte mehrere male raus und wieder eindrücken.wenn diese nicht 100% sitzt bekommst du kein bild.

    schreib uns auch mal deine komponenten auf, die du verbaut hast und vor allen dingen die daten vom netzteil (aufkleber auf dem netzteil)
    3,3 volt = ampere, 5 volt = ampere u. 12 volt = ampere

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen